Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

gelöst.. NTFS-3g beim Mounten fehler

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kenyu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2007, 14:32
Kontaktdaten:

gelöst.. NTFS-3g beim Mounten fehler

Beitrag von Kenyu » 17. Mai 2007, 14:55

Hallo Gruß von einem Neuling.

Meine erstes größeres Problem.

Habe die Anletung zu installieren von ntfs-3g und fuse gemacht wie bei
http://www.gargi.org/?p=174 und in diesem Forum beschrieben.
Bekomme immer beim mounten im Terminal diese Meldung.

Code: Alles auswählen

Server-PC:~ # mount -a
Volume is scheduled for check. Please boot into Windows TWICE, or
use the 'force' mount option. For example type on the command line:

            mount -t ntfs-3g /dev/hdc3 /media/Fileshare -o force

    Or add the option to the relevant row in the /etc/fstab file:

            /dev/hdc3 /media/Fileshare ntfs-3g defaults,force 0 0
Ich habe die Vesschiedenen Versionen zum Einhängen der Partition getestet.
Liste:
...ntfs-3g defaults 0 0
...ntfs-3g locale=de_DE.utf8,uid=1000,umask=0027 0 0

Wenn ich die mit force angebe bekomme ich nach dem Mounten diese Meldung

Code: Alles auswählen

Server-PC:~ # mount -a
WARNING: Forced mount, unclean volume information is ignored.
WARNING: Deficient Linux kernel detected. Some driver features are
         not available (swap file on NTFS, boot from NTFS by LILO), and
         unmount is not safe unless it's made sure the ntfs-3g process
         naturally terminates after calling 'umount'. If you wish this
         message to disappear then you should upgrade to at least kernel
         version 2.6.20, or request help from your distribution to fix
         the kernel problem. The below web page has more information:
         http://ntfs-3g.org/support.html#fuse26
Dannach kann ich auch auf der Partition schreiben, aber wo liegt der Fehler.
Habe ich die falsche fuse-Version?

Danke Klaus
Zuletzt geändert von Kenyu am 17. Mai 2007, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Mai 2007, 14:59

Zweimal das Windows gestartet?
Volume is scheduled for check. Please boot into Windows TWICE,
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Kenyu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2007, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Kenyu » 17. Mai 2007, 16:41

Grothesk hat geschrieben:Zweimal das Windows gestartet?
Volume is scheduled for check. Please boot into Windows TWICE,
Nee hab ich nicht! Wie soll das ach gehen! ?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Mai 2007, 16:58

Du startest Windows, wartest die Festplattenreparatur ab und bootest danach nochmal Windows und wartest die Festplattenreparatur ab.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Kenyu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2007, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Kenyu » 17. Mai 2007, 17:08

Grothesk hat geschrieben:Du startest Windows, wartest die Festplattenreparatur ab und bootest danach nochmal Windows und wartest die Festplattenreparatur ab.
Danke dann muss ich die Festplatte noch mal in meinen Windowsrechner hängen!

Geht das auch als externe HD?


Klaus

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Mai 2007, 17:15

Nur mal so eine doofe Frage:
Warum hast du auf einer Festplatte, die offensichtlich nur von Linux aus genutzt werden soll eine NTFS-Partition? Ist ungefähr so sinnvoll wie ein Kropf.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Kenyu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2007, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Kenyu » 17. Mai 2007, 17:42

Grothesk hat geschrieben:Nur mal so eine doofe Frage:
Warum hast du auf einer Festplatte, die offensichtlich nur von Linux aus genutzt werden soll eine NTFS-Partition? Ist ungefähr so sinnvoll wie ein Kropf.
Die Platte war als Archivpartitionen in meinem Windows"Server".

Dort bekam Sie das NTFS, wegen Videos und Daten die > 2GiB sind.
( FAT32 geht da nicht mehr).
Jetzt bin ich dabei mir einen openSUSE Linux Server aufzubauen.
Neue Hardware Gehäuse und Prozesseor,RAM wurden auch ausgetauscht.
Nur die HD´s verwende ich noch.

Hast du vieleicht vorschläge. Habe noch Probleme mit dem SAMBA
komm nur unter root von Windows auf die NTFS-Platten.
Ich seh schon muss die FAQ im Forum lesen.

Kenyu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2007, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von Kenyu » 17. Mai 2007, 17:52

Danke Grotesk

Der Tipp war gut! Die HD mit den 2 NTFS Partitionen konnte ich problemlos in das Windowssystem einhängen.

Ein Tipp von mir. Bitte die HD an den IDE-BUS (bei PATA) hängen.
Es funtionierte als externe HD nicht.

Gruß Klaus

Antworten