Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Festplatte komplett kopieren?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kerberos
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 30. Jan 2007, 13:50
Wohnort: NDS

Festplatte komplett kopieren?

Beitrag von Kerberos » 10. Sep 2007, 21:56

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken mir eine zweite Festplatte für ein anderes Betriebssystem anzuschaffen.
Möglicherweise nehme ich gleich eine die etwas größer ist und spiele dort mein opensuse10.2 auf und die alte (kleinere) Platte dann mit dem anderen System.
Nun meine Frage: Ist es möglich ein komplettes Betriebssystem von einer kleinen auf die andere (größere) Festplatte zu kopieren und alle Daten, Einstellungen, Treiber etc sind dann noch vorhanden?
Wenn ja, wie gehts? Wenn nein, schade...

Ich möchte nicht zwei Systeme auf einer Platte haben, da die Alte mit 160GB schon recht klein werden kann.

Viele Grüße
Matze

Werbung:
cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 10. Sep 2007, 22:04

Das geht. Ich benutze für sowas Acronis True Image (nicht kostenlos).
Es gibt aber auch andere Alternativen wie Partimage, Ghost, etc...
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 10. Sep 2007, 22:05

Neue Platte partitionieren, formatieren und mounten, zB nach /neues-root

Code: Alles auswählen

cd /;tar cfpl - --one-file-system --atime-preserve . | ( cd /neues-root; tar xfp - --atime-preserve )
Bootloader anpassen oder in neuen MBR installieren, done.

Oder alternativ mit cp -ax wobei cp pipes etc als file kopiert, oder mit dd, partimage, acronis whatever.
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
Kurt M
Hacker
Hacker
Beiträge: 407
Registriert: 24. Sep 2004, 12:39
Wohnort: Bayrischer Wald
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt M » 10. Sep 2007, 23:33

mit dem genannten tar mache ich das auch und habe so schon einige Male das komplette System umgesiedelt, funktioniert perfekt.

Vielleicht noch als Hinweis: Wenn man eine Bootplatte umsiedeln will ist es das einfachste wenn man auf der neuen Platte eine Minimalinstallation von DVD macht, dabei wird der Bootloader geschrieben.
Danach mittels obigen tar Kommandos die Kopie des gewünschten Betriebssystems auf die neue Platte schreiben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast