Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst]Kann Linux nicht mehr installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
weltio
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2007, 23:11
Kontaktdaten:

[Gelöst]Kann Linux nicht mehr installieren

Beitrag von weltio » 12. Sep 2007, 17:46

Also ich habe mir nen neuen PC zugelegt. (AMD 64 X2)
Wollte mir deshalb Suse 10.2 64Bit installieren.

Ich habe 3 Platten:
Eine IDE Platte auf der Windows Xp installiert ist.
Eine SATA mit Daten und auf eine andere SATA soll nun Linux.

Bei der Installation läuft alles glatt...
bis auf die Installation des Bootmanagers!
Dieser wirft ne Fehlermeldung:
"Error 23 (hd0)(/dev/sdb,1) Error while parsing number"

Da ich vor der installation, aufgrund eines Fehlers, meine Platte nicht formatieren konnte, habe ich dafür die GParted Live Cd benutzt und eine 25gb "/-Partition", eine 1GB Swap-Partition und eine *Rest*-GB "/home-Partition" erstellt.
Auf diese wollte ich nun Linux drücken (auf einmal konnte es diese sogar formatieren :shock:
Nunja an den anderen Platten habe ich keine Änderungen vorgenommen.

Kann mir bitte jemand bei dem Problem helfen?
Zuletzt geändert von weltio am 17. Sep 2007, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grafikkarte: Asus EAX1650 Silent
Mainboard: Asus M2N4-Sli
Prozessor: AMD 64 X2 3800+
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default i686
System: openSUSE 10.3 (i586) //32 Bit
KDE: 3.5.7 "release 72.6"

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Kann Linux nicht mehr installieren

Beitrag von admine » 12. Sep 2007, 17:51

weltio hat geschrieben: Bei der Installation läuft alles glatt...
bis auf die Installation des Bootmanagers!
Dieser wirft ne Fehlermeldung:
"Error 23 (hd0)(/dev/sdb,1) Error while parsing number"
Ich würde den Bootloader in den MBR der IDE-Platte installieren.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

weltio
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2007, 23:11
Kontaktdaten:

Beitrag von weltio » 12. Sep 2007, 18:01

Wie geht das?
Ich gehe davon aus, dass das die Daten auf der IDE-Platte nicht verändert - oder?!
Grafikkarte: Asus EAX1650 Silent
Mainboard: Asus M2N4-Sli
Prozessor: AMD 64 X2 3800+
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default i686
System: openSUSE 10.3 (i586) //32 Bit
KDE: 3.5.7 "release 72.6"

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 12. Sep 2007, 18:06

weltio hat geschrieben:Wie geht das?
Ich gehe davon aus, dass das die Daten auf der IDE-Platte nicht verändert - oder?!
Den Daten auf der Platte passiert nichts.
Gebe als Ort für den Bootloader /dev/hda an -> hda, wenn die Platte an primary Master hängt.
Das aber solltest du ja selbst wissen ;)
Ansonsten gilt:
/dev/hda - primary Master
/dev/hdb - sec. Master
/dev/hdc - primary Slave
/dev/hdd - sec. Slave
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

weltio
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2007, 23:11
Kontaktdaten:

Beitrag von weltio » 12. Sep 2007, 18:15

Vielen Dank, ich werde es gleich einmal ausprobieren :)
Grafikkarte: Asus EAX1650 Silent
Mainboard: Asus M2N4-Sli
Prozessor: AMD 64 X2 3800+
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default i686
System: openSUSE 10.3 (i586) //32 Bit
KDE: 3.5.7 "release 72.6"

weltio
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2007, 23:11
Kontaktdaten:

Beitrag von weltio » 12. Sep 2007, 18:55

Mmmh also ich weiss nicht genau wo ich das während der Installation einstellen kann.
Muss man das zufällig in der Datei grub.conf ändern?
Dort steht: setup --stage2=/boot/grub/stage2 (hd0,0)(/dev/sdb,1)

Das Rote würde ich nun nach hdc ändern - versuch habe ich das auch, aber wenn ich dann auf "OK" klicke um weiter zu machen, steht dort wieder sdb - Also ist das falsch^^
Grafikkarte: Asus EAX1650 Silent
Mainboard: Asus M2N4-Sli
Prozessor: AMD 64 X2 3800+
Betriebssystem: Linux 2.6.22.17-0.1-default i686
System: openSUSE 10.3 (i586) //32 Bit
KDE: 3.5.7 "release 72.6"

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 12. Sep 2007, 19:13

Es gibt irgendwo die Möglichkeit den Ort des Bootloaders anzugeben - du brauchst dazu nicht in den Files direkt editieren.
Hab das leider nicht so genau im Kopf - schau halt nochmal.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Tagtroimer
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 12. Jul 2006, 12:59

Beitrag von Tagtroimer » 13. Sep 2007, 08:23

da du dein system schon installiert hast und die daten auf der platte sind, kannst du auch einfach die suse cd einlegen -> installation starten -> und dann wenn du auswählen kannst ob neuinstallation oder aktualisieren klickst du auf den button "andere" und wählst "installiertes system booten". nun bootest du von deiner suse install und kannst im laufenden betrieb mit dem befehl "grub-install" (musst in die man gucken wie genau) den grub an die gewünschte stelle schreiben

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast