Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Neue zusätzliche Festplatte wird nicht angezeigt.

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lupuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2007, 03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

[gelöst] Neue zusätzliche Festplatte wird nicht angezeigt.

Beitrag von Lupuz » 9. Aug 2007, 19:33

Hi ich hab mir aus Speicherplatz Gründen eine neue Festplatte eingebaut, nur leider wird sie mir nun im Windows Verzeichnis nun nicht mit angezeigt.

Würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen kann.

Zur info ich hab openSUSE 10.2 mit gnome und noch einer weiteren windows Partition.
Zuletzt geändert von Lupuz am 20. Aug 2007, 08:27, insgesamt 3-mal geändert.
openSUSE 10.2 (i586), Linux 2.6.18.2-34-default i686, KDE: 3.5.5 "release 45", CPU: AMD Athlon XP 1600+, nVidia GeForce 5200 FX

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 9. Aug 2007, 19:36

Schau mit "fdsik -l" nach der Device-Bezeichnung und mounte sie.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Lupuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2007, 03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupuz » 9. Aug 2007, 19:45

Nur damit wir uns richtig verstehen.

Ich mein dieses Windows Verzeichnis

http://83.125.34.117/~lupuz/pics/sonsti ... nshot1.png

und hier müsste nun eigentlich auch das laufwerk "g:" angezeigt werden.

http://83.125.34.117/~lupuz/pics/sonsti ... nshot2.png

[edit vom Mod]
Bildchen gegen Links ausgetauscht.
[/edit]
openSUSE 10.2 (i586), Linux 2.6.18.2-34-default i686, KDE: 3.5.5 "release 45", CPU: AMD Athlon XP 1600+, nVidia GeForce 5200 FX

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 9. Aug 2007, 19:49

Schön und gut mit deinen Bildchen .... aber du bist grad nicht in Windows und solltest dich mit Linux-Grundlagen beschäftigen.

Schau dir deine /etc/fstab an ... da wirst du auch die Windows-Partitionen erkennen ... und die Neue musst du ergänzen.
Lies dazu auch hier:
http://www.linux-club.de/faq/Zugriff_au ... _Linux_aus
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Lupuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2007, 03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupuz » 9. Aug 2007, 19:52

ok gut dank dir vorerst, dann arbeit ich mich da mal durch.
openSUSE 10.2 (i586), Linux 2.6.18.2-34-default i686, KDE: 3.5.5 "release 45", CPU: AMD Athlon XP 1600+, nVidia GeForce 5200 FX

Lupuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2007, 03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupuz » 20. Aug 2007, 08:14

So also hab nu alles nach der Anleitung gemacht.

Also die Platte die eingebunden werden soll ist /dev/hdd1

fdisk -l

Code: Alles auswählen

Platte /dev/hdd: 81.9 GByte, 81964302336 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 9964 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hdd1   *           1        9963    80027766    7  HPFS/NTFS

hier mal die fstab die ich bearbeitet hab.

Code: Alles auswählen


/dev/hda6            /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/hda1            /windows/C           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hdb1            /windows/D           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hdb5            /windows/E           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hdd1            /windows/G           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda5            swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/fd0             /media/floppy        auto       noauto,user,sync      0 0

Nur leider finde ich die platte immer noch nicht im /Windows Verzeichnis.

Könnte mir vielleicht jemand sagen was ich da verbockt hab? :)
openSUSE 10.2 (i586), Linux 2.6.18.2-34-default i686, KDE: 3.5.5 "release 45", CPU: AMD Athlon XP 1600+, nVidia GeForce 5200 FX

Benutzeravatar
blacklips
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 28. Nov 2006, 19:33
Wohnort: gießen, frankfurt

Beitrag von blacklips » 20. Aug 2007, 08:19

Der Ordner muss schon existieren, wo du die Platte mounten willst, deshalb würde ich den Ordner noch in diesem Verzeichnis erstellen.

Lupuz
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2007, 03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lupuz » 20. Aug 2007, 08:26

ahh super, darauf bin ich echt ned gekommen. Dankö!
openSUSE 10.2 (i586), Linux 2.6.18.2-34-default i686, KDE: 3.5.5 "release 45", CPU: AMD Athlon XP 1600+, nVidia GeForce 5200 FX

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste