Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] HP Pavilion dv5000 und openSUSE 10.2 gibt Probleme

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

[gelöst] HP Pavilion dv5000 und openSUSE 10.2 gibt Probleme

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 00:25

Nachdem mein PC nun einwandfrei mit openSUSE läuft, möchte ich auch meinen Laptop (einen HP Pavilion dv5000) damit ausstatten.

Ich habe openSUSE 10.2 von der gleichen DVD aus als einzigstes OS installiert. Doch traten bei der Installation die ersten Probleme auf.

Nachdem alle nötigen Pakete installiert waren und das System den ersten Bootvorgang durchführen wollte, blieb es stehen und es gab die "schöne" Meldung: "Booting from local disk" und darunter ein Blinkender Cursor.

Beim starten mit DVD-Unterstützung lief das Setup dann erwartungsgemäß zu Ende. Ein Booten von Suse ist nur mit DVD möglich - über den - langwierigen - Umweg.

Ich habe bereits eine automatische Reparatur durchführen lassen, doch die Symptome bleiben die gleichen.

Grüße,
derBAER

PS: Vielleicht läuft dann WLAN ja auch :roll:
PPS: diverse Google-Einträge sagten mir, dass der Laptop openSUSE-tauglich ist.
Zuletzt geändert von derBAER am 5. Jul 2007, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: HP Pavilion dv5000 und openSUSE 10.2 gibt Probleme

Beitrag von whois » 4. Jul 2007, 13:22

derBAER hat geschrieben: Ein Booten von Suse ist nur mit DVD möglich - über den - langwierigen - Umweg.
Hi

Hast du Grub mal neu installiert?

Bzw gib uns mal ein paar Infos,so ist das ein Glaskugel Spiel.

Code: Alles auswählen

fdisk -l 
cat /etc/fstab 
cat /boot/grub/menu.lst 
cat /boot/grub/device.map
Manches davon geht nur als root.

cu

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Jul 2007, 13:42

Eine Variante wäre auch, den Bootloader auf LILO umzustellen ... ab und an funzt eher LILO als Grub.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 14:15

@whois: Ich hätte ja gerne ein paar mehr Infos gegeben, aber mir fehlt ganz einfach das Wissen, solche Befehle zu nutzen :roll:

fdisk -l:

Code: Alles auswählen

Platte /dev/sda: 100.0 GByte, 100030242816 Byte 
255 heads, 63 sectors/track, 12161 cylinders 
Einheiten = Zylinder von 16065 Ã- 512 = 8225280 Bytes 
 
   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System 
/dev/sda1               1         262     2104483+  82  Linux Swap / Solaris 
/dev/sda2   *         263        2873    20972857+  83  Linux 
/dev/sda3            2874       12161    74605860   83  Linux
cat /etc/fstab:

Code: Alles auswählen

/dev/sda2            /                    ext3       acl,user_xattr        1 1 
/dev/sda3            /home                ext3       acl,user_xattr        1 2 
/dev/sda1            swap                 swap       defaults              0 0 
proc                 /proc                proc       defaults              0 0 
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0 
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0 
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0 
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
cat /boot/grub/menu.lst:

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Mi Jul  4 01:55:03 CEST 2007 
default 0 
timeout 8 
##YaST - generic_mbr 
gfxmenu (hd0,1)/boot/message 
##YaST - activate 
 
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux### 
title openSUSE 10.2 
    root (hd0,1) 
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 vga=0x317    resume=/dev/sda1 splash=silent showopts 
    initrd /boot/initrd 
 
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe### 
title Failsafe -- openSUSE 10.2 
    root (hd0,1) 
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3 
    initrd /boot/initrd
cat /boot/grub/device.map:

Code: Alles auswählen

(hd0)   /dev/sda
@admine: Habe mal versucht LILO zu installieren. Dann kam aber diese Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

LILO version 22.7, Copyright (C) 1992-1998 Werner Almesberger 
Development beyond version 21 Copyright (C) 1999-2005 John Coffman 
Released 12-Apr-2005, and compiled at 22:19:56 on Nov 27 2006 
 
raid_setup returns offset = 00000000  ndisk = 0 
 BIOS   VolumeID   Device 
Reading boot sector from /dev/sda2 
pf_hard_disk_scan: ndevs=1 
  0800  A696A696  /dev/sda 
device codes (user assigned pf) = 0 
device codes (user assigned) = 0 
device codes (BIOS assigned) = 0 
device codes (canonical) = 1 
Warning: Unable to determine video adapter in use in the present system. 
Using MENU secondary loader 
Calling map_insert_data 
Secondary loader: 22 sectors (0x3C00 dataend). 
bios_boot = 0x80  bios_map = 0x80  map==boot = 0  map S/N: A696A696 
Mapping message file /boot/message 
Calling map_insert_file 
Message: 752 sectors. 
BIOS data check will include auto-suppress check 
 
Syntax error at or above line 14 in file '/etc/lilo.conf' 
Removed temporary file /boot/map~
Grüße,
derBAER
Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Jul 2007, 14:25

Also an der Konfiguration von Grub kann ich keinen Fehler finden ... leider.
Die sieht IMHO gut aus :roll:

Was steht denn aber hier in dieser Zeile?

Code: Alles auswählen

Syntax error at or above line 14 in file '/etc/lilo.conf'
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 4. Jul 2007, 14:47

Hmm

Ist da ein 64 Bit Turion Prozessor drin?
Wenn ja hast du ein 32 Bit oder 64 Bit System installiert?

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 4. Jul 2007, 18:20

Poste doch mal deine /etc/lilo.conf.


Moved from Update und Installation mit YaST2 to Boot-Manager, Festplatten, Partitionen.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 19:40

So. Danke, b3ll3roph0n. Hab mir schon gedacht: "Hier werden doch keine Threads gelöscht, oder?" :wink:

Also, hier die lilo.conf:

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Mi Jul  4 16:09:07 CEST 2007
menu-scheme = Wb:kw:Wb:Wb
timeout = 80
lba32
change-rules
reset
read-only
prompt
default = oS_10.2
message = /boot/message
boot = /dev/sda2
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
label = oS_10.2
root = /dev/sda2
append = "   resume=/dev/sda1 splash=silent showopts"
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
label = Failsafe
root = /dev/sda2
append = "showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off  3"
Der Prozessor ist ein Intel Centrino Duo 32bit. Es ist auch ein 32bit-Linux ;)
Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Jul 2007, 19:50

Hm ... wieder ein Problem mit der Erkennung von /dev/sda2 :(

Hast du schon versucht den Failsafe-Modus zu booten?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 20:04

Ich hab versucht mit "Safe Settings" zu booten, doch bleibt der schwarze Bildschirm. Auch mit den anderen Bootoptionen (ACPI etc.) bleibt der schwarze Bildschirm.

Sollte ich evtl. neu installieren und eine andere Partitionsreihenfolge wählen? Also /dev/sda1 als swap und /dev/sda2 als root?

Grüße,
derBAER
Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Jul 2007, 20:13

derBAER hat geschrieben:Also /dev/sda1 als swap und /dev/sda2 als root?
So ist ja jetzt ;)

Und was ist nun mit Failsafe?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 20:25

ups :oops: sry, falsch rum geschrieben.

Mit Filesafe gehts net. Ich installier jetzt neu mit anderen Partitionen:

Code: Alles auswählen

/dev/sda1 -> /
/dev/sda2 -> extended
/dev/sda5 -> /home
/dev/sda6 -> swap
Auf meinem PC läuft das schön rund. Mal sehn, obs auf dem HP auch läuft.

Grüße,
derBAER
Bild

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 4. Jul 2007, 20:30

Hmm, fehlt da nicht die Angabe der Images/Initrds in der lilo.conf?
Ein vollständiger Eintrag sollte doch wie folgt aussehen: :?

Code: Alles auswählen

image = /boot/kernel
label = Titel
append = <Optionen>
vga = <VGA-Modus>
initrd = /boot/initrd
root = /dev/sdXY
Außerdem solltest du den Bootloader in den MBR schreiben

Code: Alles auswählen

boot = /dev/sda
Versuch mal folgende lilo.conf:

Code: Alles auswählen

menu-scheme = Wb:kw:Wb:Wb 
timeout = 80
lba32
change-rules
reset
read-only
prompt
default = oS_10.2
message = /boot/message
boot = /dev/sda
image = /boot/vmlinuz
label = oS_10.2 
append = "resume=/dev/sda1 splash=silent showopts" 
vga = 0x317
initrd = /boot/initrd
root = /dev/sda2 
image = /boot/vmlinuz
label = Failsafe 
append = "showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off  3"
vga = 0x303
initrd = /boot/initrd
root = /dev/sda2
Und dann mit

Code: Alles auswählen

/sbin/lilo
den Bootloader neu schreiben.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 4. Jul 2007, 21:27

b3ll3roph0n, willste auf 'n Bier vorbeikommen? :D

Es hat zwar nicht auf anhieb funktioniert, doch beim 3. Bootvorgang hat er sauber durchgebootet. Vorher war er einmal nach dem Laden der WLAN-Karte stehen geblieben und beim zweiten Mal beim Laden des Device Mappers.

Letzte Frage: Bei jedem booten steht oben oS_10.2 und dann laufen etwa 1 1/2 Zeilen voll mit Punkten durch. Darunter steht nach einiger Zeit "BIOS data checked successful" Bei meinem PC ist das nicht der Fall. :?

Jetzt muss ich nur noch irgendwie WLAN aktiviert bekommen... Das gehört dann aber in einen anderen Bereich ;)

Grüße,
derBAER
Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Jul 2007, 22:47

derBAER hat geschrieben: Letzte Frage: Bei jedem booten steht oben oS_10.2 und dann laufen etwa 1 1/2 Zeilen voll mit Punkten durch. Darunter steht nach einiger Zeit "BIOS data checked successful" Bei meinem PC ist das nicht der Fall. :?
Hm ... irgendwas ist da noch nicht so ganz gut, aber zumindest hat die Umstellung auf LILO doch etwas gebracht :)

Wühl dich doch mal durch diese Treffer bei Google:
http://www.google.de/search?hl=de&q=BIO ... %3Dlang_de
Evt. ist das ja schon der richtige Tipp:
http://www.linuxforen.de/forums/archive ... 00708.html
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

derBAER
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 20. Jan 2007, 22:29

Beitrag von derBAER » 5. Jul 2007, 12:14

Besten Dank an euch für die Top-Hilfe!

- Booten läuft sauber und schnell durch
- WLAN funktioniert auch (einmal ipw3945d deinstalliert und neu installiert)
- ich bin glücklich!

:D

Grüße,
derBAER
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste