Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst]Fehler Isolinux: Diskerror 01, fx=0201, .. Boot fail

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1548
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

[Gelöst]Fehler Isolinux: Diskerror 01, fx=0201, .. Boot fail

Beitrag von Freddie62 » 6. Sep 2007, 11:45

Mein Rechner (Suse 10.2) bootet nicht mehr. :cry:
Er bringt nur noch obige Fehlermeldung. Starten geht nur noch über DVD => Installation => Andere => Installiertes system starten.
Grub habe ich mit grub-install /dev/hda neu installiert und auch mit yast, bzw. mit der Installationsdvd neu installiert. Hilft alles nicht. Ich habe nur eine Platte (80GB) im Rechner mit drei Partitionen (/, swap, /home).
Kann es sein, daß die Platte (schon wieder) defekt ist? Das wäre die dritte innerhalb kurzer Zeit.

Vielen Dank für die Antworten

Freddie
Zuletzt geändert von Freddie62 am 6. Sep 2007, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

Werbung:
Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 6. Sep 2007, 11:48

Kann es sein, daß die Platte (schon wieder) defekt ist?
[ ] Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht.

Zutreffendes bitte ankreuzen.

Selbst die beste Glaskugel ist nicht so gut wie ein fsck, welchen nur Du ausführen kannst und auch solltest (booten Live-CD wie z.B. Knoppix oder auch über die SuSE-CD/DVD ins Rescue-System).

Greetz,

RM

Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1548
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Beitrag von Freddie62 » 6. Sep 2007, 12:44

fsck kann ich ja mal durchführen. Nur: die Meldung kommt noch vor dem Start von Grub. Vor einiger Zeit hatte ich häufig "Grub error 18, etc". Danach half die Neuinstallation von Grub.
Nur: Bis in Grub komme ich gar nicht mehr. Auch beim Booten von DVD und anschließend "Boot from Harddisk" kommt sofort diese Meldung.
Sobald ich zu Hause bin werde ich aber trotzdem fsck ausführen.
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 6. Sep 2007, 12:58

fsck kann ich ja mal durchführen.
Na logen kannst Du das, was glaubst Du, wozu der liebe Gott die Live-CD's erfunden hat?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1548
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Beitrag von Freddie62 » 6. Sep 2007, 21:18

Das fsck lief fehlerlos durch. Leider bekomme ich beim Booten sofort die Meldung "Boot error: Insert system disk..". Beim Booten über die Suse-CD
=> "Boot from Harddisk" kommt immer noch die ominöse Fehlermeldung isolinux; Diskerror 01, AX=0201, drive=80
Boot failed: press a key to retry

Beim Reparieren des Bootloaders wird der MBR anscheinend ohne Fehler geschrieben, die Bootloaderinstallation von Yast erfolgt ebenfalls fehlerfrei!
Eigentlich sollte ein Schreib- oder Lesefehler auf der HD doch dann auffallen oder?

Freddie
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 6. Sep 2007, 21:37

zeig uns doch zum Spass mal ein fdisk -l
Und Google meint, dieser Fehler hängt mit einem extrem grottigen BIOS zusammen.
http://www.google.de/linux?hl=de&q=sysl ... uche&meta=
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1548
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Beitrag von Freddie62 » 6. Sep 2007, 22:22

Hallo towo

Vielen Dank erstmal für die bisherige Hilfe!
Hätte ja vielleicht auch mal selber googeln können! :oops:
Das mit dem Bios ist seltsam, da ich eigentlich schon seit langem nicht mehr im Bios war. Sieht wohl so aus, als ob ich entweder alles zurücksetzen muß oder ggf. updaten muß.
Hier aber noch für alle Fälle die Ausgabe von fdisk -l:

Platte /dev/hda: 82.3 GByte, 82348277760 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 10011 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hda1 * 1 2611 20972826 83 Linux
/dev/hda2 2612 2873 2104515 82 Linux Swap / Solaris
/dev/hda3 2874 10011 57335985 83 Linux
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1548
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Beitrag von Freddie62 » 6. Sep 2007, 23:16

Nun habe ich kurzerhand im BIOS alles nochmal zurückgesetzt und dann nur die notwendigsten Einstelungen (Bootreihenfolge, etc.) gemacht. Und nu bootet er wieder!!! :D


Vielen Dank nochmal an towo für die Hilfe!
Leap 42.3, Kernel: 4.4, LXDE. Schleppi: Dell Latitude 5520 mit Win7 Prof./Leap42.3-X64, Kernel: 4.14.15-5.g9a6fca5-default, LXDE

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast