Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB-headset unter wine

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
tmt
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 26. Sep 2007, 10:44

USB-headset unter wine

Beitrag von tmt » 26. Sep 2007, 11:02

Hallo.

Mein erster Post hier, also erstmal Hallo an alle. Dann aber auch gleich zum Technischen:

Ich habe folgendes Problem:
Ich betreibe einen Rechner zum Zwecke der assistierten Telefonie, und das Programm, was ich dafür benutze, setzt auf Phoner (http://www.phoner.de) auf. Nun versuche ich, den Rechner von Win2000 auf OpenSuse 10.2 umzustellen. Phoner arbeitet soweit unter Wine und nutzt die FritzCard problemlos. Nur mit dem USB Headset hapert es etwas. Ich kriege keine Unterstützung für das Mikro hin. Winecfg zeigt mir unter ALSA nur ein Ausgabegerät (sprich den Kopfhörer), entsprechend sehe ich im Phoner auch nur ein Ausgabegerät (USB-Mixer). Also habe ich auf OSS umgestellt, wo mir das Mikro als Eingabegerät angezeigt wird. Dann gibt Phoner auch ein Eingabegerät (USB-Mixer) an.
Leider ändert das nichts daran, daß bei einem Anruf auf der Gegenseite nichts zu hören ist. Ich dagegen höre den Anrufer perfekt. Das Headset ist ein SpeedLink Kalliope USB, das von Suse auch problemlos erkannt und benutzt wird. Ich habe mal eine Aufnahme gemacht, bei der ein Gespräch am anderen Ende des Raumes (4-5m entfernt) zu verstehen war.
Unter Windows hatte ich ein ähnliches Problem, das dann durch das Zuschalten des Mikrofonverstärkers behoben werden konnte. So ein Feature konnte ich aber unter Wine bis dato nicht entdecken.

Kann mir irgendjemand einen Tip geben, wie man das Mikro entweder unter ALSA zum Laufen kriegt oder aber so verstärkt, daß was zu hören ist? Alternativ wäre ich für den Verweis auf eine Linux-Software dankbar, die leicht einzurichten ist, und ISDN-Telefonie unterstützt.

Danke,
Andre

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 26. Sep 2007, 11:10

"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast