Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gelöst: LTSP4.2 IBM Netstation 2800 8364exx

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
renate

Gelöst: LTSP4.2 IBM Netstation 2800 8364exx

Beitrag von renate » 16. Mai 2007, 20:26

Hallo,
wie kriege ich eine IBM Netstation 2800 8364exx mit LTSP4.2 zum Laufen??
Es gibt hierzu zwar einige Mailings (siehe SuFu), aber keine hilft mir so recht.
Ich habe die Firmware der Station aktualisiert. Die Netstation bootet auch korrekt vom Netz den vmlinux-2.4.19-LTSP-IBMNC-Kernel, hängt sich dann aber auf mit:

Code: Alles auswählen

...
rootpath:
mount_dev_fs(): unable to mount devfs, err=2
...
Warning: unable to open an initial console.
Kernel panic: No init found. Try passing init= option to the Kernel
Bei älteren LTSP-Versionen wurde mir berichtet, liefen diese Stationen viel besser.

Weiß jemand Rat?


Gruß
Zuletzt geändert von renate am 19. Mai 2007, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
renate

Gelöst

Beitrag von renate » 19. Mai 2007, 13:23

Hallo,
nach langem Probieren habe ich eine Lösung gefunden: :D

1. Die Batterie auf dem Mainboard entfernen, am besten über Nacht.
2. Batterie wieder einsetzen und Gerät starten. Danach kann man mit <F1> ins Setup kommen und dort auf "Workstation on Demand" umstellen.
3. Im Setup weiterhin bei Network bei Booten auf DHCP stellen (stand vorher auf RPL) und abspeichern.
4. Auf dem Server dafür sorgen, dass die Station ein PXE-Boot machen kann (Einstellung in der dhcpd.conf) und ggf den DHCP-Server neu starten.
5. Die Netstation starten.
6. Jubel ohne Ende

Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste