Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

suse 10.3 und Amule [gelöst]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

suse 10.3 und Amule [gelöst]

Beitrag von kekslex » 10. Nov 2007, 22:12

:shock:
Hallo Gemeinde!
Ich habe amule: aMule-CVS-20071110.ihmselbst.openSUSE_10.3.src.rpm
von der Seite runtergeladen auf den Desktop gespeichert und dann gehe ich mit der rechten Maustaste und sage mit yast installieren.
Prozedur läuft ab mit allem darum und dran und zum Schluss kommt folgende Fehler Meldung:
Folgende Pakete wurden auf dem Medium nicht gefunden:
aMule

Was mache ich falsch? Ich habe das mit Firefox runtergeladen und mit Kget! beides mal der gleiche Fehler!
Ich bin absoluter Anfänger in Linux, deshalb bitte ich um Idioten sichere Hilfe bzw. versucht es so als ob Ihr einem 6 Jährigen das erklären wollt!

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von kekslex am 2. Dez 2007, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 11. Nov 2007, 00:09

Servus der Herr,

das Paket kannst du auch problemlos mit einem Paketmanager installieren.
Das ist generell zu empfehlen, weil du dir damit eine Menge Streß ersparst.
Schau dir das Thema mal im Wiki an. Ich persönlich schätze "Smart" sehr...

Greetz
Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Nov 2007, 00:44

src.rpm
nutzt dir nix. Das sind die Quellen (sourcen; src). Du benötigst ein richtiges rpm. Findet sich meist unweit des src.rpm. Allerdings sind Paketmanager doch erheblich komfortabler als das händische herunterladen von Paketen. Schau dich im Wiki um, was dort zu Paketmanagern steht.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 11. Nov 2007, 10:34

aMule gibt es über Packman.
Füge dir Packman als alternative Installationsquelle in YaST ein und installiere das Paket über YaST.
http://wiki.linux-club.de/YaST-Installa ... weitern.29

Bei Suse 10.3 sehr einfach:
YaST => Software => Community Repositories => "Packman Repository", "Haupt Repository (OSS)" und "Haupt Repository (Nicht-OSS)" ankreuzen
Dann
YaST => Software => Software installieren oder löschen => amule suchen und installieren
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

bin jetzt weiter

Beitrag von kekslex » 11. Nov 2007, 18:53

Hallo,

Vielen Dank erstmal, bin jetzt weiter. Amule ist Installiert, wird aber nach kurzen hüpfen des Symbols nicht ausgeführt. Und in der Leiste unten ist es auch nicht!

Und nu?

Schönen Dank schon mal im Voraus!
Lexd1

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Nov 2007, 18:58

amule aus der Konsole heraus aufrufen.
Geht vermutlich mit

Code: Alles auswählen

amule
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

Beitrag von kekslex » 11. Nov 2007, 19:02

amule: error while loading shared libraries: libwx_gtk2u_adv-2.8.so.0: cannot op en shared object file: No such file or directory

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Nov 2007, 19:13

wxGTK nachinstallieren.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

sorry

Beitrag von kekslex » 12. Nov 2007, 06:00

Hallo Grothesk,

Bitte entschuldige das ich diese Frage stelle.

Wie mache ich das? Wo finde ich das? Was ist das?
Ich bin absolut neu in der Linux Welt!

Vielen Dank!

Lexd1

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 12. Nov 2007, 07:58

Starte YaST und suche nach "wxgtk". Markiere es und installiere es. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

jetzt gehts fast

Beitrag von kekslex » 12. Nov 2007, 21:05

hallo,

wenn ich jetzt Amule starte über
Anwendungen
neue Anwendungen
Amule gui
kommt ein Fenster mit "Verbinde mit enfternten Amule" und fragt nach einem Passwort!
Gebe ich mein root passwort ein verschwindet das Fenster!

Gebe ich wie in http://www.linux-club.de/ftopic85976.html beschrieben

von gimpel Code:
amule &
exit
dann läufts.
Es bleibt aber trotzdem das Fenster wie beschrieben offen!

Muss ich Amule immer so starten? oder gibt es noch eine Einstellung die vornehmen muss?

Vielen Dank!

:?:


kekslex
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 10. Nov 2007, 21:56

Problem gelöst!

Beitrag von kekslex » 2. Dez 2007, 12:31

Hallo,

unter programme habe ich dann, doch das Menu Tauschprogramme gefunden. Und da stand dann auch Amule ohne GUI!

Ich werde das aber sein lassen, da ich am Samstag ein Brief von der Polizei bekommen habe zur Vorladung wegen Verstoß geg. Urheberrechtsverletzungen durch Anbieten / Herunterladen in einer tauschbörse im Internet! :evil:

Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 2. Dez 2007, 13:24

*autsch*

So eine Sche....e. Mein Beileid.. hoffentlich kommt es nicht zu dicke.....

Greetz
Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 2. Dez 2007, 13:32

Tja, dann erwarten dich zwei Dinge.

1) Das Strafverfahren. Viele Staatsanwaltschaften stellen sowas heutzutage ein. Hoffen wir mal, dass das auch in deinem Fall so sein wird.

2) Über die Akteneinsicht im Strafverfahren wird sich bei dir vermutlich demnächst eine Anwaltskanzlei melden und zivilrechtliche Ansprüche geltend machen.
Guter Rat: Nimm dir einen Anwalt, wenn die sich melden. Da kann man nämlich regelmäßig handeln. In aller Regel ist die Gegenseite nämlich an einem Vergleich interessiert.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste