Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] kein mount.crypto mehr in 10.3?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
derRichard
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 7. Jan 2006, 14:47

[gelöst] kein mount.crypto mehr in 10.3?

Beitrag von derRichard » 5. Okt 2007, 20:11

hi!

was wurde aus dem mount.crypto-programm, gibt es das nicht mehr bei suse 10.3?
ich finde es nicht. :(

muss ich jetzt meine luks-platte immer per hand mit cryptsetup und co. mountetn?

danke,
//richard
Zuletzt geändert von derRichard am 6. Okt 2007, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 5. Okt 2007, 20:50

Welche crypto-Programme meinst du?

Unter openSUSE 10.2 gibt es AFAIK kein Bootscript um mit cryptsetup (inkl. LUKS) verschlüsselte Partitionen einzubinden.

Das Boot-Script boot.crypto kann nur mit losetup verschlüsselte Partitionen einbinden.

cryptsetup kann zwar über das Paket util-linux-crypto nachinstalliert werden - allerdings ohne entsprechendes Boot-Script.

Aus dem Grund ist folgendes Script entstanden:
Linux-Club WIKI: Bootscript zum Einbinden von dm-crypt/LUKS-Partitionen unter openSUSE

Unter openSUSE 10.3 gibt es das Paket cryptsetup, welches mit dem entsprechenden Boot-Script boot.crypto daher kommt und auch mit cryptsetup (inkl. LUKS) verschlüsselte Partitionen einbinden kann.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 5. Okt 2007, 20:51

/sbin/mount.crypt gibt es doch, oder?

derRichard
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 7. Jan 2006, 14:47

Beitrag von derRichard » 5. Okt 2007, 20:57

hallo!

unter 10.3 konnte ich bis jetzt weder das paket util-linux-crypto noch /sbin/mount.crypt finden.
unter 10.2 verwende ich luks ohne probleme.

das einbinden der verschlüsselten partitionen durch boot.crypto geht schon, da wird das ja über cryptsetup und mount gemacht. das nützt mir aber nichts.
ich mounte meine verschlüsselte home-partition mit pam_mount direkt beim login.
dafür brauche ich eben mount.crypto.

das kotzt mich jetzt ziemlich an. ich glaub ich hol das backup von 10.2 raus :(

//richard

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 5. Okt 2007, 21:08

derRichard hat geschrieben:unter 10.3 konnte ich bis jetzt weder das paket util-linux-crypto noch /sbin/mount.crypt finden.
Wurde auch durch cryptsetup ersetzt (s.o.)
derRichard hat geschrieben:das einbinden der verschlüsselten partitionen durch boot.crypto geht schon, da wird das ja über cryptsetup und mount gemacht. das nützt mir aber nichts.
ich mounte meine verschlüsselte home-partition mit pam_mount direkt beim login.
dafür brauche ich eben mount.crypto.
Schau dir mal das Paket/Programm cryptconfig an.

man cryptconfig
Cryptconfig is a utility for configuring encrypted home directories. It also supports creating LUKS disk images, creating LUKS partitions, and
enlarging disk images along with their file systems.

[...]

pm-enable
Enable pam_mount with encrypted home directories.

pm-disable
Disable pam_mount with encrypted home directories.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

derRichard
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 7. Jan 2006, 14:47

Beitrag von derRichard » 5. Okt 2007, 21:10

hmm, danke. :)

warum steht nicht in den release-notes, dass es das nicht mehr gibt?^^

//richard

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 6. Okt 2007, 02:13

"util-linux-crypto" gibt es wirklich nicht mehr; aber dafür gibt es nun eins namens "cryptsetup". Aber /sbin/mount.crypt gehört auch zu pam_mount und nicht cryptsetup.

derRichard
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 7. Jan 2006, 14:47

Beitrag von derRichard » 6. Okt 2007, 02:15

jengelh hat geschrieben:"util-linux-crypto" gibt es wirklich nicht mehr; aber dafür gibt es nun eins namens "cryptsetup". Aber /sbin/mount.crypt gehört auch zu pam_mount und nicht cryptsetup.
das habe ich inzwischen auch mitbekommen. :)
war nur etwas ärgerlich zum rausfinden.

dafür geht jetzt alles so wie ich es haben will.

//richard

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 6. Okt 2007, 03:06

derRichard hat geschrieben:war nur etwas ärgerlich zum rausfinden.
Hätteste mal gefragt ... :mrgreen: *SCNR*
derRichard hat geschrieben:dafür geht jetzt alles so wie ich es haben will.
Dann markier den Thread bitte noch als "gelöst".
Bitte gelöste Threads mit [gelöst] im Titel versehen !
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast