Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kein Zugriff: Von VMware 5.5.3 auf Suse 10.2 mittels Samba

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
McRod
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 9. Aug 2007, 20:34

Kein Zugriff: Von VMware 5.5.3 auf Suse 10.2 mittels Samba

Beitrag von McRod » 10. Aug 2007, 14:23

Hallo zusammen!

VMware 5.5.3 WS mit Suse 10.2 auf einem Dualcore.
Laser Printer an LPT.
2 VMs, w2k und XPpro

In VMware WS ist LPT eingerichtet als: "Use a pysical parallel port, device Auto detect".

In Suse ist der Samba Server gestartet und die Freigaben für "Documents" und "Printer" als "TUX-net" eingerichtet. ( ..nach dem es mit SharedFolders nicht klappte...). Die Freigabegruppe ist "users".

a) Trotzdem klappt die Samba Freigabe unter den VMs nicht: Auf TUX-net kann nicht zugegriffen werden.

b) Printer wird nicht erkannt: "Cannot connect virtual device. No corresponding device is available on the host." - "Virtual device IO will start disconnected."

c) Vom Linux-PC kann auf einen XP-PC zugegriffen werden, umgekehrt klappt es nicht, wird erst gar nicht gesehen.

Hat jemand bitte einen Tipp?
Gruß, McRod

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 10. Aug 2007, 14:26

Firewall aktiv in Suse?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

McRod
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 9. Aug 2007, 20:34

Beitrag von McRod » 10. Aug 2007, 15:34

Ja, Firewall ist aktiv. Einstellungen nur für Externe Zone.
Habe gerade SAMBA als erlaubten Dienst hinzugefügt.
Bei "Interne Zone! ist alles ausgegraut.

Nach Reboot ist in der VM TUX-net nun nicht mehr vorhanden..., ups.

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 10. Aug 2007, 15:42

Für solche Versuche schaltet man die Firewall erstmal komplett aus!
Außerdem, wozu sollte der Reboot gut sein?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

McRod
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 9. Aug 2007, 20:34

Beitrag von McRod » 10. Aug 2007, 15:54

OK, Firewall deaktiviert.
Jetzt ist TUX-net in der VM sichtbar.
Anmeldung scheitert aber: "Falsches Kennwort oder unbekannter Benutzer"
Habe den user + Passwort eingegeben, auch den von root, - nada -

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 10. Aug 2007, 16:54

Und der Win-Benutzer existiert auf der Linux-Kiste als User und als Samba-User?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

McRod
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 9. Aug 2007, 20:34

Beitrag von McRod » 10. Aug 2007, 17:47

Jo, eben user unter Linux angelegt als "win" und ihn auch zur Gruppe des lokalen user zugeordnet.

Trotzdem geht nichts, von der VM aus sieht man zwar die Freigaben, aber kein Zugriff. Falsches Kennwort oder falscher user. Firewall nach wie vor aus.

Wo legt man einen user in Samba an? - Kenn nur die Benutzerverwaltung und dort die Zuweisungen.

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 10. Aug 2007, 18:00

Wo legt man einen user in Samba an? - Kenn nur die Benutzerverwaltung und dort die Zuweisungen.
Lies ein Samba-Howto!
Hier in dieser Forensektion bist Du definitiv falsch!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

McRod
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 9. Aug 2007, 20:34

Beitrag von McRod » 10. Aug 2007, 21:17

OK, Samba Zugriff konnte ich einrichten. Danke.

Bleibt nur mehr das drucken aus der VM heraus, was nicht geht.

Laser an LPT unter Suse 10.2
In der VM (w2k oder XP) steht der LPT auf "Auto detect", ander Option gibt es faktisch nicht, nur mehr "Use output file".
Beim Anstarten der VM kommt die meldung: "Cannot connect virtual device IO. No corresponding device is available on the host."

Weiß hier jemand weiter?

Danke.
McRod

joka
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 17. Mai 2005, 23:33
Wohnort: München

Beitrag von joka » 10. Aug 2007, 23:21

McRod hat geschrieben:OK, Samba Zugriff konnte ich einrichten. Danke.

Bleibt nur mehr das drucken aus der VM heraus, was nicht geht.

Laser an LPT unter Suse 10.2
In der VM (w2k oder XP) steht der LPT auf "Auto detect", ander Option gibt es faktisch nicht, nur mehr "Use output file".
Beim Anstarten der VM kommt die meldung: "Cannot connect virtual device IO. No corresponding device is available on the host."
Falls du die VM als normaler Benutzer gestartet hast, dann fehlt dieser wahrscheinlich die Rechte für die parallele Schnittstelle /dev/lp0, auf die nur Mitglieder der Gruppe lp Zugriff haben. Abgesehen davon ist es problematisch, wenn Host und Gast gleichzeitig Zugriff auf das selbe Device haben.
Sicherer ist es, Samba als "Netzwerk"-Drucker zu nutzen. Füge dazu folgenden Abschnitt in /etc/samba/smb.conf ein oder konfiguriere Samba mit SWAT (http://localhost:901):

Code: Alles auswählen

[printers]
	comment = All Printers
	path = /tmp
	create mask = 0600
	guest ok = Yes
	printable = Yes
	browseable = Yes
In den [globals] Abschnitt folgende Einstellungen einfügen:

Code: Alles auswählen

        printcap name = cups
        cups options = raw
Anschließend kann in der Windows-VM der Drucker als Netzwerkdrucker eingerichtet werden. Bei Abfrage des Druckernamens "\\Server\Druckerfreigabe" angeben. Den Namen der Druckerfreigabe kann man z.B. in SWAT abfragen (Printer->Wähle Drucker, Selektionsbox rechts zeigt alle möglichen printcap-Namen), Siehe auch Samba, Drucken
MacBook 2,1: CD 2.16GHz / Intel 945GM / 2GB RAM / 160GB HDD / OS X 10.6 / Scientific Linux 6 (GNOME2)
EeePC 701: Scientific Linux 6 (Server & WLAN-Router)

Antworten