Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

(Einzelne) Windows XP Fenster unter Linux nutzen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
parvus
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Nov 2007, 11:39
Kontaktdaten:

(Einzelne) Windows XP Fenster unter Linux nutzen

Beitrag von parvus » 12. Nov 2007, 11:45

Moin zusammen, ich hoffe jemand - obwohl ich gerade neu bin - kann mir helfen.

Ich möchte ein Windows XP als Virtuelle Maschine unter OpenSuSE10.2 installieren und bestimmte Fenster unter Linux nutzen. Also im Prinzip wie ein X-Server, nur in die andere Richtung :roll:.

Hiermitwollte ich mich mal über Möglichkeiten informieren. Per VNC kann ich soweit ich weiß nur den kompletten Desktop "übertragen" bzw. nutzen, ich möchte allerdings wirklich nur 2 Fenster des Windows Rechners verwenden.

Hintergrund der Geschichte ist, dass mit .NET (bitte deshalb keine "Vorwürfe" ;-) ) eine Oberfläche programmiert wurde, diese unter Mono leider noch nicht wirklich funktioniert.

Für Vorschläge / Infos wäre ich sehr dankbar,

Gruß Steffen

Werbung:
Benutzeravatar
FordPrefect
Member
Member
Beiträge: 247
Registriert: 24. Feb 2007, 14:56
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von FordPrefect » 12. Nov 2007, 13:57

Was du beschreibst geht mit der Virtualisierungs-Software VirtualBox im so genannten "seamless" Modus.

Schau dir doch mal das Produkt an: http://www.virtualbox.org

Mit VMWare geht so was glaube ich auch, da habe ich aber keine Erfahrung damit.
Bild

parvus
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Nov 2007, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von parvus » 12. Nov 2007, 14:02

Danke für die Antwort FordPrefect! Hatte mich auch schon für Virtual Box entschieden und was darüber gelesen. Dann werde ich mir einfach mal eine Linux Kiste installieren und Virtual Box testen. Ich werde hier meine Ergebnisse posten, ich hoffe mal das mit den Fenstern ist irgendwie möglich (es würde ne Menge Geld sparen...).
Falls noch jemand eine Idee hat, immer her damit :).

Benutzeravatar
FordPrefect
Member
Member
Beiträge: 247
Registriert: 24. Feb 2007, 14:56
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von FordPrefect » 12. Nov 2007, 16:33

Also ich benutze die VirtualBox wie beschrieben unter openSUSE 10.3 als Host, Win XP als Guest. Es funktioniert bei mir recht gut.

Das einzige offene Problem ist dass es ein paar "Bildstörungen" gibt wenn nicht mindestens ein (Windows-) Fenster geöffnet ist. Ich behelfe mich einfach damit, ein Explorer-Fenster offen zu haben das man sowieso nahezu ständig braucht.

PS: Falls du wegen dem vielen Geld meine Kontonummer brauchst, dann gib einfach Bescheid ;-)
Bild

Antworten