Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nicht gemountet = nicht beschreibbar?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
keenPenguin
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 12. Jun 2007, 21:54

nicht gemountet = nicht beschreibbar?

Beitrag von keenPenguin » 12. Jul 2007, 12:27

Hallo,

ich habe eine ganz allgemeine Frage zu Linux: wenn ein Laufwerk nicht gemountet ist, heisst es dann, dass nicht darauf schreiben kann?

Beispiel: wenn ich von Knoppix, oder von einer SuSE-Live-CD boote, sind normalerweise die Partitionen der internen Festplatten, CD-ROM-Laufwerke etc. nicht gemountet. Heisst das, dass ich auf dem Gastrechner auch keinerlei Spuren hinterlasse, und ausserdem die Festplatte des Gastrechners nicht verschmutze?

Wenn das so ist, dann macht es großen Sinn, etwa größere Dateninhalte von externer Festplatte zu externer Festplatte über solche Live-CDs zu kopieren, denn dann brauchen die internen Platten nicht belastet zu werden.

Übrigens weiss ich, dass es eine Live-CD-Abteilung im Forum gibt, aber ich dachte, meine Frage ist allgemeiner und passt besser hier.

Gruß
keenPenguin
Zuletzt geändert von keenPenguin am 12. Jul 2007, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Jul 2007, 12:30

Was soll die Frage?
Wenn eine Partition nicht gemountet ist, ist sie nicht da, wohin soll dann also geschrieben werden?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

keenPenguin
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 12. Jun 2007, 21:54

Beitrag von keenPenguin » 12. Jul 2007, 12:41

Sorry, ich habe noch ein edit hinzugefügt.
towo hat geschrieben:Was soll die Frage?
Wenn eine Partition nicht gemountet ist, ist sie nicht da, wohin soll dann also geschrieben werden?
Naja das weiss ich eben nicht. Was heisst nicht da? Der Stecker ist ja drin. Wenn ich bei Suse meine externe USB-Festplatte anschließe, gibt es im /media/-Ordner einen Ordner "TREKSTOR". Der Ordner ist auch da, wenn die Platte eben nicht gemountet ist. Da habe ich mich gefragt, was das zu bedeuten hat (und inwieweit Suse doch sieht, was auf der Platte ist, selbst wenn sie nicht gemountet ist).

kP

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 12. Jul 2007, 13:05

mounten ist wie ein und ausbauen.
ungemountet: Festplatte (genauer: Das Dateisystem) ist für das System nicht vorhanden.
gemountet: Dateisystem kann mit den vergebenen Rechten verwendet werden.

Der Ordner TREKSTOR dient als Anknüpfungspunkt zwischen deiner Systemfestplatte und der externen. Irgendwo muss ja ein Übergang sein.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 12. Jul 2007, 13:16

Du kannst ja mal Daten in den Ordner reinschreiben, wenn die Platte nicht gemountet ist ... (und zusehen, wie die /-Partition volläuft).

Greetz,

RM

Leviathan
Hacker
Hacker
Beiträge: 510
Registriert: 30. Aug 2006, 15:30
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Leviathan » 12. Jul 2007, 14:19

> etwa größere Dateninhalte von externer Festplatte zu externer Festplatte

Wie belastest du da überhaupt die internen Platten?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 12. Jul 2007, 15:54

Heisst das, dass ich auf dem Gastrechner auch keinerlei Spuren hinterlasse, und ausserdem die Festplatte des Gastrechners nicht verschmutze?
So ist es.

Ob die internen Platte allerdings 'geschont' werden würde ich mal bezweifeln. Die drehen ja trotzdem mit. Es fallen nur keine Bewegungen der Köpfe statt.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 12. Jul 2007, 19:42

Starten des Mountprogramms, etc. - da kommen auch ein paar Köpfe ins Spiel. Von nichts kommt nichts :)

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 12. Jul 2007, 21:00

keenPenguin hat geschrieben:Naja das weiss ich eben nicht. Was heisst nicht da? Der Stecker ist ja drin. Wenn ich bei Suse meine externe USB-Festplatte anschließe, gibt es im /media/-Ordner einen Ordner "TREKSTOR". Der Ordner ist auch da, wenn die Platte eben nicht gemountet ist. Da habe ich mich gefragt, was das zu bedeuten hat (und inwieweit Suse doch sieht, was auf der Platte ist, selbst wenn sie nicht gemountet ist).
kP
Um eine Platte zu mounten muss man ein Directory anlegen.
Ohne mount siehst du das Directory (mit den Berechtigungen)
nach einem Mount siehst du den Inhalt und die Berechtigungen
des ursprünglichen Directory nicht mehr.
Das Directory verschwindet dann natürlich nach dem "umount" nicht.
Das Directory müsste extra gelöscht werden.

Wenn du wissen möchtest auf welcher Platte du dich gerade befindest mach einfach "df -k ."
Damit siehst du dann mit:

Code: Alles auswählen

cd  /media/TREKSTOR
df -k .
Haveaniceday
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

keenPenguin
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 12. Jun 2007, 21:54

Re: nicht gemountet = nicht beschreibbar?

Beitrag von keenPenguin » 14. Jul 2007, 19:38

Danke für die zahlreichen Antworten, ich will noch ein Paar Zitate aufgreifen:
Ob die internen Platte allerdings 'geschont' werden würde ich mal bezweifeln. Die drehen ja trotzdem mit. Es fallen nur keine Bewegungen der Köpfe statt.
Ich weiss nicht, ob ich das klar gesagt hatte: ich dachte daran, von einer Live-CD zu booten. Du meinst, dass die Magnetscheibe sich dreht, weil die Platte ja angeschlossen ist und strom kriegt? Ja, stimmt, hab ich nicht dran gedacht.
Starten des Mountprogramms, etc. - da kommen auch ein paar Köpfe ins Spiel. Von nichts kommt nichts Smile
Wenn ich vonn Knoppix boote? Warum ist das denn so? Die Platten sind nach dem Booten ja nicht gemountet. Die haben nun wirklich nichts zu tun , oder?

Gruß
kP

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Re: nicht gemountet = nicht beschreibbar?

Beitrag von jengelh » 14. Jul 2007, 21:35

keenPenguin hat geschrieben:
Starten des Mountprogramms, etc. - da kommen auch ein paar Köpfe ins Spiel. Von nichts kommt nichts Smile
Wenn ich vonn Knoppix boote? Warum ist das denn so? Die Platten sind nach dem Booten ja nicht gemountet. Die haben nun wirklich nichts zu tun , oder?
Mindestens der Kernel guckt die sich an, wenn die Partitionstabelle gelesen wird. Und ich geh mal davon aus, dass die Hotplug-Infrastruktur auch nochmal ein (readonly) Auge drauf wirft.

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 14. Jul 2007, 22:18

Was soll das?

http://www.linux-forum.de/showthread.php?t=6416

Willst Du die Leute veräppeln oder die selben Antworten nochmal lesen?

*Kopfschüttel*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste