Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

device mapper - lvm - Zuordnung

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
crown
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2007, 14:37

device mapper - lvm - Zuordnung

Beitrag von crown » 2. Jul 2007, 14:54

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit der Zuordnung von LVMs. Der Rechner (2.6.5-7.244) hat zwei Festplatten. Swap und /boot sind eigenständige Partitionen. Der Rest ist in zwei LVM - Gruppen aufgeteilt.
systemvg auf hda enthält: /root, /opt, /tmp, /usr und /var
datavg auf hdb enthält: /data, /oraflash, /vm und /vm2

Nun wurde noch /vm3 benötigt und da unter datavg kein Platz mehr war habe ich sie unter systemvg angelegt. Alles über yast, was auch einwandfrei funktionierte. Der Mountpoint /vm3 ist da und wurde mit Daten befüllt.

So weit so gut, nun erfolge aber Tage später ein Reboot. Nun ist der Mountpoint /vm3 da und mit /dev/mapper/systemvg-vm3_lv gemountet aber er enthält die Daten von /vm2 !?!

Wenn ich das System mit RIP (2.6.17) oder mit Knoppix 5.1 boote ist aber der LVM - Bereich vm3_lv korrekt da. Man sieht auch die Daten. Auch alle anderen LVMs sind korrekt da nur nicht unter Suse wo sie angelegt wurden.

Ordnet da der Device Mapper was falsch zu? Wie kann ich das kontrollieren und hoffentlich korrigieren?

Danke und Ciao
crown

Werbung:
pft
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 843
Registriert: 22. Dez 2004, 13:01

Beitrag von pft » 2. Jul 2007, 16:42

das klingt gar nicht gut.

wie sieht es denn unter knoppix mit vm2 bzw. den zugehörigen Daten aus?

welche Suse version?
LVM auf aktuellem Stand?

Was steht denn bzgl. vm2 in der fstab
Lösch doch mal die vm2 und vm3 Eintrage in der fstab (bzw. auskommentieren) und mounte manuell. Was passiert?
Sagt der Porsche bei 250 km/h zu seinem Fahrer: "Ich kann noch mehr - Du auch?"
... Ich hab zwar keinen Porsche aber dafür Linux

crown
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2007, 14:37

Beitrag von crown » 2. Jul 2007, 17:23

Hi,

unter Knoppix ist alles bestens. Ich habe dort alle Partitionen und LVMs gemounted und die Daten sind OK. Alles ist da wo es hingehört.

Der Server ist ein kleiner ORACLE Testserver mit SLES9 SP3. Wenn ich alle in /vm? Mountpoints in der fstab auskommentiere und sie dann von Hand mounte ändert sich nichts. Die LVM /vm2 ist korrekt und beschreibbar (was man auch unter Koppix dann kontrollieren kann). Die /vm3 zeigt einfach alles was man auch unter /vm2 sieht. Unter Knoppix ist sie dann auch noch korrekt.

Die UUIDs von /dev/mapper/datavg_vm2-lv und /dev/mapper/systemvg_vm3_lv sind unter SLES gleich!?! Unter Knoppix und mit der RIP CD aber unterschiedlich, wie es auch sein muss.

Ciao
crown

pft
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 843
Registriert: 22. Dez 2004, 13:01

Beitrag von pft » 3. Jul 2007, 08:52

Die UUIDs von /dev/mapper/datavg_vm2-lv und /dev/mapper/systemvg_vm3_lv sind unter SLES gleich!?! Unter Knoppix und mit der RIP CD aber unterschiedlich, wie es auch sein muss.
Das ist ja auch das mindeste. Wenn es anders wäre würde ich mir ernsthaft Sorgen machen. :D

Ansonsten fällt mir leider wenig ein. Ich gehe mal davon aus dass Deine SW auf dem neuesten Stand ist und du auch beim manuelllen mounten Tippfehler auschliessen kannst. Scheint als ob er mit beiden Namen das gleiche volume auswählt, daher die gleiche UUID und folglich auch die gleichen Daten.
Sagt der Porsche bei 250 km/h zu seinem Fahrer: "Ich kann noch mehr - Du auch?"
... Ich hab zwar keinen Porsche aber dafür Linux

crown
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jul 2007, 14:37

Beitrag von crown » 5. Jul 2007, 08:36

Hallo zusammen,

ich habs nun hinbekommen.
Ich hab den fraglichen LVM unter RIP gesichert, unter SuSe gelöscht und dann an dem Platz zwei neue gemacht. Sie sind korrekt da, bis zum reboot. Dann zeigen beide (!) auf schon vorhandene LVMs. Da hat wohl SuSe ein Problem.

Lösung:
Wenn man sich unter /dev/mapper die special files anschaut fällt unter SuSe auf das die MINOR Id bei den fraglichen LVM - Einträgen gleich ist.
Ich habe dann einfach unter SuSe die LVMs mit "umount" freigegeben und dann mit "vgscan --mknodes" neue Einträge erzeugen lassen. Die neuen Mapper Einträge sind korrekt und halten auch bis nach dem reboot.

Ciao
crown

Antworten