Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nach openSuse 10.3 Installation will Vista nicht mehr booten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
qwertzy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Okt 2007, 09:13

nach openSuse 10.3 Installation will Vista nicht mehr booten

Beitrag von qwertzy » 24. Okt 2007, 09:19

Hallo Linux-Community!

Ich bin neu hier, da ich erst seit gestern Abend Linux auf meinem Rechner laufen habe, Die Installation ging auch ganz gut und problemlos. Anschließend wollte ich meinen Laptop neustarten, um zum Bootmanager zu gelagen. Soweit lief noch alles. Als dann aber der GRUB startete und ilch Windows ausgewählt habe, bekam ich erst einmal einen Blackscreen zu sehen. Hier sollte ich auswählen ob ich Windows normal oder mit Hilfe starten wolle. Der normale Start ging bis zu dem Ladebalken ganz gut, dann erschien kurz ein Bluescreen und der PC startete neu. Beim Start mit Hilfe lud Windows zuerst irgendwelche Hilfsprogramme, dann kam auch hier die Ladeanzeige und anschließend brach das ganze mit einer Fehlermeldung ab.

Fakt ist jetzt, dass mein Windows nicht mehr läuft. Da ich dieses aber noch weiterhin benötige (und vor allem die Daten, die auf der Partition sind), hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt. Suse läuft soweit ganz gut und erkennt auch alles. Aber wie gesagt: auf mein Windows bin ich noch weiterhin angewiesen...

MfG,
Matthias

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 24. Okt 2007, 09:22

Hi

Also bekommst du Windows gestartet nur es bricht beim Bootvorgang ab.
Wir sind zwar kein Windows Forum aber welche Fehlermeldung bekommst du?
Auch wenn ich selber keine Ahnung von Windows habe, findet sich vielleicht einer der damit was anfangen kann. :wink:

cu

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 24. Okt 2007, 10:20

Na, hat da einer die Win-Partition verkleinert, ohne diese vorher zu defragmentieren?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

qwertzy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Okt 2007, 09:13

Beitrag von qwertzy » 24. Okt 2007, 18:07

Ich hab unter Windows ein Defragmentierungsprorgramm gestartet. Als ich jedoch meine Platte defragmentieren wollte, hieß es, dass das nicht nöitg sei. Also ging ich davon aus, dass die Platte (noch) nicht fragmentiert ist. Zumal ich die Defragmentierung wöchentlich ausführe.

Gibt es da eine Möglichkeit, dass man Vista wieder zum Laufen bringt?
Bzw. wie kann ich unter Linux auf meine NTFS-Partitionen zugreifen? Die erscheinen im Arbeitsplatz nicht....

jpb
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 10. Apr 2007, 23:06

Beitrag von jpb » 24. Okt 2007, 20:22

Hallo, habe nach der Installation von XP meinen MBR 'verloren'; geholfen hat da die Vista DVD. Dort gibt es so ein Reparaturprogramm. Anschließend hatte ich Vista XP und Suse 10.2. Die Informationen habe ich von diesem in englisch geführten, kostenlosen, Forum.
www.pro-networks.org
Das ist jetzt aber schon eine Ewigkeit her.

qwertzy
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Okt 2007, 09:13

Beitrag von qwertzy » 24. Okt 2007, 22:23

@jpb: Danke, das hat geholfen. Hatte zwar keine "richtige" Vista-DVD sonder nur ne Vista AnytimeUpgrade-DVD, aber es ging auch mit dieser! Danke für den Tipp... Ich hab jetzt auch beide Systeme.

MfG
Matthias

Antworten