Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grub: error 22 nach Suse Neuinstallation

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
fresh128
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Aug 2006, 16:09
Wohnort: bei Düsseldorf /Köln

Grub: error 22 nach Suse Neuinstallation

Beitrag von fresh128 » 13. Mai 2007, 11:13

Hi zusammen,

ich bekomme nach der Neuinstallation von Suse 10.2 beim booten des Rechners bzw. beim laden von Grub folgenden Fehler:
hdd1.6 boot/messages: file not found

danach geht es weiter und ich bekomme in einem bootmenü die auswahl ob ich Windows, suse oder suse failsafe laden will.
Wähle ich dann Suse oder Windows aus kommt folgender Fehler:
Error 22, no such partition

Also im Moment kann ich nur von CD booten und dann von der "Harddisk" Suse starten.

Wie kann ich das reparieren ? Brauche dringend auch noch mal Windows zurück...

:oops:

Gruß


fresh128
Windows XP
open Suse 10.2
AMD Athlon 64 3800+ Dual Core
Grafik Nvidia 7300GS 512MB PCI-E
1024MB Arbeitsspeicher

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 13. Mai 2007, 11:32

Poste bitte die Ausgabe von:

Code: Alles auswählen

fdisk -l (kleines L)
cat /boot/grub/menu.lst
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
fresh128
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Aug 2006, 16:09
Wohnort: bei Düsseldorf /Köln

Beitrag von fresh128 » 14. Mai 2007, 09:07

Danke für Dein Interesse :)
aber ich habe die Kiste platt gemacht und installiere beide Systeme neu.

Gruß
fresh128
Windows XP
open Suse 10.2
AMD Athlon 64 3800+ Dual Core
Grafik Nvidia 7300GS 512MB PCI-E
1024MB Arbeitsspeicher

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Mai 2007, 09:24

Wegen einem umgefallenen Wegweiser baggerst du zwei Städte weg?
Na wenn's Spaß macht.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 10:07

Hi Leute,

da ich das gleiche Problem habe, aber Neuinstallation nicht meine Toplösung ist, bitte ich euch im Hilfe. :) Wir sind ja hier nicht bei Windows. *hust*

Also hier meine Ausgabe auf dem Terminal:

Platte /dev/sda: 163.9 GByte, 163928604672 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 19929 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda1 1 262 2104483+ 82 Linux Swap / Solaris
/dev/sda2 263 2873 20972857+ 83 Linux
/dev/sda3 2874 19929 137002320 f W95 Erw. (LBA)
/dev/sda5 2874 5484 20972826 83 Linux
/dev/sda6 5485 19929 116029431 83 Linux

Platte /dev/hdc: 80.0 GByte, 80026361856 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 9729 cylinders
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hdc1 * 1 9728 78140128+ 7 HPFS/NTFS
localhost:/home/schelle # cat /boot/grub/menu.lst
# Modified by YaST2. Last modification on Sa Mai 12 19:28:29 CEST 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd1,4)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
root (hd1,4)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/sda5 vga=0x31a resume=/dev/sda1 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.18.2-34-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
title Windows
rootnoverify (hd0,0)
chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
rootnoverify (hd0,0)
chainloader (fd0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2
root (hd1,4)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/sda5 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume edd=off 3
initrd /boot/initrd-2.6.18.2-34-default


Was muß ich ändern, damit es wieder normal funktioniert?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Mai 2007, 11:53

Sushi83 hat geschrieben: Was muß ich ändern, damit es wieder normal funktioniert?
Dafür wäre es außerordentlich hilfreich, wenn du mitteilst was konkret nicht funktioniert und evt. Fehlermeldungen sind zu posten.

Desweiteren bitte ich dich noch um die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

cat /boot/grub/device.map
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 12:04

Hier erstmal die weitere Ausgabe, die du gewünscht hast. :)

localhost:/home/schelle # cat /boot/grub/device.map
(fd0) /dev/fd0
(hd1) /dev/sda
(hd0) /dev/hdc

Die Fehlermeldung ist die gleiche wie hier beschrieben. Also auch ein Error: 22 und es läuft auch genauso ab, wie im Eröffnungspost hier beschrieben wurde.
Aber ich schau nochmal ebend nach, was genau als Fehlermeldung kommt.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Mai 2007, 12:09

Auf den ersten Blick sehen die Konfigs soweit gut aus :roll:

Und Grub ist im MBR von /dev/hdc?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 12:13

Hier nochmal die genaue Fehlermeldung:

Booting OpenSuse 10.2
root(hd1,4)
Error 22: no such partition
Press any key to continue...

Edit: Grub ist im MBR von /dev/sda, welche ich auch als erste in der Bootreihenfolge im Bios eingestellt habe. Ich hoffe zumindest, dass es so ist. ^^

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Mai 2007, 12:20

Wenn Du wirklich von sda bootest, dann sollte der Eintrag in Grub aber

Code: Alles auswählen

title openSUSE 10.2
root (hd0,4)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/sda5 vga=0x31a resume=/dev/sda1 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.18.2-34-default
lauten
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Mai 2007, 12:25

hm ... oder die device.map anpassen, denn laut dieser ist /dev/sda (hd1)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 12:28

Und nochmal als Anfänger. *g* Das kann ich doch in der grub.conf im ordner /etc ändern, oder? In der conf steht aber nur folgendes:

setup --stage2=/boot/grub/stage2 (hd0) (hd1,4)
quit

Muß das so sein? Oder eher nicht? ^^

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Mai 2007, 12:29

Und nochmal als Anfänger. *g* Das kann ich doch in der grub.conf im ordner /etc ändern, oder?
Nein, in /boot/grub/menu.lst
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 12:42

Juhu! Erster Teilerfolg zu verbuchen. :) Suse bootet schonmal, ohne das ich über DVD starten muß.

Allerdings gibt es noch folgendes Problem. Grub bringt anfangs immernoch den Error 22 und das er nicht auf root (hd1,4) zugreifen kann. Dann kommt das Schwarzweiß Bootmenü und er läuft normal hoch. Was muß ich noch ändern?
Vielleicht doch den Eintrag in /etc/grub.conf anpassen? Da steht noch root (hd1,4) drin.

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Mai 2007, 12:46

Sushi83 hat geschrieben:Juhu! Erster Teilerfolg zu verbuchen. :) Suse bootet schonmal, ohne das ich über DVD starten muß.

Allerdings gibt es noch folgendes Problem. Grub bringt anfangs immernoch den Error 22 und das er nicht auf root (hd1,4) zugreifen kann. Dann kommt das Schwarzweiß Bootmenü und er läuft normal hoch. Was muß ich noch ändern?
Vielleicht doch den Eintrag in /etc/grub.conf anpassen? Da steht noch root (hd1,4) drin.
Nein!

Code: Alles auswählen

gfxmenu (hd0,4)/boot/message 
Das ist der Übeltäter, auch in der menu.lst
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Sushi83
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 9. Mai 2007, 18:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Sushi83 » 14. Mai 2007, 12:55

So. Also bei meinem Bootloader ist alles wieder Bestens. Danke für eure Hilfe Leute! :) Schon das zweite größere Problem bei dem ihr mir erfolgreich geholfen habt.
Und wieder bin ich als Linuxneuling ein Stück schlauer und weiß wo ich das nächste mal suchen muß. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste