Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Testdisk

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Strietzl
Hacker
Hacker
Beiträge: 348
Registriert: 17. Sep 2007, 21:58
Wohnort: Weißenburg in Bayern

[gelöst] Testdisk

Beitrag von Strietzl » 28. Okt 2007, 22:58

Ich habe gerade Testdisk installiert, um damit eine defekte Festplatte eventuell wieder herstelln zu können. Nur finde ich das Programm nirgends im KDE- Menü, auch über Suche habe ich es schon versucht, es ist nicht zu finden.
Zuletzt geändert von Strietzl am 29. Okt 2007, 18:56, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 28. Okt 2007, 23:11

Ist auch ein reines Konsolenprogramm.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 768
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Beitrag von spezi » 28. Okt 2007, 23:15

Guten Abend,
Testdisk ist ein Konsolenprogramm. Hier ist die Gebrauchsanweisung

mfg
spezi

Grothesk war schneller :D
Intel Pentium G2020 - MSI H61I-E35 B3, LG-32MP58, Samsung RV720, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Syynology DS215j, oS 42.3, Raucher

Strietzl
Hacker
Hacker
Beiträge: 348
Registriert: 17. Sep 2007, 21:58
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beitrag von Strietzl » 28. Okt 2007, 23:37

Die Anleitung hab ich mir schon vorher angesehen, werde aber trotzdem nicht schlau draus. ich habs bisher nicht geschafft, das Programm aus der Konsole zu starten, weil ich keine Ahnung habe, was ich da eingeben muß. mit testdisk funktioniertst nicht.Ich kenne mich mit der Konsole nicht aus.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 28. Okt 2007, 23:48

Lesen:
http://www.cgsecurity.org/wiki/Ausf%C3% ... n_TestDisk

Und testdisk startet man mit 'testdisk' aus der Konsole.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Strietzl
Hacker
Hacker
Beiträge: 348
Registriert: 17. Sep 2007, 21:58
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beitrag von Strietzl » 29. Okt 2007, 00:00

Das geht eben nicht, es kommt lediglich die Meldung "Command not found".

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Okt 2007, 00:05

testdisk muss man als root ausführen.
Also 'su -' und dann 'testdisk'.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Strietzl
Hacker
Hacker
Beiträge: 348
Registriert: 17. Sep 2007, 21:58
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beitrag von Strietzl » 29. Okt 2007, 00:07

Alles klar, ich habs gefunden, hatte nur das falsche Terminalfenster verwendet. Jetzt gehts, danke.

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 29. Okt 2007, 12:46

testdisk hat es nicht mal geschafft, eine geoffsettete VFAT-Partition in einer komischen "USBCD"-Partition zu finden (kam bei uns ein Datenträger an, der von Windows zerpflückt worden war). Hingegen ich mit einem Hexeditor (finden) und Loopback-Mount besagten USB-Mass-Storage-Datenträger wieder in Ordnung bringen können. :roll:

Strietzl
Hacker
Hacker
Beiträge: 348
Registriert: 17. Sep 2007, 21:58
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beitrag von Strietzl » 29. Okt 2007, 13:26

Also bei mir hats geklappt, die Festplatte ist wieder in Ordnung und alle Dateien sind noch drauf.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 29. Okt 2007, 13:27

Strietzl hat geschrieben:Also bei mir hats geklappt, die Festplatte ist wieder in Ordnung und alle Dateien sind noch drauf.
Fein dann bitte den Thread als [gelöst] editieren. :wink:

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4247
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von framp » 29. Okt 2007, 22:57

Strietzl hat geschrieben:Also bei mir hats geklappt, die Festplatte ist wieder in Ordnung und alle Dateien sind noch drauf.
Glückwunsch! Ist schon ein tolles Tool. Hat mit auch schon mal erfolgreich geholfen :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast