Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] wine & winetools nicht nutzbar

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Dremus
Member
Member
Beiträge: 116
Registriert: 14. Aug 2006, 16:08

[gelöst] wine & winetools nicht nutzbar

Beitrag von Dremus » 3. Jul 2007, 14:36

Hallo zusammen,

ich habe wine und winetools über smart installiert und aktuell gehalten (jetzt bei 0.9.40 bzw. 0.9jo-32). Jetzt will ich endlich mal ein Programm nutzen und kann wine (und auch winetools nicht aufrufen.

Wenn ich auf der Konsole "wine" eingebe, erhalte ich die Meldung:

Code: Alles auswählen

preloader: Warning: failed to reserve range 00000000-60000000
Wenn ich winetools (mit dem Kommando "winetools") aufrufe, kommt in der Konsole die Meldung:

Code: Alles auswählen

no suitable Wine directory found...
und außerdem die Box "***Notice***":

Code: Alles auswählen

Wine has not been configured for this user yet. Start winetools with wt on a command line and go to Base Setup first. Go through ... [usw.]
Und danach noch die Box ***ERROR**:

Code: Alles auswählen

Winetools cannot run with a Wine version older than 20050628...
Während diese beiden Boxen nacheinander angezeigt werden baut sich in der Konsole nach und nach diese Meldung auf:

Code: Alles auswählen

no suitable Wine directory found...
Wine 0
wine is executed as wine
Parameters are --noexit
Wine is not configured yet!
Browser is /usr/bin/firefox.
WINEVER is "0".
Ich habe insgesamt 14 fat/vfat/ntfs-Partitionen.
Es gibt bei mir keine etc/wine.conf.

Wenn ich winecfg aufrufe, gibt es in der Konsole auch wieder die Fehlermeldung

Code: Alles auswählen

preloader: Warning: failed to reserve range 00000000-60000000
Und wenn ich in der Dioalogbox auf Laufwerke gehen will, erhalte ich die Meldung:

Code: Alles auswählen

Sie haben kein Laufwerk C. Das ist nicht gut so. [... usw.]
Allerdings läßt sich hier auch keines einrichten, denn ein Eintrag auf ein gemountetes Windows-Laufwerk führt zu der Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

err:winecfg:apply_drive_changes   unable to define devicename of 'C:', targetpath of '../windows/C'
Soll ich nicht die "normale" wine-version sondern die snapshot-Version installieren (darauf scheint der Version-check in der wt0.9jo abzuzielen)?
Zuletzt geändert von Dremus am 4. Jul 2007, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von
Dremus.
-------------------------------------------------------
Aspire XC600; Intel(R) Core(TM) i3-3220; 8GB; Radeon HD 7000 Series; openSUSE 13.2 / 3.7.16.7-7 - ADSL2 -16000

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 3. Jul 2007, 15:01

Die Winetools sind veraltet und sollten auf gar keinen Fall mit einer aktuellen wine-Version verwendet werden.

Benutz statt dessen winecfg (voher einmal wineprefixcreate ausführen).
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Dremus
Member
Member
Beiträge: 116
Registriert: 14. Aug 2006, 16:08

Beitrag von Dremus » 4. Jul 2007, 09:24

Danke, wineprefixcreate fehlte mit hier. Das hatte ich aber bisher nirgends gefunden.
Jetzt läuft mir mein Magic Mail Monitor auch unter Linux :-))

Die FAQ's und HowTo (nicht nur hier) sind scheinbar alle etwas angegraut. Es sollte mal jemand sich an die Arbeit machen ...
Viele Grüße von
Dremus.
-------------------------------------------------------
Aspire XC600; Intel(R) Core(TM) i3-3220; 8GB; Radeon HD 7000 Series; openSUSE 13.2 / 3.7.16.7-7 - ADSL2 -16000

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 4. Jul 2007, 10:53

Es sollte mal jemand sich an die Arbeit machen ...
Dann hau rein. Dein Account gilt auf für das Wiki.

So am Rande: Warum nutzt du für dein Problem Magic Mail Gedöns, wenn es da auch diverse Lösungen gibt, die direkt nativ funtkionieren?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Dremus
Member
Member
Beiträge: 116
Registriert: 14. Aug 2006, 16:08

Beitrag von Dremus » 5. Jul 2007, 11:29

Grothesk hat geschrieben: So am Rande: Warum nutzt du für dein Problem Magic Mail Gedöns, wenn es da auch diverse Lösungen gibt, die direkt nativ funtkionieren?
Hallo Grothesk,
so vom Rande: welche denn? Vielleicht auch in Thunderbird erstmal nur die Kopfzeilen laden und bei nichtgefallen löschen?
Ich würde ja durchaus auf MMM verzichten können, wenn ich anderweitig meine über Jahre angesammelte black- & friendlist zur Vorsortierung der eMails nutzen könnte. Dieser Dienst, der SPAM-Mails anhand der Server-IP identifizieren konnte, hat - glaube ich - seine Arbeit eingestellt.

Bin nach wie vor für Tips dankbar

P.S.: Sollte ich irgendwann einmal genug Zeit erübrigen können (Weihnachten?), will ich mich gerne nach aktuellen Hinweisen bzgl. Wine umsehen und ins Wiki stellen - ich halte maich allerdings nach wie vor für einen blutigen Kinux-Laien (Knoten im Finger auf der Konsole etc.) ...
Viele Grüße von
Dremus.
-------------------------------------------------------
Aspire XC600; Intel(R) Core(TM) i3-3220; 8GB; Radeon HD 7000 Series; openSUSE 13.2 / 3.7.16.7-7 - ADSL2 -16000

Antworten