Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Vista zerstört GRUB-Bootloader nach jedem Neustart...

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Vista zerstört GRUB-Bootloader nach jedem Neustart...

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 10:01

Hallo,

Auf meinem Laptop beobachte ich derzeit ein erschreckendes Phänomen: Jedes Mal wenn ich Windows starte und danach einen Neustart ausführe, kann Grub nicht mehr geladen werden. Ich muss dann jedes Mal mit der Installdisk von Suse das installierte System starten und den Grub per Paketmanager erneut installieren - danach funktioniert wieder alles einwandfrei!

Hat jemand eine Ahung was das genau passiert? Das ist doch kein Zustand...komischerweise ist das ganze jetzt über ein halbes Jahr gut gegangen - das Problem tratt erstmals vor 3 Wochen auf.

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 27. Okt 2007, 11:26

Häh :?:

Habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört oder gelesen.
Kommt bei einem Neustart dann automatisch Windows oder ein Grub Error?

cu

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 11:34

Häh!
Genau das war auch meine erste Reaktion ;)

Bisher konnte ich zwei Effekte unterscheiden - meist sieht man den Grub kurz "aufblitzen", danach startet sich der Laptop automatisch neu und gerät so in eine Endlosschleife in welcher er sich immer wieder neu bootet.

Als ich das alles gerade noch mal getestet habe äußerte sich das Problem so, dass "Loading Grub" angezeigt wird, es danach aber einfach nicht mehr weiter geht...

Ich bin völlig ratlos!

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 27. Okt 2007, 11:44

Hype hat geschrieben:Genau das war auch meine erste Reaktion ;)
Kann ich mir gut vorstellen. :)

Weiss du was mich am meisten interessiert ist was in der veränderten Grub drin steht.
Falls sich da was verändert hat. :?
Kannst du mal mit einer Live CD starten und uns die Einträge zeigen,weil das interessiert mich mächtig.

Ich arbeite seid 2001 bzw. Suse 7.3 nicht mehr mit Windows und bin da mit Sicherheit der falsche Ansprechpartner aber da wird sich doch einer finden. :wink:

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 27. Okt 2007, 11:52

Hmm, ich könnte mir Probleme mit einer versteckten Partition vom Notebook
Hersteller vorstellen.
Manche Notebooks haben am Anfang eine Partition für Tests/Bios/Suspend.
Bei meinem alten HP-Notebook konnte man mit F? (F5?) in einen Biostestmodus umschalten.
Das BIOS setzte nach F5 die erste (vorher versteckte) Partition auf aktiv
und bootete dann den DOS-Biostest.

Soweit ich weiß gibt es auf meinem Rechner zwei unterschiedliche Partionstabellen
die je nach Biostest/Recoverymodus eingeblendet werden.

Vielleicht ist ja bei deinem Rechner der Fehler in diesem Bereich zu suchen.
Gibt es vielleicht eine Recovery-CD mit der man so eine Partition, falls vorhanden,
wiederherstellen kann.

Vielleicht stellt aber dein Bios auch nur den alten Bootsektor wieder her.
( Versuch zur Korrektur: mit CD den Bootsektor schreiben, beim nächsten
Boot direkt in das Bios: Bootsektor sichern (falls diese Option vorhanden ist.. ) )

Sonst fällt mir aus der Ferne nichts dazu ein.

Haveaniceday
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 12:02

Ok! Danke schon mal für Eure Hilfe. Ich werde heute Nachmittag das Problem nochmal "provozieren" und den Grub danach auslesen.

Ihr benötigt ja nur die "menu-lst" oder? Oder welche Datei wäre noch wichtig?

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 27. Okt 2007, 12:07

Hype hat geschrieben: Ihr benötigt ja nur die "menu-lst" oder? Oder welche Datei wäre noch wichtig?
Ja genau und die fstab wäre unter Umständen auch noch interessant. :wink:

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 12:36

So, ich habe das Problem reproduziert und danach das installierte System mit Hilfe der SuSe-DVD gebootet: Folgendes seht in den beiden Dateien
menu.lst:
# Modified by YaST2. Last modification on Fr Okt 12 20:40:33 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,5)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
root (hd0,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda6 vga=0x314 resume=/dev/sda5 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2
root (hd0,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda6 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
initrd /boot/initrd

title Windows Vista Loader
rootnoverify (hd0,0)
chainloader +1
fstab:
/dev/sda6 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/sda7 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/sda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/sda5 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
An beiden Files kann ich nichts ungewöhnliches entdecken - aber vielleicht habe ihr einen besseren Blick...

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 12:44

Jetzt wollte ich gerade ein Video für Euch aufzeichnen, damit ihr seht was passiert, doch dieses Mal hat der Grub ohne Mucken gestartet.

Werde es dann später nochmal versuchen mit dem "Videobeweis" ;)

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 27. Okt 2007, 12:49

Hi Hype

Ich kann ehrlich gesagt auch keine Auffälligkeiten an den beiden Files feststellen.

cu

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 13:00

Das mit dem Video hat funktioniert - ich lade es gerade hoch!

Zum Verständnis:
Es könnte doch eigentlich auch sein, dass sich in Vista ein Schädling eingenistet hat, der bei jedem Neustart den Bootsektor zerstört, oder? Wenn das der Fall sein könnte, wie mache ich den Fießling am besten aus - installiert ist auf Vista der AntiVir...

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 13:05

So, hier nun das gerade erstellte Video. Ich hoffe ihr könnt hierdurch die Problematik besser einschätzen:

Video (12mb)

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 27. Okt 2007, 17:00

Hype hat geschrieben:So, hier nun das gerade erstellte Video. Ich hoffe ihr könnt hierdurch die Problematik besser einschätzen:
Ich weiss jetzt was du meinst aber.... :?:
Hast du dir in Windows mal die neuesten Virendefinitionen runter geladen?
Obwohl ich mir nicht vorstellen kann das dies daran liegt.

Was ist das für ein Bios,in welcher Version?

cu

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 20:05

Es handelt sich um ein "AMIBIOS V02.59"

Ich habe jetzt mal unter Security die "Boot Sector Virus Protection" aktiviert - mal sehen ob das etwas bringt...

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 20:54

Ich habe jetzt soeben einen vollständigen Virenscan ausgeführt, gefunden wurde allerdings nichts... So langsam gehen mir die Anhaltspunkte aus, welche ich noch ausprobieren könnte! ;(

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 27. Okt 2007, 21:49

Hmm, google...
asus bootsector protect restore notebook

Gefunden: Allows you to enable or disable the boot sector virus protection. ...

Wie schon oben vermutet, könnte das Bios den Bootsektore restoren....
1. ins BIOS. disable protection.
2. grub installieren
3. booten + BIOS: enable protection...

Dann sollte nur noch das BIOS an den Bootsektor kommen und Win/Linux können
nichts überschreiben.

Haveaniceday
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 27. Okt 2007, 23:33

Hab ich so versucht, leider keinerlei Effekt! Ich habe allerdings herausgefunden, dass der Bootloader funktionstüchtig bleibt, wenn ich im abgesicherten Modus starte. Ich gehe also davon aus, dass tatsächlich irgendwelche Soft-/Malware dafür verantwortlich ist.

Ich bin deshalb hingegangen und hab alle mir unbekannten Einträge in der Registry sowie einen Dienst mit "unbekanntem Hersteller" deaktiviert. Bisher konnte ich Vista schon 2x booten ohne dass die Bootloaderfunktion eingeschränkt worden wäre. Ich werde morgen ein paar Details posten...

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 27. Okt 2007, 23:36

Hmm, gibt es bei den Antivirenprogrammen ein "boot sector protect" oder
bei der Antivirus-Software ?

Blöd wenn das BIOS den Bootsektor nicht schützt. Vielleicht gibt es dafür einen Update.
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

Bigtux
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 2. Jul 2006, 19:21

Beitrag von Bigtux » 28. Okt 2007, 12:02

Hype hat geschrieben:So, hier nun das gerade erstellte Video. Ich hoffe ihr könnt hierdurch die Problematik besser einschätzen:

Code: Alles auswählen

www.musikverein-niederwinden.de/mp3/video2.wmv]Video (12mb)
Wie sieht denn Euer Tarif beim Webhoster 1&1 aus?
Wenn Du mal ausrechnest das theoretisch 1000 Leute die 12MB runterladen?
Alleine ein Drittel eures Monatslimits von (30?)GB alleine für dieses Video.
Jedes MB kostet, wenn man das Limit überschreitet.

Solche Videos würde ich sicherheitshalber bei Youtube, Rapidshare o.ä. hochladen.
Das ist kostenmäßig "sicherer";)
Grüsse

Bigtux
----------------------------------------
Ubuntu 8.10/Gnome 2.24.1 | openSUSE 11.1/KDE 4.13 | CompizFusion

Hype
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 23. Aug 2004, 19:48
Wohnort: Winden im schönen Schwarzwald

Beitrag von Hype » 28. Okt 2007, 13:47

Ohaletz, da hab ich natürlich gar nicht weiter drüber nachgedacht! Hab es jetzt mal entfernt...

Danke für den Tipp

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast