Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit Ext3 Partitionen und Windowstreiber ( IFS )

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ratpoison 82
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 10. Mär 2007, 02:54
Wohnort: Weiterstadt

Problem mit Ext3 Partitionen und Windowstreiber ( IFS )

Beitrag von Ratpoison 82 » 5. Jul 2007, 00:55

Hallo Leute ,
ich habe ein Problem und zwar Folgendes , ich habe 3 Datenpartitionen auf meinen Rechner , die waren vorher in FAT32 Formatiert , darauf greife ich mit Linux ( Ubuntu und Suse 10.2 ) und Win XP zu .
Da FAT32 aber nicht gerade das beste Dateisystem ist wollte ich es mal mit Ext3 probieren , unter Win habe ich den IFS Treiber installiert und kann darauf ohne Probleme zugreifen .
Allerdings wollen jetzt Ubuntu und Suse alle paar Boots das Dateisystem der Partitionen Checken , des es angeblich Fehler enthält .
Ich vermute also das XP beim schreiben auf die Ext3 Partitionen fehler verursacht , woran kann das liegen ?

Würde mich über Tipps freuen .

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 5. Jul 2007, 09:06

Ich vermute also das XP beim schreiben auf die Ext3 Partitionen fehler verursacht , woran kann das liegen ?
Das wird wohl daran liegen, das der Win-Treiber die Partition nur als ext2 anspricht.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
Polypodium
Hacker
Hacker
Beiträge: 275
Registriert: 28. Mär 2006, 23:29
Wohnort: Augusta Treverorum
Kontaktdaten:

Beitrag von Polypodium » 5. Jul 2007, 09:17

Hm, wenn ich mal unter Windows bin, greife ich auch mit dem IFS-Treiber auf meine ext3-Partitionen zu. Bisher hatte ich Dein Problem noch nicht gehabt. Allerdings lasse ich unter Win die Daten einer ext3-Partition eher lesen als schreiben.

Aber dieser Treiber wurde speziell für ext2 entwickelt. Von daher hat towo wahrscheinlich Recht, wenn er den Fehler darauf zurückführt.

Lese Dir mal diese Diskussion durch:

http://www.pro-linux.de/news/2006/9938.html
"Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit"

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ratpoison 82
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 10. Mär 2007, 02:54
Wohnort: Weiterstadt

Beitrag von Ratpoison 82 » 5. Jul 2007, 23:55

Hmm ja , ich könnte mal probieren es in Ext2 zu formatieren , allerdings sollte es doch , so wie ich gelesen habe , auch mit Ext3 gehen .
Unter Windows natürlich ohne Journaling .

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 6. Jul 2007, 07:24

allerdings sollte es doch , so wie ich gelesen habe , auch mit Ext3 gehen .
Unter Windows natürlich ohne Journaling .
Ja eben drum!
ext3 ohne Journaling ist ext2!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste