Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] KDE startet nicht mehr

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Save6
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 28. Apr 2007, 19:40
Kontaktdaten:

[gelöst] KDE startet nicht mehr

Beitrag von Save6 » 18. Aug 2007, 22:24

Hall Leute,

ich brauche dringend (wird nicht gern gehört/gelesen ich weiß) Eure Hilfe.

Ich habe die letzten 2 Tage versucht die Daumentasten meiner Logitech MX700 zum Leben zu erwecken und habe Heute wahrscheinlich irgendwas zerschossen.
Ich habe erst das was auf dieser Seite steht befolgt:
http://www.home-network.info/index.php? ... itstart=16
Da dies leider nicht geklappt hat hab ich einiges geändert:
zu meiner xorg.conf:

vorher:
Code:
Section "InputDevice"
Driver "mouse"
Identifier "Mouse[1]"
Option "Buttons" "10"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "Name" "Logitech USB Receiver"
Option "Protocol" "explorerps/2"
Option "Vendor" "Sysp"
Option "ZAxisMapping" "4 5"
EndSection


Jetzt:
Code:
Section "InputDevice"
Identifier "Mouse[1]"
Driver "mouse"
Option "Buttons" "9"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "Name" "ImExPS/2 Logitech Explorer Mouse"
Option "Protocol" "explorerps/2"
Option "Vendor" "Sysp"
Option "ZAxisMapping" "6 7"
EndSection


...also Buttons 9 statt 10, und ZAxisMapping "6 7" statt "4 5"

mousemode.sh sieht so aus:
Code:
#!/bin/bash
cd /home/dirk/bin/
./mousemap "Alt_L Left" "Alt_L Right" "1 2 3 8 9 4 5 6 7"



Nach der Eingabe auf der konsole von:
Code:
mousemap "XF86Back" "XF86Forward" "1 2 3 8 9 4 5 6 7"

hab ich die Info bekommen dass nur 9 der 14 (?) Tasten funktionieren werden
Danach das versucht:
Verfasst am: 2007-Aug-18, 12:01 Titel:


--------------------------------------------------------------------------------

wenn ich mich recht entsinne muss das für die mx 700 glaub ich so aussehen
Code:

Section "InputDevice"
Driver "mouse"
Identifier "Mouse[1]"
Option "Buttons" "7"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "Name" "ImExPS/2 Logitech Explorer Mouse"
Option "Protocol" "explorerps/2"
Option "Vendor" "Sysp"
Option "ZAxisMapping" "6 7"
EndSection



und die mousemap sollte so aussehen
Code:

#!/bin/bash
cd /home/$user$/bin/
./mousemap "XF86Back" "XF86Forward" "1 2 3 6 7 4 5"



auf der konsole musst du dann noch ./mousemap "XF86Back" "XF86Forward" "1 2 3 6 7 4 5" eingeben und danach nicht vergessen den xserver neu zu starten.

Wenn es so nicht funzt musst du leider ein wenig rumprobieren, also try and error - hat bei knapp 2 oder 3 tage gedauert
...und nachdem es immer noch nicht ging hab ich folgenden link gefunden: http://www.suseforums.net/index.php?sho ... 5&hl=mx700 und das auch noch probiert.

Und auch das hat immer noch kein Ergebniss gebracht. Rechner normal runtergefahren.

Soviel zu dem was bisher geschah...

Problem jetzt...

Der Rechner bootet normal wie immer, außer dass dann eben KDE nicht mehr gestartet wird sondern in der Systemkonsole stehen bleibt bei der Eingabe von Benutzer und Passwort. Nach Eingabe von Namen und Passwort kann ich mich auch einloggen, aber bin immer noch in der Systemkonsole.

Mein erster Gedanke war dass ich im Autostart-Ordner von .kde mittlerweile eine "mousemode.sh" und eine "mouse.sh" habe (wusste nicht ob beide bleiben können oder nicht, deshalb beide drin gelassen).
Ich habe es mittlerweile geschafft (war nich einfach für mich) die "mouse.sh" über Sys-Konsole zu löschen und mittels vi die "xorg.conf" so zu editieren wie vorher (also wie vor tip im letzten link).

Nach reboot aber ändert sich nichts....ich bleib einfach auf der Systemkonsole und komme nicht auf kde.

Wenn ich versuche kde manuell zu starten (nur durch eingabe als root von "kde", hoffe das stimmt) kommt folgendes:

Code: Alles auswählen

xset:                 unable to open display
xset:                 unable to open display
xsetroot:           unable to open display
startkde:           starting up...
xprop:               unable to open display
usage:               xprop [ -options ...] [[format [dformat]] atom] ...

where otions include:
- grammar               print out full grammar for command line
- display host:dpy     the X server to contact
- usw.
- usw.
- usw.
- usw.

kdeinit:               Aborting. $DISPLAY is not set
Warning:            connect () failed: :No such file or directory
ksmserver:         cannot connect to X server
ERROR:              Couldn't attach to DCOP server!
startkde:             shutting down...
Warning:             connect () failed: :No such file or directory
ERROR:               Can't contact kdeinit!
unix_connect:      can't connect to server (unix:/tmp/ksocket-save6/linux-wd75.site-46e5-462d2fd0)
startkde:              Running shutdown scripts...
xprop:                  unable to open display
usage:                 xprop [ -options ...] [[format [dformat]] atom] ...
Versuch mit "startx" --> Fatal server error

Nun steh ich da und hab absolut keinen plan was ich wo machen kann um wieder in kde zu kommen, oder eben dieses Problem beheben zu können.

Bitte helft mir...

Danke Euch

P.S. Distri = opensuse 10.2; Kernel 2.6.18.8-0.5;
Zuletzt geändert von Save6 am 18. Aug 2007, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Save6
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 28. Apr 2007, 19:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Save6 » 18. Aug 2007, 23:45

hat sich erledigt...

hab mittels systemkonsole und vi "einfach" (bin schon etwas stolz auf mich :D ) all den scheiss wieder rückgängig gemacht, sprich mousemap gelöscht, mousemod.sh gelöscht und xorg.conf in originalzustand geschrieben... (dank uralter linux-lektüre die noch daheim vergraben war)

Rechner bootet wieder wie gewohnt !!!

Bigtux
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 2. Jul 2006, 19:21

Beitrag von Bigtux » 26. Aug 2007, 19:48

Save6 hat geschrieben:hat sich erledigt...

hab mittels systemkonsole und vi "einfach" (bin schon etwas stolz auf mich :D ) all den scheiss wieder rückgängig gemacht, sprich mousemap gelöscht, mousemod.sh gelöscht und xorg.conf in originalzustand geschrieben... (dank uralter linux-lektüre die noch daheim vergraben war)

Rechner bootet wieder wie gewohnt !!!
Probier mal den "Midnightcommander mc"
Der bringt einen Editor mit und hilft bei Kopier/Verschiebeaktionen.

vi/vim ist scheinbar sehr brauchbar, ich kann mich allerdings nach 3 Wochen Nichtbenutzung nicht mehr an die Tastenkürzel erinnern ;)
Grüsse

Bigtux
----------------------------------------
Ubuntu 8.10/Gnome 2.24.1 | openSUSE 11.1/KDE 4.13 | CompizFusion

Save6
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 28. Apr 2007, 19:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Save6 » 26. Aug 2007, 19:52

werde es mir bei gelegenheit mal anschauen.....Danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste