Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kernel 2.6.22rc1 (Vanilla)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
sunny-83
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 5. Nov 2006, 11:03

Kernel 2.6.22rc1 (Vanilla)

Beitrag von sunny-83 » 16. Mai 2007, 13:49

Nach der installation des 2.6.22rc1 (Vanilla) Kernels ist die Soundausgabe unter SuSE deutlich besser als vorher. Kein Rauschen bzw. Kratzen mehr.
Habe immer das Problem bei dem Standard SuSE Kernel gehabt, dass die Soundausgabe so rauscht, bei Ubuntu gab es dieses Problem nicht.
Wollte nur mal Berichten, weil es vielleicht noch mehr Leute gibt die das gleiche Problem bei Opensuse haben.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 16. Mai 2007, 13:52

Die verwendete Hardware wäre vielleicht nicht uninteressant.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 16. Mai 2007, 13:53

Hi

Auch ohne Vanilla Kernel habe ich da keine Probleme :wink:

cu

sunny-83
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 5. Nov 2006, 11:03

Beitrag von sunny-83 » 16. Mai 2007, 13:57

Hardware:

MSI K8 Neo-2F V2.0
AMD64 3200+
Terratec 512i Digital
Pinnacle PCTV Pro (2003)
Geforce A6600 GT TDH (AGP)

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 19. Mai 2007, 08:20

Moin, wollte auch mein Kernel auf Kernel Vanilla updaten,aber es fehlen die abhängigkeiten...habe die Install Quelle angegeben und jetzt hat er 2 neue Updates gefunden (1mal Kernel-source und Kernel-default Dummy summary......)


Warum kann ich des nich installieren?
Windows = re boot | Linux = be root

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 19. Mai 2007, 08:27

das steht bei mir wenn ich die 2 updates durchführen möchte...


Auflösen der Abhängigkeiten nicht erfolgreich


Unresolved dependencies:
Updating kernel-default-2.6.18.2-34.i586[System packages] to kernel-default-2.6.21-185.1.i586[20070519-080738]
Marking kernel-default-2.6.18.2-34.i586[20070518-190653] as uninstallable due to conflicts over smp from kernel-default-2.6.21-185.1.i586[20070519-080738]
Marking kernel-default-2.6.18.2-34.i586[20070518-195702] as uninstallable due to conflicts over smp from kernel-default-2.6.21-185.1.i586[20070519-080738]
There are no installable providers of perl-Bootloader >= 0.4.14 for kernel-default-2.6.21-185.1.i586[20070519-080738]
kernel-default-2.6.18.2-34.i586[System packages] replaced by kernel-default-2.6.21-185.1.i586[20070519-080738]
apparmor-parser-2.0.1-11.i586[System packages] conflicts with kernel-default
apparmor-profiles-2.0.1-14.noarch[System packages] conflicts with kernel-default
wlan-kmp-default-1_2.6.18.2_34-16.i586[System packages] dependend on kernel-default
tpctl-kmp-default-4.17_2.6.18.2_34-62.i586[System packages] dependend on kernel-default
Windows = re boot | Linux = be root

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 19. Mai 2007, 15:33

Du musst den alten Kernel inklusive der dazugehörigen Kernelmodule vorher deinstallieren.
Oder mit

Code: Alles auswählen

rpm -e --justdb
aus der Datenbank austragen.

Außerdem beinhaltet der Vanilla-Kernel keine Unterstützung für einen Bootsplash oder SUSEs AppArmor.


Btw: Die ominöse Update-Quelle ist dann wohl das Kernel-of-the-day-Repository?

Nicht das hier bei einigen der Eindruck entsteht das wären reguläre Updates:
Das sind Snapshots von kernel.org - also keineswegs stabile Pakete oder reguläre Updates für SUSE.
Diese Pakete sind viel mehr als experimentell zu bezeichnen.
Installation also auf eigene Gefahr!

Ebenso gibt es natürlich auch keine kmp-Pakete von SUSE für diesen Kernel, d.h. alle benötigten Kernelmodule (Treiber) müssen - sofern sie nicht im Kernel vorhanden sind - manuell erstellt werden.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 19. Mai 2007, 15:43

ist der kernel 2.6.21 offiziell??
Windows = re boot | Linux = be root

sunny-83
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 5. Nov 2006, 11:03

Beitrag von sunny-83 » 19. Mai 2007, 15:47

Der ist soweit ich weiß schon stable

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 19. Mai 2007, 15:56

TuXiC hat geschrieben:ist der kernel 2.6.21 offiziell??
Offiziell von kernel.org.
Für bereits veröffentlichte SUSE-Versionen gibt es keine Versionsupgrades.
D.h. der offizielle SUSE-Kernel ist immer noch 2.6.18.x.
Aus dem Grund gibt es von SUSE auch keine Pakete aus den offiziellen Releases von kernel.org sondern nur inoffizielle Pakete, die teilweise aus dem openSUSE-Factory-Zweig rückportiert werden.

Wer einen stabilen Kernel haben möchte, der aktueller als der SUSE-Kernel ist, sollte sich IMHO selbst einen Kernel aus dem Release-Tarball von kernel.org bauen anstatt irgendwelche KotD-Pakete zu installieren.
Dabei bitte beachten, dass der SUSE-Kernel so einiges an Patches beinhaltet, die im Vanilla-Kernel natürlich fehlen und dann z.B. der Bootsplash oder AppArmor nicht funktionieren (außer man Patch den neuen Kernel entsprechend).
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 20. Mai 2007, 11:18

wenn ich den Ndiswrapper runterlade, dann will er den alten Kernel 2.6.18... wieder installieren ,will aber den Kernel 2.6.21 behalten...wie mache ich das....?
Windows = re boot | Linux = be root

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 20. Mai 2007, 11:25

Indem Du nochmal _AUFMERKSAM_ die Beträge von b3ll3roph0n liest.

Greetz,

RM

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 20. Mai 2007, 12:02

Ah ja danke @RM für den Hinweis ;-) habe mich entsclossen,ich mache wieder den ofiiziellen drauf
Windows = re boot | Linux = be root

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 20. Mai 2007, 15:07

Und --justdb ist auch nicht nötig, siehe http://www.linux-club.de/faq/Zwei_Kerne ... stallieren

TuXiC
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 18. Mai 2007, 20:29
Wohnort: Deutschland

Beitrag von TuXiC » 20. Mai 2007, 15:10

jengelh hat geschrieben:Und --justdb ist auch nicht nötig, siehe http://www.linux-club.de/faq/Zwei_Kerne ... stallieren
Das stimmt allerdings ,hatte das mit dem --justdb auch nicht benutzt... :wink:
Windows = re boot | Linux = be root

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste