Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux installiert > beim Windows booten: hll.dll fehlt

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Linux installiert > beim Windows booten: hll.dll fehlt

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 01:25

als mein Freund, der nicht ins Internet kommt, Open Suse 10.2 Installiert hatte, kam beim Windowsstart die Meldung: hll.dll fehlt oder ist beschädigt. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Linux die Datei geändert hat. Welche Ursache kann es geben. Und viel Wichtiger: wie bekommt er das wieder hin.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Aug 2007, 02:01

Hat mit der Installation von Linux nichts zu tun.
Ist wohl eher eine Frage für ein Windowsforum.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Aug 2007, 08:04

@Kizu
Soweit mir bekannt ist, gibt es auch unter Windows die Möglichkeit einer Reparatur ... diese evt. mal nutzen.

Ansonsten kann ich mich nur Grothesk anschließen ... das ist kein Linux-Problem ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Nilres
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 13. Jun 2006, 18:02
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Nilres » 15. Aug 2007, 09:35


Rain_Maker

Re: Linux installiert > beim Windows booten: hll.dll fehl

Beitrag von Rain_Maker » 15. Aug 2007, 09:35

Kizu hat geschrieben:als mein Freund, der nicht ins Internet kommt, Open Suse 10.2 Installiert hatte, kam beim Windowsstart die Meldung: hll.dll fehlt oder ist beschädigt. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Linux die Datei geändert hat.
Linux nicht, aber die wahrscheinlich durchgeführte Verkleinerung der NTFS-Partition, auf der die Windowsinstallation liegt.
Kizu hat geschrieben:Welche Ursache kann es geben.
Zu Beispiel, daß man vor der Installation unter Windows die Partition nicht (am besten mehrfach) defragmentiert hat.
Kizu hat geschrieben:Und viel Wichtiger: wie bekommt er das wieder hin.
Siehe meine Vorredner, wobei es am einfachsten wäre das zuvor gemachte Backup wieder einzuspielen.

Greetz,

RM

Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 10:49

erstmal danke. Das mit der defragmentierung werde ich ihm sagen (für einen zweiten anlauf)
Das mit der Reparatur hat bei ihm irgendwie nicht hingehaun. jetzt hat er windows neu installiert. ich habe die Vermutung, dass linux noch drauf ist. ist es möglich die Linuxpartition wieder hervorzubringen.
er hat ein windows XP (ein älteres)
und Windows Vista jetzt gerade zum Geburtstag bekommen und auch installiert.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Aug 2007, 10:55

- Von SUSE-CD/DVD booten
- Installation wählen
- nach der Sprachauswahl und der Lizenzvereinbarung wird das bereits installierte SUSE erkannt
- und du kannst es unter dem Punkt "Andere ..." starten lassen

Wenn ... ja wenn es denn wirklich noch da ist ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 11:41

Danke. Ich werde es meinem Freund sagen.
admine hat geschrieben: - und du kannst es unter dem Punkt "Andere ..." starten lassen
kann man denn auch wieder den Bootmanager wieder einstellen. Diese Methode ist etwas komplieziert zum immer wieder machen beim starten.
Noch was: wird der Bootmanager alle drei Betriebssysteme (Opensuse 10.2, Microsoft windows XP (ich glabe mein Freund hat prof) und windows Vista (ich glaube ultimate)) anzeigen?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Aug 2007, 11:43

Natürlich kann man den Bootmanager neuschreiben lassen.
Inkl. Einträge für alle auf dem System befindlichen Betriebssysteme.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 15. Aug 2007, 11:52

Begeben Sie sich direkt in YaST (System => Bootloader), ziehen sie nicht über Los und ziehen Sie auch nicht €4000 ein.

Greetz,

RM

Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 12:22

danke nochmal. hat sich aber erledigt. es befindet sich kein suse mehr auf den Platten.
er will aber gerne suse nochmal installieren. er hat aber angst, dass win XP oder/und Vista nicht mehr laufen.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Aug 2007, 12:35

"Angst essen Seele auf"

Wenn man es _richtig_ macht, dann passiert auch mit den Windows-Installationen nix. Dazu muss man aber wissen, wie der Kram partitioniert IST und wie die Partition nach der Installation aussehen SOLL.
Anleitungen/Anregungen sollten im Wiki zu finden sein.

Dürfte ich auch dich um Groß/Kleinschreibung bitten?
Permanente Kleinschreibung verursacht Sodbrennen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 12:53

oK.MaCh IcH :wink:

Ich versuche mal eine Partitionsmanager-Demo für ihn zu besorgen. Damit wir uns die Festplatten mal ansehen können. Und was meinst du mit richtig machen? wo kann man denn was falsch einstellen? Bei mir hab ich das automatisch machen lassen (von Opensuse) und es klappt.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 15. Aug 2007, 13:15

Kizu hat geschrieben:Ich versuche mal eine Partitionsmanager-Demo für ihn zu besorgen.
Hier gibt es eine "Vollversion" (inkl. CD) :wink:
GParted-LiveCD
Kizu hat geschrieben:Damit wir uns die Festplatten mal ansehen können. Und was meinst du mit richtig machen? wo kann man denn was falsch einstellen? Bei mir hab ich das automatisch machen lassen (von Opensuse) und es klappt.
Partitionierung funktioniert nicht
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Aug 2007, 13:15

Ich würde ja die gparted-LiveCD nehmen.
PartitionMagic ist eher PartitionMurksig. Finger weg.

Einstellen kann an ja viel. Und genausoviel kann man auch 'falsch' einstellen. Oftmals funktioniert der Vorschlag des Installers aber recht gut.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Kizu
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Mai 2007, 16:21

Beitrag von Kizu » 15. Aug 2007, 14:51

Grothesk hat geschrieben:Ich würde ja die gparted-LiveCD nehmen.
PartitionMagic ist eher PartitionMurksig. Finger weg.
ich hatte zwar an den paragon-Festplattenmanager gedacht, aber trotzdem
b3ll3roph0n hat geschrieben:Hier gibt es eine "Vollversion" (inkl. CD) Wink
GParted-LiveCD
Danke. Ich kann ja mir auch das ansehen. Vollversionen sind meistens besser als demos. :-)
Grothesk hat geschrieben:Einstellen kann an ja viel. Und genausoviel kann man auch 'falsch' einstellen. Oftmals funktioniert der Vorschlag des Installers aber recht gut.
deshalb ja. Ich glaube nicht, dass mein Freund da etwas geändert hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast