Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] USB-Probleme bei Kernel Update 2.6.22.12 unter 10.3

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
transwarp
Hacker
Hacker
Beiträge: 295
Registriert: 9. Nov 2006, 19:28
Kontaktdaten:

[Gelöst] USB-Probleme bei Kernel Update 2.6.22.12 unter 10.3

Beitrag von transwarp » 14. Okt 2007, 11:57

Hallo allerseits.

Der Updater unter 10.3 hat mir ein Kernel-Update auf 2.6.22.9-0.4 angeboten. Das wurde von mir auch durchgeführt.

Zwar funktioniert eigentlich alles, aber nach und nach stelle ich fest, das neue USB-Geräte, wie Handy oder Digitalkamera nicht mehr automatisch eingebunden werden. Vielleicht ein Problem mit dem udev?

Nach der Rückkehr auf den alten Kernel ist wieder alles bestens. Hat jemand eine Idee, oder kann das Problem nachvollziehen?
Zuletzt geändert von transwarp am 13. Nov 2007, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
openSUSE Tumbleweed | Kernel 4.14.2-desktop x86_64 | Plasma 5.11 | AMD FX-6350 6x3,9 GHz | 16 Gb Mem | MSI 970A-G43 MB | Nvidia Geforce GTX1060 | Nouveau-Treiber

Werbung:
SuseFan15
Member
Member
Beiträge: 204
Registriert: 15. Dez 2005, 16:57
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: USB-Probleme nach Kernel Update 2.6.22.9-0.4 unter 10.3

Beitrag von SuseFan15 » 14. Okt 2007, 15:37

Johanndrees hat geschrieben:Hallo allerseits.

Der Updater unter 10.3 hat mir ein Kernel-Update auf 2.6.22.9-0.4 angeboten. Das wurde von mir auch durchgeführt.

Zwar funktioniert eigentlich alles, aber nach und nach stelle ich fest, das neue USB-Geräte, wie Handy oder Digitalkamera nicht mehr automatisch eingebunden werden. Vielleicht ein Problem mit dem udev?

Nach der Rückkehr auf den alten Kernel ist wieder alles bestens. Hat jemand eine Idee, oder kann das Problem nachvollziehen?
ich habe bei mir exakt das selbe problem. Zumindestens ist es bei meiner externen USB Festplatte aufgetreten. Wenn man die USB Platte bereits beim booten eingeschaltet hat, funktioniert es, so wie es soll.
Asus Z9252VA, Intel Centrino 1,73GHz, 2048MB DDR2 533MHz, ATI Radeon X700 128MB, 100 GB HD, openSuse 10.3, WinXP
Pentium D805@3,9GHz (Zalman 9700LED), Abit Al8-V, 2GB DDR2@667MHz, Geforce 8800GTS(640), 80GB SATAII, openSUSE 10.3, WinXP, WinVista

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 14. Okt 2007, 23:34

Einmal prüfen, ob hal eigentlich noch läuft... ist mir - zwar ohne Kernelwechsel - schon 2x zu Gesicht gekommen.
(rchal status)

Benutzeravatar
Neotron
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 30. Jan 2005, 18:51
Wohnort: Aichach
Kontaktdaten:

Beitrag von Neotron » 14. Okt 2007, 23:37

Kann ich bestätigen. HAL wird manchmal beim Booten nicht gestartet.
Gruß
Neotron

Benutzeravatar
transwarp
Hacker
Hacker
Beiträge: 295
Registriert: 9. Nov 2006, 19:28
Kontaktdaten:

Zweites Kernel-Update ohne Erfolg

Beitrag von transwarp » 12. Nov 2007, 20:13

Kurze Info:

Ich habe mittlerweile das zweite Kernel-Update auf Kernel 6.22.12-0.1 versucht, aber auch das macht Zicken.

Meine Digicam und mein Sony-Ericsson-Handy werden definitiv nicht mehr erkannt und weigern sich geladen zu werden.

Habe jetzt erstmal auf die alte Kernel-Version zurück-gegraded (!*:-/), da läuft wenigstens alles stabil.

(*seuftz*)
openSUSE Tumbleweed | Kernel 4.14.2-desktop x86_64 | Plasma 5.11 | AMD FX-6350 6x3,9 GHz | 16 Gb Mem | MSI 970A-G43 MB | Nvidia Geforce GTX1060 | Nouveau-Treiber

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 13. Nov 2007, 13:29

Neotron hat geschrieben:Kann ich bestätigen. HAL wird manchmal beim Booten nicht gestartet.
Manchmal ist gut... `insserv hal` (oder war's `insserv haldaemon`?) sollten das mal lösen.

Benutzeravatar
transwarp
Hacker
Hacker
Beiträge: 295
Registriert: 9. Nov 2006, 19:28
Kontaktdaten:

Beitrag von transwarp » 13. Nov 2007, 14:25

jengelh hat geschrieben:... `insserv hal` (oder war's `insserv haldaemon`?) sollten das mal lösen.

'insserv haldaemon' scheint das Problem nachhaltig zu beheben. :D

Da bleibt mir nichts weiter als mich brav zu bedanken!
openSUSE Tumbleweed | Kernel 4.14.2-desktop x86_64 | Plasma 5.11 | AMD FX-6350 6x3,9 GHz | 16 Gb Mem | MSI 970A-G43 MB | Nvidia Geforce GTX1060 | Nouveau-Treiber

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast