Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]: Suse startet nicht mehr

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

[gelöst]: Suse startet nicht mehr

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 16:37

Hallo,

meine Suse 10.2 verweigert nach durchgeführtem Onlineupdate (Kernel 2.6.18.8-0.5) ihren Dienst und startet nicht mehr. Kurz nach dem Versuch, das System zu booten kommt die folgende Meldung:

psmouse.c: TouchPad at isa0060/serio4/input0 lost sync at byte 1

Dort bleibt es stehen und nichts passiert mehr.

Reparatur des Bootloaders und der Packages hat nichts gebracht. Was könnte da los sein? Vielen Dank im Voraus
Zuletzt geändert von haehnlein am 17. Aug 2007, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 16. Aug 2007, 16:45

Hi

Hast du ein Notebook,wenn ja welches?

cu

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 16:55

Hi,

also: Acer Aspire 5104WLMi... siehe auch mein Avatar. Danke
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 19:09

Ein Hinweis noch:

Nach dem Update wurden im Bootmanager die folgenden (gleich lautenden) Einträge erstellt:

Opensuse 10.2 2.6.18.8-0.5...
Opensuse Failsafe...
Opensuse 10.2 2.6.18.8-0.5...
Opensuse Failsafe...

Bei der Auswahl der ersten beiden tritt das Problem, dass nicht mehr gestartet werden kann, auf.

Wurde der dritte bzw. vierte ausgewählt, konnte das System normal gestartet werden. Leider habe ich im Grub aus Versehen die beiden richtigen Einträge gelöscht. Wenn ich jetzt wüsste, was für Optionen in den richtigen eingestellt waren, dann könnte man das mit der Reparaturfunktion wiederherstellen. Hat jemand eine Idee? Danke
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 19:15

Poste doch bitte mal deine /boot/grub-menu.lst und dazu die Ausgabe von "fdisk -l" (kleines L)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 20:23

Hey,

das gestaltet sich sehr schwierig: mit Knoppix kann ich die Datei weder kopieren noch öffnen und mit Suse Live habe ich keinen Zugriff auf die Partitionen. Wie komme ich da nun ran?
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 20:25

haehnlein hat geschrieben:mit Knoppix kann ich die Datei weder kopieren noch öffnen
Warum geht das nicht? Sollte schon möglich sein.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 20:36

"Sie haben keine ausreichende Berechtigung für das lesen von...". Auf meine home- und Windows-Partition kann ich aber problemlos zugreifen. Wie kann ich das ändern?
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 20:39

Versuchst du es als root?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 20:40

Wie kann ich mich als root auf der Root-Partition anmelden?
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 20:45

Du öffnest im Knoppix eine Shell und dann:

Code: Alles auswählen

su -
mount
Nun bist du root (wegen "su -") und siehst mit "mount" wohin deine /-Partition vom SUSE gemountet wurde.

Nun die menu.lst anzeigen lassen:

Code: Alles auswählen

cat /pfad/suse/boot/grub/menu.lst
Wobei du /pfad/suse ersetzen musst durch den Mount-Punkt!
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 16. Aug 2007, 21:09

also:


root@Knoppix:~# cat /media/sda7/boot/grub/menu.lst
# Modified by YaST2. Last modification on Do Aug 16 19:38
:42 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

title openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-bigsmp root=/dev/sd a7 vga=0x314 resume=/dev/sda6 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-bigsmp

title Failsafe -- openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-bigsmp root=/dev/sd a7 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresum e edd=off
initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-bigsmp

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
title Windows
rootnoverify (hd0,0)
chainloader (hd0,1)+1


root@Knoppix:~# fdisk -l /dev/sda7

Platte /dev/sda7: 19.6 GByte, 19625485824 Byte
255 K�pfe, 63 Sektoren/Spuren, 2385 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 � 512 = 8225280 Bytes

Festplatte /dev/sda7 enth�lt keine g�ltige Partitionstabelle
root@Knoppix:~#
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 21:21

Ich brauche mal noch den Inhalt von /media/sda7/boot/
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

franki3
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Aug 2007, 17:38

Beitrag von franki3 » 16. Aug 2007, 21:35

Hat sich da nicht ein Leerzeichen bei sda7 in der Datei menu.lst eingeschlichen?

Code: Alles auswählen

fdisk -l
reicht aus.

Viele Grüße
Frank

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Aug 2007, 21:51

franki3 hat geschrieben:Hat sich da nicht ein Leerzeichen bei sda7 in der Datei menu.lst eingeschlichen?
Das könnte schon die Lösung sein ... stimmt :)

Und ... wieso kernel-bigsmp und nicht kernel-default? :roll:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 17. Aug 2007, 11:10

Ihr seid die besten! Danke

# Modified by YaST2. Last modification on Do Aug 16 19:38
:42 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

title openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default root=/dev/sda7 vga=0x314 resume=/dev/sda6 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

title Failsafe -- openSUSE 10.2 - 2.6.18.8-0.5
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default root=/dev/sda7 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresum e edd=off
initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
title Windows
rootnoverify (hd0,0)
chainloader (hd0,1)+1

so läuft das Teil wieder, meine gute rasend schnelle Suse. Es war zwar ein Akt, die Datei menu.lst mit der Konsole und vi zu editieren..., aber jetzt ist alles gut.

Wie kommt eigentlich dieses Problem zustande? Habe ich einen fragwürdigen Channel in Smart, der mir komische Kernel installiert? Es ist auf jeden Fall sehr merkwürdig, dass Yast nicht in der Lage ist, die richtigen Bootloader-Konfigurationen einzulesen. Hier ist nochmal der Bootordner:

-rw------- 1 root root 512 14. Aug 15:54 backup_mbr
lrwxrwxrwx 1 root root 1 14. Aug 15:37 boot -> .
-rw-r--r-- 1 root root 72772 22. Jun 16:10 config-2.6.18.8-0.5-bigsmp
-rw-r--r-- 1 root root 64134 22. Jun 15:32 config-2.6.18.8-0.5-default
drwxr-xr-x 2 root root 4096 17. Aug 10:57 grub
lrwxrwxrwx 1 root root 26 17. Aug 02:36 initrd -> initrd-2.6.18.8-0.5-bigsm
p
-rw-r--r-- 1 root root 3427472 17. Aug 02:36 initrd-2.6.18.8-0.5-bigsmp
-rw-r--r-- 1 root root 3454178 17. Aug 02:36 initrd-2.6.18.8-0.5-default
-rw------- 1 root root 385536 17. Aug 02:36 message
-rw-r--r-- 1 root root 87737 22. Jun 16:12 symsets-2.6.18.8-0.5-bigsmp.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 86880 22. Jun 15:34 symsets-2.6.18.8-0.5-debug.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 86532 22. Jun 15:33 symsets-2.6.18.8-0.5-default.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 85590 22. Jun 15:31 symsets-2.6.18.8-0.5-kdump.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 40478 22. Jun 15:17 symsets-2.6.18.8-0.5-um.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 85627 22. Jun 16:14 symsets-2.6.18.8-0.5-vanilla.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 86262 22. Jun 15:35 symsets-2.6.18.8-0.5-xen.tar.gz
-rw-r--r-- 1 root root 344257 22. Jun 16:12 symtypes-2.6.18.8-0.5-bigsmp.gz
-rw-r--r-- 1 root root 338740 22. Jun 15:34 symtypes-2.6.18.8-0.5-default.gz
-rw-r--r-- 1 root root 100705 22. Jun 16:12 symvers-2.6.18.8-0.5-bigsmp.gz
-rw-r--r-- 1 root root 99320 22. Jun 15:33 symvers-2.6.18.8-0.5-default.gz
-rw-r--r-- 1 root root 742766 22. Jun 16:02 System.map-2.6.18.8-0.5-bigsmp
-rw-r--r-- 1 root root 954130 22. Jun 15:29 System.map-2.6.18.8-0.5-default
-rwxr-xr-x 1 root root 1763314 22. Jun 16:10 vmlinux-2.6.18.8-0.5-bigsmp.gz
-rwxr-xr-x 1 root root 2115059 22. Jun 15:32 vmlinux-2.6.18.8-0.5-default.gz
lrwxrwxrwx 1 root root 27 15. Aug 16:16 vmlinuz -> vmlinuz-2.6.18.8-0.5-big smp
-rw-r--r-- 1 root root 1478394 22. Jun 16:02 vmlinuz-2.6.18.8-0.5-bigsmp
-rw-r--r-- 1 root root 1618351 22. Jun 15:29 vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 17. Aug 2007, 11:40

Wenn du jetzt doch den kernel-default bootest und nutzt, würde ich den anderen Kernel löschen ... aber bitte nur mittels Paketmanager ;)

Poste mal die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

rpm -qa | grep kernel
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

haehnlein
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: 19. Feb 2004, 17:31

Beitrag von haehnlein » 17. Aug 2007, 11:58

also:

kernel-default-2.6.18.8-0.5
kernel-syms-2.6.18.8-0.5
kernel-bigsmp-2.6.18.8-0.5
kernel-source-2.6.18.2-34
kernel-source-2.6.18.8-0.5
linux-kernel-headers-2.6.18.2-3

Welchen soll ich denn nun mit Smart löschen? Nur den bigsmp?
Grüße Christian

--------------------
Suse 11.0 64 bit, Acer Aspire 5104WLMi, AMD Turion X2 64 x2, 2 GB Ram, 160 GB Sata

Nilres
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 13. Jun 2006, 18:02
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Nilres » 17. Aug 2007, 11:58

Und die unpassenden sourcen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste