Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse : Eine neue HDD in das System einbinden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Suse : Eine neue HDD in das System einbinden

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 12:10

Moin


So, ich möchte eine neue HD in mein System einbauen.
Wenn ich neu Boote kommt Grub mit Meldung Error 22.
Was wohl daran liegt das die neue Platte als Primar Slave
laufen soll.

Win1 OS liegt auf Primar Master hd1.
Win2 OS liegt auf Secundar Master hd2.
Suse liegt auf Secundar Master hd2 567.
DVD liegt auf Secudary Slave.

Was muß ich ( wo ) ändern damit mein Grub dann Funktioniert,
sowie die anderen OS ?

Wenn irgend ein Info benötigt wird dann melden.

Für hilfe danke ich euch schon mal im Vorraus.

Danke!

Werbung:
Benutzeravatar
dma67
Hacker
Hacker
Beiträge: 411
Registriert: 27. Jan 2005, 04:11

Beitrag von dma67 » 7. Aug 2007, 12:20

Den Komputer von der Installations-CD(DVD?) starten, das bereits installierte BS (Linux) booten lassen, yast, boot loader neu konfigurieren.
Gruß

Darius

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 12:23

OK ich mach das mal

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 12:58

so bin in der Bootloader conf. macht der es automatisch oder muß ich da was ändern ?

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 13:23

Poste bitte die Ausgabe von:

Code: Alles auswählen

fdisk -l (kleines L),
cat /etc/fstab
cat /boot/grub/menu.lst
cat /boot/grub/device.map
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 13:40

Unten die Ausgabe

Habe mit yast configuriert und hab so vorschläge aus probiert dann ging nichts mehr

habe dann install syst. neu gestartet

Platte /dev/hda: 81.9 GByte, 81964302336 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 9964 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hda1 * 1 9963 80027766 7 HPFS/NTFS

Platte /dev/hdb: 300.0 GByte, 300069052416 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 36481 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hdb1 1 36481 293033601 7 HPFS/NTFS

Platte /dev/hdc: 61.4 GByte, 61492838400 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 7476 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hdc1 * 1 3825 30724281 7 HPFS/NTFS
/dev/hdc2 3826 7476 29326657+ f W95 Erw. (LBA)
/dev/hdc5 3826 4019 1558273+ 82 Linux Swap / Solaris
/dev/hdc6 4020 5426 11301696 83 Linux
/dev/hdc7 5427 7476 16466593+ 83 Linux

linux-generic:/home/generic # cat /etc/fstab
/dev/hdc6 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/hdc7 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hdc1 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/sda1 /windows/E ntfs rw,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hdc5 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0

linux-generic:/home/generic # cat /boot/grub/menu.lst
# Modified by YaST2. Last modification on Di Aug 7 13:23:16 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd2,5)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: 2.6.18.8-0.5-default###
title 2.6.18.8-0.5-default
initrd (hd2,5)/boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

linux-generic:/home/generic # cat /boot/grub/device.map
(hd1) /dev/hdb
(hd2) /dev/hdc
(hd0) /dev/hda

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 13:46

Erstelle mal so einen Eintrag bzw. den ersten Eintrag ergänzen:

Code: Alles auswählen

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2 
    root (hd2,5)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdc6 vga=0x314 resume=/dev/hdc5 splash=verbose showopts
    initrd /boot/initrd
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 13:48

in yast boot conf ?

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 13:49

In der /boot/grub/menu.lst

Da kommst aber auch via YaST ran ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 13:58

das sin 3 zeilen mit einem tab davor
oder ist das zusammenhängend

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 14:00

# Modified by YaST2. Last modification on Di Aug 7 13:23:16 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd2,5)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
root (hd2,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdc6 vga=0x314 resume=/dev/hdc5 splash=verbose showopts
initrd /boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: 2.6.18.8-0.5-default###
title 2.6.18.8-0.5-default
initrd (hd2,5)/boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 14:05

Und jetzt booten ;) ... genau diesen Eintrag.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 14:11

Danke das hochfahren funkt.

aber was schreibe ich bei Failsafe hinein und bei default

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 14:46

habe eine menu.lst.old gefunden

in der steht aber
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default root=/dev/hdc6 vga=0x31a resume=/dev/hdc5 splash=silent showopts

was ist der unterschied zwischen dem und
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdc6 vga=0x314 resume=/dev/hdc5 splash=verbose showopts

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 7. Aug 2007, 14:55

Der längere Eintrag verweist direkt auf einen bestimmten Kernel.
Der untere Eintrag verweist auf einen Symlink. Musst du mal nach sehen, auf was der verweist.
Geht mit

Code: Alles auswählen

ls -l /boot/vmlinuz 
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 15:02

er verweist auf
/boot/vmlinuz -> vmlinuz-2.6.18.8-0.5-de

im ordner boot befinden sich die dateien
/boot/backup_mbr
/boot/config-2.6.18.8-0.5-default
f/boot/initrd
/boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default
/boot/message
/boot/symsets-2.6.18.8-0.5-default.tar.gz
/boot/symtypes-2.6.18.8-0.5-default.gz
/boot/symvers-2.6.18.8-0.5-default.gz
/boot/System.map-2.6.18.8-0.5-default
/boot/vmlinux-2.6.18.8-0.5-default.gz
/boot/vmlinuz
/boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default

also kann ich die alte menu.lst.old

konfiguration verwenden ( die Eintrage )
damit win wieder läuft und failsafe und default

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 18:13

Mailworm hat geschrieben: aber was schreibe ich bei Failsafe hinein

Code: Alles auswählen

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2 
   root (hd2,5)
   kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.5-default  root=/dev/hdc6 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off
   initrd /boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default  
Das für Failsafe und den letzten Eintrag kannst du entfernen.

Zu Windows booten ... wo genau liegt das/die System(e)?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 19:37

Also Windows liegt auf hda1 und hdc1
auf hdb1 ist jetzt die NTFS Partition um die sich der Tread handelt
und hdc 5 ist swap 6 root 7 home
zu hda1 funktioniert aber zu hdc1 nicht
da meldet win das die HAL.exe Fehlt.

Ansonsten wieso braucht man kein failsafe und default option im Bootloader?

Danke an alle die mir bisher und auch noch helfen werden . Danke !

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Aug 2007, 19:40

Mailworm hat geschrieben: zu hda1 funktioniert aber zu hdc1 nicht
da meldet win das die HAL.exe Fehlt.
Und wie bootest du das Windows?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Mailworm
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 20. Jan 2007, 11:20

Beitrag von Mailworm » 7. Aug 2007, 19:52

über den Bootloader habe in Yast Configuriert
neue option für Bootloader hda1 und System bootet aber wenn ich das für hdc1 eingebe geht das nicht

da die hal.exe nicht da oder neu installiert werden soll

so sieht meine menu.lst aus

# Modified by YaST2. Last modification on Di Aug 7 19:57:12 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd2,5)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
root (hd2,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdc6 vga=0x314 resume=/dev/hdc5 splash=verbose showopts
initrd /boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: 2.6.18.8-0.5-default###
title 2.6.18.8-0.5-default
initrd (hd2,5)/boot/initrd-2.6.18.8-0.5-default

title Windows
rootnoverify (hd0,0)
chainloader (hd0,0)+1

bis jetzt war es so das ich in den win bootloader gesprungen bin und dort zwischen den beiden win OS auswählen konnte aber jetzt geht nur das win 1 auf hda1 zu booten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast