kmLinuxTSE, Terminalserver für Schulen, welcher Server?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

kmLinuxTSE, Terminalserver für Schulen, welcher Server?

Beitrag von moenk » 8. Jun 2004, 10:41

Plane demnächst hiermit einen Raum mit 16 alten P90 mit 16 MB zu modernisieren. Habe mir dafür dies als System ausgeguckt: http://marl.linuxfreunde.de/kmLinuxTSE
Was für einen Server sollte ich da denn mal verwenden, ich kann einen AMD 1600 MHz mit 256 MB bekommen, wenn ich da noch etwas RAM reinstecke, reicht der wohl?

Werbung:
Benutzeravatar
kroe
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 11. Sep 2003, 19:38

Re: kmLinuxTSE, Terminalserver für Schulen, welcher Server?

Beitrag von kroe » 9. Jun 2004, 11:59

moenk hat geschrieben:Plane demnächst hiermit einen Raum mit 16 alten P90 mit 16 MB zu modernisieren. Habe mir dafür dies als System ausgeguckt: http://marl.linuxfreunde.de/kmLinuxTSE
Was für einen Server sollte ich da denn mal verwenden, ich kann einen AMD 1600 MHz mit 256 MB bekommen, wenn ich da noch etwas RAM reinstecke, reicht der wohl?
Die 1600Mhz sollten ausreichen - beim Speicher würde ich mindestens auf 1.5 GB (besser 2 GB) aufrüsten, wenn die User viel mit OpenOffice.org und Mozilla arbeiten.

Bei den Clients dürfte es keine zu großen Probleme geben, wenn auch die 16MB (ohne Swap am Server) so die untere Grenze darstellen.

Btw. du weißt aber schon, dass kmlinux imho noch auf SuSE 8.0 basiert allerdings mit recht vielen updates.

Viele Grüße
kroe
Dokumentation für LTSP-SuSE-icewm, insbesondere für den Einsatz in Schulen:
--> http://www.linux-schulen.de

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste