Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

SMARTCTL: => Scannt Hdd nicht

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

SMARTCTL: => Scannt Hdd nicht

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 11:58

Hi,

laut meiner Messages Datei habe ich auf meinen SATA Platten viele I/O Error's.

Um es zu Überprüfen, ob die Platten defekte Sektoren haben oder ob einfach nur der Controller Defekt ist, wollte ich einen HDD Sektor Test starten lassen.

LEider bricht smartctl SOFORT ab. Schreibt zwar, das es bis 16 Uhr dauern wird (also 4h) aber dem ist nicht so. Nach einer Sekunde ist die Überprüfung beendet.

Smart ist aktiviert.
backup-server:~ # smartctl -s on /dev/sda1

smartctl version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF ENABLE/DISABLE COMMANDS SECTION ===
SMART Enabled.
Blöd ist, das die Platte anscheinend nicht in der Datenbank ist. Was aber nicht zu bedeuten hat, das smartctl kein Test machen kann. Oder doch (?)
smartctl -i /dev/sda1

smartctl version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Device Model: WDC WD3200YS-01PGB0
Serial Number: WD-WCAPD4149691
Firmware Version: 21.00M21
User Capacity: 320,072,933,376 bytes
Device is: Not in smartctl database [for details use: -P showall]
ATA Version is: 7
ATA Standard is: Exact ATA specification draft version not indicated
Local Time is: Fri May 18 13:50:55 2007 CEST
SMART support is: Available - device has SMART capability.
SMART support is: Enabled
Eigendlich sollte man doch meinen, das man ein Test (egal welchen) mal machen kann. Aber wie gesagt. Sofortiger Abbruch:
smartctl -t offline /dev/sda1

smartctl version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF OFFLINE IMMEDIATE AND SELF-TEST SECTION ===
Sending command: "Execute SMART off-line routine immediately in off-line mode".
Drive command "Execute SMART off-line routine immediately in off-line mode" successful.
Testing has begun.
Please wait 9600 seconds for test to complete.
Test will complete after Fri May 18 16:34:17 2007

Use smartctl -X to abort test.
In der Messages+warn Log Datei ist nichts protokolliert.

Kann einer Helfen ? Bzw. weiß einer mehr ?

Danke

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 12:05

Hi

Puh das schon ewig her das ich das letzte Mal damit gearbeitet habe, aber gab es da nicht eine Datei namens smartd.conf wo man die Variablen festlegen konnte,oder verwechsel ich da was ?

cu

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 18. Mai 2007, 12:07

Ich würde das gar nicht mit smart machen, sonder mit der
www.ultimatebootcd.com
Der IBM/Hitachi Drive Fitness Test dort ist sehr gut. Funktioniert auch bei anderen Platten.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 12:17

@whois
ja... das ist die Datei, die für die Platten zuständig sind. Wenn ich es aber in den manuells richitg gelesen habe, ist die Datei nur für die automatische Prüfung. Also wenn Smart permanent läuft. Bei einen manuellen Test brauch er diese wohl nicht.
Aber ich werde sciherheitshalbe dort mal die Platte "hinterlegen"

@Grothesk
Ja.. sicherlich. Das hätte ich auch testen können. Werd ich evtl auch mal machen. Allerdings wollte ich schon gern, das das Linux selbst macht...
Wenn ich von der UniBoot boote, habe ich dessen Treiber + Kernel. Wenn es also daran leigt, wird es mir nicht allzuviel bringen.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 12:22

Hi

Ich musste mich erst selber mal wieder einlesen,du hast Recht. :wink:
http://www.linux-user.de/ausgabe/2004/1 ... tmontools/

cu

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 13:04

durchgelesen... Anweisungen umgestezt. Kein weiteren Erfolg.
Die Platte sogar umountet. Aber das gleichein Grün.

Mal was anderes... es wurde gesagt:

Code: Alles auswählen

smartd protokolliert seine Statusmeldungen und Fehlermeldungen im Syslog, was beispielsweise auf Wunsch im Fehlerfall ein Informieren per E-Mail möglich macht.
in /var/log/ finde ich eine solche Log nicht. Ist damit die Messages gemeint ?

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 14:24

lord_icon hat geschrieben: in /var/log/ finde ich eine solche Log nicht. Ist damit die Messages gemeint ?
Ja
Gibt es ein Problem mit den Festplatten durch eine entsprechende Diagnose, dann findet man in /var/log/messages einen warnenden Eintrag.
Siehe :arrow: http://www.linux-fuer-alle.de/doc_show. ... 0&catid=10

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 15:17

hmm... nun habe ich fast alle howtos im web gelesen.

ich glaube, es liegt daran, das die Pallten noch nicht in der Datenbank drin ist. Der Hersteller gibt zwar die Möglichkeit seine HDD einzutragen... aber da fragt sich es, wann diese implantiert wird. Naja.. mal schaun. Hab meine HDD Daten erstmal gemeldet.


Mit der smartd.conf hab ich allerdings noch ein Problem bzw. eine Frage.

Laut Anleitung unterstützt Smartd SATA platten nur bedingt. Hierzu soll in der Conf

/dev/sda -a -d sat
oder
/dev/sda -a -d ata

eingetragen werden.

Beides habe ich versucht bzw. eingetragen. Mit smartd -q onecheck
kann man seine conf testen.

S-ATA platte werden nun erkannt und anscheinend weiter untern auch eingebunden. Oben tauchen aber Fehler auf. KAnn die einer verifizieren ?
smartd version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

Opened configuration file /etc/smartd.conf
Drive: DEVICESCAN, implied '-a' Directive on line 1 of file /etc/smartd.conf
Configuration file /etc/smartd.conf was parsed, found DEVICESCAN, scanning devices
Device: /dev/hda, opened
Device: /dev/hda, found in smartd database.
Device: /dev/hda, is SMART capable. Adding to "monitor" list.
Device: /dev/hdd, opened
Device: /dev/hdd, packet devices [this device CD/DVD] not SMART capable
Unable to register ATA device /dev/hdd at line 1 of file /etc/smartd.conf
Device: /dev/sda, opened
Device /dev/sda: SATA disks accessed via libata are supported by Linux
kernel versions 2.6.15-rc1 and above. Try adding '-d ata' or
'-d sat' to the smartd.conf config file line.
Unable to register SCSI device /dev/sda at line 1 of file /etc/smartd.conf
Device: /dev/sdb, opened
Device /dev/sdb: SATA disks accessed via libata are supported by Linux
kernel versions 2.6.15-rc1 and above. Try adding '-d ata' or
'-d sat' to the smartd.conf config file line.
Unable to register SCSI device /dev/sdb at line 1 of file /etc/smartd.conf
Device: /dev/sdc, opened
Device /dev/sdc: SATA disks accessed via libata are supported by Linux
kernel versions 2.6.15-rc1 and above. Try adding '-d ata' or
'-d sat' to the smartd.conf config file line.
Unable to register SCSI device /dev/sdc at line 1 of file /etc/smartd.conf
Device: /dev/sda, opened
Device: /dev/sda, not found in smartd database.
Device: /dev/sda, is SMART capable. Adding to "monitor" list.
Device: /dev/sdb, opened
Device: /dev/sdb, not found in smartd database.
Device: /dev/sdb, is SMART capable. Adding to "monitor" list.
Device: /dev/sdc, opened
Device: /dev/sdc, not found in smartd database.
Device: /dev/sdc, is SMART capable. Adding to "monitor" list.
Monitoring 4 ATA and 0 SCSI devices
Started with '-q onecheck' option. All devices sucessfully checked once.
smartd is exiting (exit status 0)

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 15:22

Hi

Da steht

Code: Alles auswählen

kernel versions 2.6.15-rc1 and above. Try adding '-d ata' or 
'-d sat' to the smartd.conf config file line.
Was für eine Linux OS hast du und welchen Kernel benutzt du?

cu

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 15:24

Ja. aber die anforderungen erfülle ich ja.
backup-server:/etc # uname -a
Linux backup-server 2.6.18.8-0.3-xen #1 SMP Tue Apr 17 08:42:35 UTC 2007 i686 i686 i386 GNU/Linux

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 15:30

Hi

Ich verstehe das nicht,alle 3 Sata HDD werden nicht eingebunden, obwohl der Kernel passt. :?

Code: Alles auswählen

Device: /dev/sda, opened 
Device: /dev/sda, not found in smartd database. 
Device: /dev/sda, is SMART capable. Adding to "monitor" list. 
Device: /dev/sdb, opened 
Device: /dev/sdb, not found in smartd database. 
Device: /dev/sdb, is SMART capable. Adding to "monitor" list. 
Device: /dev/sdc, opened 
Device: /dev/sdc, not found in smartd database. 
Device: /dev/sdc, is SMART capable. Adding to "monitor" list.
cu

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 15:35

ebend.

Ich vermute aber mal, das wenn es nicht in der Datenbank ist, das das Programm dann "schlapp" macht.

Mal schaun, was die Zeit bringt. Hoffe ja, das der DB eintrag bald nachgeholt wird. Ist ja schließlich schon fast ne alte Platte. Mit 320 Gb


Trotzdem danke für die Hilfe.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 15:38

Hi
Where can I find distribution-specific bug reports?

The smartmontools package supports a number of different operating systems. Some of those operating systems are also distributed by multiple sources, and some of these maintain a database of bug reports. Here are links:

* Redhat/Fedora Bugzilla Database (Linux)
* Debian Bug Database (Linux)
* Gentoo Bug Database (Linux)
* NetBSD smartctl bug database
* NetBSD smartd bug database
* NetBSD smartmontools bug database
Hast du eine dieser Distributionen?
Da können Sata Bugs auftauchen. :arrow: http://smartmontools.sourceforge.net/

cu

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 18. Mai 2007, 15:42

Stimmt... hab ich garnicht gepostet.

Aber die inkompatibilität bei den Distris hab ich auch schon gelesen.

Und nein = habe keine von den in Verwendung

Habe Open Suse 10.2 Remasted

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 18. Mai 2007, 15:46

Hi

Sorry das ich dir da nicht weiterhelfen kann, sonst Probier doch mal das Programm das Grothesk geschrieben hat aus. :wink:

cu

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Re: SMARTCTL: => Scannt Hdd nicht

Beitrag von jengelh » 20. Mai 2007, 13:53

lord_icon hat geschrieben:Aber wie gesagt. Sofortiger Abbruch:
smartctl -t offline /dev/sda1

smartctl version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF OFFLINE IMMEDIATE AND SELF-TEST SECTION ===
Sending command: "Execute SMART off-line routine immediately in off-line mode".
Drive command "Execute SMART off-line routine immediately in off-line mode" successful.
Testing has begun.
Please wait 9600 seconds for test to complete.
Test will complete after Fri May 18 16:34:17 2007

Use smartctl -X to abort test.
Wieso Abbruch? Hast du ne Fehlermeldung? Nein! Also warte 9600 Sekunden, und guck dann im SMART-Log nach dem Ergebnis. (smartctl -a)

lord_icon
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 7. Aug 2006, 13:59

Beitrag von lord_icon » 21. Mai 2007, 10:53

jupp.. mittlerweile hab ich das auch rausgelesen.
Dachte damals, das er dort den Scannvorgang anzeigt.


Aber nichts desso trotz = scannt totzdem nicht.
Log ist leer bzw. wird nichts angezeigt. Und wenn man zwischendurch den Status abfragen will, so hat dieser bisher nie angefangen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste