Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Grub bootet bei jedem Eintrag Windows

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tobas
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 4. Nov 2006, 12:20

[gelöst] Grub bootet bei jedem Eintrag Windows

Beitrag von Tobas » 12. Okt 2007, 17:52

Hallo, das Problem ist aufgetreten nach einem Kernel-Update (2.6.18.8-0.5-default auf -0.7, wurde als Sicherheitsupdate durch YOU angeboten)

Meine menu.lst wurde geändert und nun wird auch bei Suse... nach kurzer Zeit mit schwarzem Bildschirm (ohne Fehlermeldung) Windows gestartet, das selbe auch unter Failsafe.

Ich hab dann per Installations-DVD das installierte System starten können und habe mir meine alte menu.lst angeschaut und gesehen, dass einige Parameter fehlten nach root=/dev/hda7 (vga=0x31a resume=/dev/hda6 splash=silent showopts). Dann habe ich diese manuel bei Grub hinzugefügt beim starten, dabei blieb leider alles wie vorher :(

Wie krieg ich Grub jetzt also dazu, dass er mein System startet (was ja durchaus möglich zu sein scheint...)

Des weiteren habe ich versucht die graphische Oberfläche zu starten, leider auch ohne Erfolg.
startx's Fehler:
"could not load /lib/modules/26.18.2-34-default/modules.dep (No such file...)"
NVIDIA: failed to load the NVIDIA kernel module!

Wie bekomme ich das ganze wieder in den Griff??

fürs erste wäre ich glücklich, wenn ihr beim Boot-Problem helfen könntet, das andere gehört ja in nen anderes Unterforum...
Zuletzt geändert von Tobas am 13. Okt 2007, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.
me@pc:~> exit &
---------------------
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default x86_64
System: openSUSE 10.3 (x86_64)
KDE: 3.5.7 "release 72.6"
GraKa: GeForce 8800 GT
Treiber: nvidia (3D-Unterstützung)

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 12. Okt 2007, 17:58

Poste bitte:

Code: Alles auswählen

fdisk -l
cat /boot/grub/menu.lst
cat /boot/grub/device.map
cat /etc/fstab
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Okt 2007, 17:59

Aber Deine menu.lst sowie fdisk -l mal zu posten, hältst Du nicht für nötig?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

dietger
Hacker
Hacker
Beiträge: 626
Registriert: 17. Okt 2005, 10:27

Beitrag von dietger » 12. Okt 2007, 18:15

Des weiteren habe ich versucht die graphische Oberfläche zu starten, leider auch ohne Erfolg.
startx's Fehler:
"could not load /lib/modules/26.18.2-34-default/modules.dep (No such file...)"
NVIDIA: failed to load the NVIDIA kernel module!

Wie bekomme ich das ganze wieder in den Griff??

Wie nach jedem Kernelupdate, den NVIDIA-Treiber neu installieren.


Dietger

Tobas
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 4. Nov 2006, 12:20

Beitrag von Tobas » 13. Okt 2007, 10:51

fdisk -l:

Code: Alles auswählen

Platte /dev/hda: 61.4 GByte, 61475807232 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 7474 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hda1   *           1        1110     8916043+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2            1111        7473    51110797+   f  W95 Erw. (LBA)
/dev/hda5            1111        2415    10482381    7  HPFS/NTFS
/dev/hda6            2416        2544     1036161   82  Linux Swap / Solaris
/dev/hda7            2545        7473    39592161   83  Linux

Platte /dev/hdb: 122.9 GByte, 122942324736 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 14946 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hdb1   *           1       12664   101715547   83  Linux
/dev/hdb2           12665       14946    18330165    7  HPFS/NTFS
menu.lst (neu):

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Fri Oct 12 13:16:12 CEST 2007
default 0
timeout 5
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.7
    rootnoverify (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.7-default root=/dev/hda7
    initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.7-default
    chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.7
    rootnoverify (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.7-default root=/dev/hda7 showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
    initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.7-default
    chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (fd0)+1
menu.lst backup:

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Fr Jul 13 12:25:54 CEST 2007
default 0
timeout 5
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

title openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
    root (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default root=/dev/hda7 vga=0x31a resume=/dev/hda6 splash=silent showopts elevator=
    initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

title Failsafe -- openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
    root (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default root=/dev/hda7 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off
    initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (fd0)+1
EDIT: hängt es eventuell mit dem "chainloader (hd0,0)+1" zusammen, das war ja vorher nicht bei den suse-einträgen enthalten?!...

device.map:

Code: Alles auswählen

(fd0)	/dev/fd0
(hd0)	/dev/hda
fstab:

Code: Alles auswählen

/dev/hda7            /                    reiserfs   acl,user_xattr        1 1
/dev/hda1            /windows/C           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda5            /windows/D           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda6            swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/dvd             /media/dvd           subfs      noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvdram          /media/dvdram        subfs      noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0             /media/floppy        subfs      noauto,fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0
none                 /subdomain       subdomainfs noauto         0 0
/dev/hdb1                                        /media/hdd2          ext3       defaults              1 2
Den nvidia-treiber (nvidia-gfxG01-kmp-default + x11-video-nvidiaG01) hab ich neu installiert, bekomme aber die selbe Fehlermeldung, dass die "modules.dep" fehlt. Der Fehler tritt auch schon vorher beim boot-vorgang auf wegen "iptables"...?!
Wieso fehlt die, wie bekomm ich die wieder oder muss die Xconf geupdated werden?! was muss ich machen?!
me@pc:~> exit &
---------------------
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default x86_64
System: openSUSE 10.3 (x86_64)
KDE: 3.5.7 "release 72.6"
GraKa: GeForce 8800 GT
Treiber: nvidia (3D-Unterstützung)

Tobas
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 4. Nov 2006, 12:20

Beitrag von Tobas » 13. Okt 2007, 15:25

ich hab jetzt meine menu.lst nochmal geändert, sie an die alte angepasst.
also den chainloader auskommentiert und aus "rootnoverify" nur "root" gemacht, sowie die anderen parameter dahinter gehängt.
Und es funktioniert wieder, sogar mein graphische Oberfläche läuft wieder :)

was es mit der "modules.dep" auf sich hat, weiß ich allerdings immer noch nicht, sie existiert zwar immer noch nicht, aber es funktioniert wieder alles soweit...
Kann mir jemand sagen, wofür die Datei dient?!

danke nochmal für euer Bemühen !
me@pc:~> exit &
---------------------
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default x86_64
System: openSUSE 10.3 (x86_64)
KDE: 3.5.7 "release 72.6"
GraKa: GeForce 8800 GT
Treiber: nvidia (3D-Unterstützung)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste