Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Festplatte kaputt?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
stucki
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28. Sep 2006, 19:48
Wohnort: Bern (Schweiz)

Festplatte kaputt?

Beitrag von stucki » 29. Sep 2007, 14:02

Guten Tag zusammen

Ich habe ein Problem beim Booten meines Rechners.
Es werden die Festplatten kontrolliert und dort Tritt dann der Fehler auf.
Es gibt irgend ein Problem mit einer meiner Partitionen. Die Fehlermeldung wird dann in ein Log File gespeichert welches ich jetzt hier Einfüge.
Ich hoffe ihr könnt mir sagen ob meine Festplatte kaputt ist oder was ich da tun kann.

Code: Alles auswählen

Log of fsck -C -R -A -a 
Sat Sep 29 13:29:46 2007

fsck 1.40-WIP (14-Nov-2006)
/dev/sda3: Adding dirhash hint to filesystem.

/dev/sda3 contains a file system with errors, check forced.
/dev/sda3: Inode 6684678, i_blocks is 8, should be 16.  FIXED.
/dev/sda3: HTREE directory inode 13369345 has an invalid root node.
HTREE INDEX CLEARED.
/dev/sda3: Extended attribute block 26739223 has reference count 1, should be 2.  

/dev/sda3: UNEXPECTED INCONSISTENCY; RUN fsck MANUALLY.
	(i.e., without -a or -p options)
fsck died with exit status 4

Sat Sep 29 13:33:58 2007
----------------
Ich danke schon einmal für eure Hilfe
Gruss

Werbung:
Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 29. Sep 2007, 14:26

Code: Alles auswählen

/dev/sda3: UNEXPECTED INCONSISTENCY; RUN fsck MANUALLY.
Genau das würde ich an Deiner Stelle tun, am besten nach Booten von einer Live-CD oder über das Rettungssystem (SuSE-CD/DVD).

stucki
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28. Sep 2006, 19:48
Wohnort: Bern (Schweiz)

Beitrag von stucki » 29. Sep 2007, 15:50

Danke für die schnelle Antwort.

Hab mein Linux System wieder starten können. Aber leider nicht mit deinem Tipp.
Als das System beim booten hängen blieb, habe ich exit eingetippt und so startete das System wider.

Aber wenn ich nun den fsck "abschalten" will mit deinem gegebenen Befehl kommt: Permission denied.

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 29. Sep 2007, 15:59

Du sollst den fsck nicht abschalten sondern durchführen.

Da Du allerdings verschweigst, was sich auf der bemängelten Partition befindet, kann man Dir auch keine genaueren Tipps geben.

Einen fsck sollte NUR bei nicht gemounteter Partition ausgeführt werden; befindet sich also auf sda3 die "/"-Partition, dann bleibt Dir nur Live-CD oder eben das Rescue System.

Sollte die entsprechende Partition immer noch inkonsistent sein, dann wird das Problem durch das Ignorieren des fsck sicher NICHT besser.

stucki
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28. Sep 2006, 19:48
Wohnort: Bern (Schweiz)

Beitrag von stucki » 29. Sep 2007, 17:00

Hmmm sorry bin wohl heute nicht ganz auf der Höhe......wieso komme ich beim Befehl RUN auf ausschalten :roll:

Auf der Partition befinden sich nur ein paar Daten (Musik, Dokumente usw.)
Es ist also nicht die Systempartition.

scummos
Hacker
Hacker
Beiträge: 275
Registriert: 27. Jan 2007, 09:36
Kontaktdaten:

Beitrag von scummos » 29. Sep 2007, 17:49

Na also dann... :)

umount /dev/sda3
fsck.reiserfs /dev/sda3

(bzw ich nehme an, dass es reiserfs ist...)
Meine Homepage: http://scummos.sc.funpic.de/show.php
Und mein Browserspiel, schaut doch mal vorbei, wir suchen noch Tester!
Bild

stucki
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28. Sep 2006, 19:48
Wohnort: Bern (Schweiz)

Beitrag von stucki » 29. Sep 2007, 20:03

Jop nun hat alles wunderbar geklappt. Ich danke euch beiden vielmals.

Aber nun trotzdem noch die Frage was habe ich da getan? Und vorallem was war überhaupt das Problem?

Antworten