Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aufgegeben: Fax einrichten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Juy
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 7. Feb 2006, 14:56

Aufgegeben: Fax einrichten

Beitrag von Juy » 17. Okt 2007, 19:58

Hallo,

ich habe einen Internet-Kabelanschluß und telefoniere auch über Kabel.
Weiterhin ist noch ein 56K-Modem installiert mit dem ich unter Windows problemlos Faxe senden und empfangen kann.

Da ich komplett auf openSuse umstellen möchte brauche ich hier die Fax-Option.

Welche "Art" von Faxbetrieb kommt nun für mich in Frage? :roll:
Zuletzt geändert von Juy am 22. Okt 2007, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Juy

System: SIDUX
KDE
Grafik: GeForce4 MX 440 with AGP8X
Treiber: nvidia - 3D
Prozessor (CPU): 1 599,98 MHz

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Okt 2007, 06:42

Hi

In eineem anderen Postings hast du schon einen Link auf unsere Wiki bekommen. :wink:
Ich setz ihn dir nochmal rein.
In Frage kommt IMHO Hylafax und Capisuite.

http://wiki.linux-club.de/Faxen_und_Telefonieren

cu

Benutzeravatar
Juy
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 7. Feb 2006, 14:56

Beitrag von Juy » 18. Okt 2007, 08:03

Bezüglich des Wikis hätte ich nun gern gewußt, ob die Anleitung auch für meine Konstellation zutrifft?

Zitat aus dem Wiki: "...über die CAPI-Schnittstelle via ISDN einfach einzurichten."

Welche Hardware müsste ich nun unter openSuse haben? Ich habe kein ISDN.
MfG
Juy

System: SIDUX
KDE
Grafik: GeForce4 MX 440 with AGP8X
Treiber: nvidia - 3D
Prozessor (CPU): 1 599,98 MHz

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Okt 2007, 08:48

Hi

Sieh dir doch mal den Link an,da steht einiges zu Konfiguration via Modem drin.
http://www.steines.de/linux/hylafax.html

Ausserdem
Suchergebnis

cu

Benutzeravatar
Juy
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 7. Feb 2006, 14:56

Beitrag von Juy » 18. Okt 2007, 16:52

... komme nicht weiter, da für den neuen Kernel 2.6.22.9 noch kein Treiber vorhanden

Danke für die Mühe! :D
MfG
Juy

System: SIDUX
KDE
Grafik: GeForce4 MX 440 with AGP8X
Treiber: nvidia - 3D
Prozessor (CPU): 1 599,98 MHz

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von coogor » 18. Okt 2007, 18:36

Welchen speziellen Treiber brauchst Du denn? Hylafax läuft als Daemon und benötigt keine Kernelmodule. Oder hast Du ggf. ein Winmodem?
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Benutzeravatar
Juy
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 7. Feb 2006, 14:56

Beitrag von Juy » 19. Okt 2007, 07:26

coogor hat geschrieben:Welchen speziellen Treiber brauchst Du denn? Hylafax läuft als Daemon und benötigt keine Kernelmodule. Oder hast Du ggf. ein Winmodem?
Ich bin ein absoluter Neuling was Hylafax betrifft.
Ich brauche doch ein Modem wenn ich faxen will, oder nicht?

Ich will, wie unter Windows, das PCI-Fax-Modem LONGSHINE LCS-8056C nutzen. Diese Modem habe ich auch in meinem früheren Leben (ohne DSL) auch unter SUSE für den Internetzugang benutzt. Dazu benötige ich aber immer den zum Kernel passenden Treiber. Im Moment ist der Hersteller aber erst bei Kernel 2.6.22.5. :)
MfG
Juy

System: SIDUX
KDE
Grafik: GeForce4 MX 440 with AGP8X
Treiber: nvidia - 3D
Prozessor (CPU): 1 599,98 MHz

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von coogor » 19. Okt 2007, 09:31

Schau mal auf http://www.linmodems.org/ um zu ermitteln ob Du ein Winmodem hast. Wenn es einen speziellen Treiber benötigt sieht es so aus.

Tip: Verschrotten und was einfaches beim eBayern schiessen. Winmodems machen beim Faxen viel Ärger (so die Erfahrungen aus der Mailingliste)
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Benutzeravatar
Juy
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 7. Feb 2006, 14:56

Beitrag von Juy » 22. Okt 2007, 12:23

Hi whois,
hi coogor,

ich habe die entsprechenden Installationsquellen für die Faxeinrichtung gelesen und komme zu dem Schluß:

faxen ist nur für Leute mit mindestend dem schwarzen Gürtel in Suse oder einer entsprechenden Gastproffesur möglich.
Was z.B. unter WIN ein Klacks ist, wird hier zu einer wissenschaftlichen Abhandlung.

Ich mache keine Faxen mehr! :cry:

Danke für Eure Mühe.
MfG
Juy

System: SIDUX
KDE
Grafik: GeForce4 MX 440 with AGP8X
Treiber: nvidia - 3D
Prozessor (CPU): 1 599,98 MHz

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 22. Okt 2007, 12:30

Juy hat geschrieben:Ich mache keine Faxen mehr! :cry:
Naja die meisten User benutzen eine ISDN Karte. :wink:
Damit ist es gar nicht so schwer.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 22. Okt 2007, 12:39

Ich treibe meine Faxen mit einem dieser modernen All-In-One Geräte (Drucker-Scanner-Kopierer-Fax).
=> Brother MFC-7420
http://www.brother.de/index.cfm?pos=pro ... =MFC7420G1

Vorteil: Damit kann man auch kopieren sowie Faxe senden und empfangen, wenn der PC mal nicht läuft.
Als Laserdrucker sind die Druckkosten auch noch angenehm niedrig und die Ausdrucke sind dokumentenecht.
Dank der vom Hersteller angebotenen Linux Treiber schont man auch noch auf sehr angenehme Weise seine Nerven.
Für mich ist das die Eier legende Woll-Milch-Sau. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 22. Okt 2007, 12:44

Griffin hat geschrieben:Für mich ist das die Eier legende Woll-Milch-Sau. :wink:
Naja so ähnliches Teil habe ich auch im Büro. :wink:
Kostet nur ein paar Euronen mehr als ein normales Modem.

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von coogor » 23. Okt 2007, 11:35

whois hat geschrieben:
Juy hat geschrieben:Ich mache keine Faxen mehr! :cry:
Naja die meisten User benutzen eine ISDN Karte. :wink:
Damit ist es gar nicht so schwer.
...mit nem normalen Modem ist es noch einfacher.
Ich kann auch nicht so genau sagen wo das Problem bei Juy liegt. Hylafax einrichten ist eigentlich auch nicht so schwierig.....
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast