Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] nach Kernel-Update blockiert appamore das Internet

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
mic77
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Apr 2005, 10:33

[gelöst] nach Kernel-Update blockiert appamore das Internet

Beitrag von mic77 » 10. Aug 2007, 20:00

hallo

nachdem ich den neuesten kernel über yast eingespielt habe, wird der Internetverkehr von appamore blockiert. Bei dem update wurde auch appamore akutallisiert.

wenn appamore aktiviert ist, kann opera, kmail, firefox oder auch yast keine Verbindung mehr herstellen.

Was kann ich machen damit es wieder funktioniert?
Ist der Fehler nach dem Update bekannt?
Welche Infos werden noch benötigt um das Problem zu beseitigen? Appamore befindet sich in den SuSe-Standarteinstellungen. Habe es jetzt nur deaktiviert.

Danke
Michael
Zuletzt geändert von mic77 am 11. Aug 2007, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 10. Aug 2007, 20:41

Welchen Kernel hast du denn nun?
uname -r
verrät uns das.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

mic77
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Apr 2005, 10:33

Beitrag von mic77 » 11. Aug 2007, 06:56

Vielen Dank für die Antwort.

uname -r hat mit diesen Kernel mitgeteilt:
2.6.22.2-ccj52-bigsmp

und da wurde ich stutzig eigendlich hatte ich den default. Jetzt nachdem ich den bigsmp deinstalliert habe und wieder der default arbeitet klappt auch wieder appamore.

Nur warum sperrt sich appamore bei dem bigsmp? Ich habe einen Intel P4 mit HT am laufen. Für den wäre der smp-Kernel doch der bessere, oder???

Auf jedenfall hat dein Anstoß geholfen.

Danke
Michael

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Aug 2007, 09:36

Das ist nicht nur ein bigsmp-Kernel (denn du nicht brauchst), sondern auch noch einer, der nicht von Suse offiziell ist. Frag jengelh, warum das nicht funktioniert.
Und an deiner Stelle würde ich mal die von dir nicht sinnvoll nutzbaren Installationsquellen (wie z. B. jengelh) rauswerfen. Sorgen ja doch nur für Probleme.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

mic77
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Apr 2005, 10:33

Beitrag von mic77 » 11. Aug 2007, 10:00

Habe ich entfernt.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Aug 2007, 10:03

Und die anderen Quellen? Bitte da sehr vorsichtig sein.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 11. Aug 2007, 10:47

Upstream-Bug! http://lists.opensuse.org/opensuse/2007 ... 00601.html
Ich prüf gleich mal, ob das schon gefixt wurde. (edit: ja; Update kommt)
Subject: nach Kernel-Update blockiert appamore das Internet
Der ist gut! :-P
Grothesk hat geschrieben:Und an deiner Stelle würde ich mal die von dir nicht sinnvoll nutzbaren Installationsquellen (wie z. B. jengelh) rauswerfen. Sorgen ja doch nur für Probleme.
Die FUD kann ich echt nicht gebrauchen :x
(Und ob das "sinnvoll" für jemanden ist, entscheidet doch eigentlich immer noch der, der es hinzufügt, nicht?)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Aug 2007, 11:30

Kein FUD, sondern pure Erfahrungswerte.

Natürlich soll der User selber entscheiden, was sinnvoll ist oder nicht. Aber dafür muss eine Grundlage vorhanden sein, um das beurteilen zu können. Und ich wage die Behauptung, dass diese Grundlage beim Threadersteller noch nicht vorhanden ist.
Da war (vermutlich) die höhere Versionsnummer das Objekt der Begierde.

Jan, nicht falsch verstehen. Ich habe ja gar nichts gegen deine Kernel. Im Gegenteil, ich setze die selber dann und wann ein. Nur setzen die halt ein wenig Erfahrung voraus. Und wenn die Erfahrung nicht vorhanden ist und dann hier im Forum um Hilfe gebeten wird und die Helfer dann mit 'unbekannten' Paketen konfrontiert werden macht es die Sache für alle Beteiligten nicht einfacher.

In diesem Sinne: Bau weiter die Kernel, das ist schon wichtig. Sieht man ja auch an dem jetzt gefundenen Bug.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 11. Aug 2007, 13:37

http://jengelh.hopto.org/p/ccj_kernel/antifud.php
Und ein Disclaimer darf's auch sein:
Ihr werdet nicht gezwungen, euch Pakete zu laden, wer es nicht will, soll es lassen. Wer "keine Ahnung hat", oder nicht weiß, was er sich da genau zieht, der sollte es aus eigener Sicherheit unterlassen.

Natürlich kann es vorkommen, dass ein Fehler auftaucht. Niemand ist perfekt; es besteht die Möglichkeit, dass ein Bug von oben "geerbt" wird (d.h. Autor der Software, oder Novell/SUSE, etc.). Wer einen Fehler findet, der ist gebeten, diesen zu berichten statt in irgendwelchen Foren rumzumaulen. Den Paketersteller ("Packager") zu einer RPM-Datei findet man mittels `rpm -qip paketname.rpm`, und wer genau aufpasst, kann meine E-Mail-Adresse auch auf dieser Site finden.
Aber sowas von FULL ACK.

Das sollte man sich am besten einrahmen lassen und vor allem den gerade wieder im Minutentakt aufschlagenden "furchtlosen neuste BETA-Testern" um die Ohren hauen.

Denn, wenn das oben geschriebene sogar für Deine stabilen Pakete gilt, dann gilt das ERST RECHT für unstable.

Aber da die meisten eben "Don BETAote, der Tester ohne Furcht aber mit Leseschwäche" sind, muß man das vielleicht ab und zu etwas deutlicher sagen.

Ich werde das -falls erlaubt- ab sofort gerne verlinken.

Greetz,

RM

mic77
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 24. Apr 2005, 10:33

Beitrag von mic77 » 11. Aug 2007, 19:45

Den Kernel-Update wollte ich ursprünglich garnicht machen. Nur hat ein Computerexperte mir gesagt, ich solle es machen, schon wegen den Bugfix usw.

Kernel-Updates will ich eigendlich nur durchführen, wenn sie für meinen Betrieb benötigt werden. Das ich eigene Kernel erstelle ist schon über 7 Jahre her. Das wissen dahinter usw. vergisst man leider sehr schnell. Schon mal ich damit täglich nichts zu tun habe.

Aber auch das Kompelieren von Programmen ist seid SuSe 10.2 kaum noch erfoderlich, dank solchen Leuten wie jengelh und co. Nur ist auch hier die Folge, dass ich kaum noch etwa in der Konsole mache und auch hier einroste.

Und wo man hier schon total oftopic ist:
@jengelh:
Unter dem Kernel lief auch mein Chipkartenreader von Reiner-SCT cybercack e-com nicht mehr. Nach dem Downgrade ist alles wieder OK.

Antworten