Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

suse 10.3 windows mountpunkte fehlen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

suse 10.3 windows mountpunkte fehlen

Beitrag von Tino2 » 19. Okt 2007, 07:47

Hallo!

Ich hab mir opensuse 10.3 auf zwei Rechnern installiert!
Der erste ist ein Laptop mit einer IDE-Festplatte. Windows C NTFS/WindowsD/FAT32 und suse 10.2. Da ich noch c .5GB frei hatte zusätzlich noch die 10.3. Hat auch alles funktioniert.
Nur bei der 10.3 fehlt mir der Mountpunkt zur zweiten Partition Windows D Fat32!

Auf meinem normalen Rechner mit 2 Festplatten hat SUSE 10.3 alles richtig gemacht.

Ich hab nun noch mal die Install-DVD eingelegt und bin auf Installieren gegangen und wollte dabei sehen, welche Mountpunkte mir für Windows angezeigt werden.
Beim Punkt Partitionieren steht auch nur Windows C wird als Mountpunkt Windows C eingehanhangen. Von Windows D nichts zu sehen!

Mein Kollege hat genau das selbe Problem. Scheint noch ein Bug zu sein.
In YAST ->Partitionieren sind aber alle Partitionen aufgeführt auch die Windows D-Fat32.

Warum wird bei der Installation nicht auch ein Mountpunkt angelegt?
Wer hat noch das Problem?

Welcher Programmteil erledigt das, und welches Programm generiert die fstab?
Wie gesagt bei der 10.2 funktioniert es.

MfG.

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Okt 2007, 08:32

Ja wenn es halt die Install-Routine nicht tut, dann tu es selbst.
Alles was du wissen musst dazu steht hier:
http://wiki.linux-club.de/Zugriff_auf_W ... _Linux_aus

Und bitte sprich deshalb nicht gleich von einem Bug ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 » 20. Okt 2007, 08:03

Ich glaube, ich habe das gleiche Problem.

http://www.linux-club.de/ftopic85996.html

Gruß OTTO

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 20. Okt 2007, 08:52

Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 » 6. Nov 2007, 21:11

So ich hab die fehlende Partition in die fstab eingetragen, danach YAST ->Partitionieren gestartet Mountpunkt eingetragen und geht.

Unter SuSE 9.3 bis 10.2 wurden alle meine Partitionen erkannt und ins System eingebunden.
Bei 10.3 klappt das nur Manuell.
Ich hab mich damit aber nicht zufrieden gegeben und mir die Partitionen der Festplatte noch mal angeschaut. Ich hatte ein 1. Partition Primär Windows C NTFS 2. Primäre Partition Windows D FAT32 und den Rest eine Erweiterte Partition mit den Linux Partitionen.
Da bei meinen Anderen Rechner alle Partitionen eingebunden wurden, stellte Ich fest,das ich da nur jeweils die erste Partition Primär hatte und die weitern Partitionen in der erweiterten.
Also bei meinem Laptop alle Partitionen außer Primär window C NTFS gelöscht, eine Erweiterte Partition angelegt und dort eien kleine Partitionen Windows D FAT32 rest frei!
SuSE DVD rein installiert und siehe da, jetzt wird mir auch der Mountpunkt auf WINDOWS C und WINDOWS D gelegt!

Anscheinend kommt der neue SUSE10.3 Installer mit mehr als einer Primären Partitionen
nicht zurecht!

Dies könnte auch bei Laptops mit einer versteckten Recovery Partition der Fall sein!

MfG.

Antworten