Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie kann man als Nutzer ohne sudooder su mounten?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
suse_nutzer

Wie kann man als Nutzer ohne sudooder su mounten?

Beitrag von suse_nutzer » 8. Mai 2007, 13:55

Hallo,

mich nervt so langsam das regelmäßige

Code: Alles auswählen

sudo mount /dev/sdd1 /media/sd2gb
.

Kann man das nicht auch als Nutzer, oder noch besser automatisch erledigen lassen?

Ich nutze SuseLinux 10.2 32Bit auf einem 64Bit Prozessor, mit diversen Zusatzquellen aus dem Suse-Build-Service( aktuelles KDE usw.).

Dmesg sagt:

Code: Alles auswählen

SCSI device sdd: 3935232 512-byte hdwr sectors (2015 MB)
sdd: Write Protect is off
sdd: Mode Sense: 4b 00 00 08
sdd: assuming drive cache: write through
SCSI device sdd: 3935232 512-byte hdwr sectors (2015 MB)
sdd: Write Protect is off
sdd: Mode Sense: 4b 00 00 08
sdd: assuming drive cache: write through
 sdd: sdd1
Ich erinnere mich auch noch vage an KDE-Zeiten, in denen ein Dialog gefragt hat,
was mit der SD/CF-Karte oder dem USB-Stick gemacht werden soll,
doch dieser Dialog kam nur, wenn ich nur ein einziges Wechselmedium
am Rechner verwendet habe.

Abschließend vielen Dank an alle hier! Ich lese hier fast täglich.

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 8. Mai 2007, 14:38

Schreib das Dingens halt in die /etc/fstab, am besten per dev/disk/by-id/bla, dann isses auch egal, wo und wann das Ding angesteckt wird.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

suse_nutzer

Beitrag von suse_nutzer » 8. Mai 2007, 14:55

Ein Eintrag in der fstab ist keine lösung, da ich die meisten Wechseldatenträger nur kurzzeitig habe und nie wieder sehe.

Beisp: Bilder von derCF_Karte eines Freundes kopieren und aufspielen.
Die nächsten Bilder kommen von einer andernen Karte, usw.

Im Prinzip reicht der Kde-Dialog.
Doch der kommt nicht mit mehreren Karten in Kartenleser klar( eine CF rein, eine SD rein;
SD raus und SD2 rein)!?


suse_nutzer

Beitrag von suse_nutzer » 9. Mai 2007, 10:22

Den Artikel zu Usbfestplatten kannte ich schon, hilft mir hier nicht.

Ich werde mich wohl oder übel mit Hal und co beschäftigen müssen.

Immerhin hab ich meinen eigenen Usbstick jetzt in der fstab mit
dev/disk/by-id/bla
eingebunden.

Für die fremd-Sticks und Karten wird mir schon noch was einfallen.

Vielen Dank soweit!

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 9. Mai 2007, 22:34

Fremdsticks werden ja, korrekter Automounter vorausgesetzt, unter /media/<LABEL> gemountet.

suse_nutzer

Beitrag von suse_nutzer » 10. Mai 2007, 09:16

Wie kann ich den automounter überprüfen?

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 10. Mai 2007, 09:21

suse_nutzer hat geschrieben:Wie kann ich den automounter überprüfen?
Zeig uns

Code: Alles auswählen

cat /etc/fstab

cu

suse_nutzer

Beitrag von suse_nutzer » 10. Mai 2007, 09:37

cat /etc/fstab:

Code: Alles auswählen

/dev/hda5            /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/hda1            /boot                ext2       acl,user_xattr        1 2
/dev/hda6            /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/hda3            swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/sda1            /EDDS                ext3       user,noauto,acl       0 0
/dev/sda1 ist eine zusatz Sicherungsplatte, auf die einmal wöchentlich gesichert wird.

Pakete:
autofs 4.1.4-62.3
eject 2.1.0-30

Ich lese gerade:

http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00204.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00210.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00255.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00257.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00267.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00300.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00336.html
http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2 ... 00265.html

beschäftigt sich mit dem abschalten von automount,
ich will zwar in die andere Richtung, aber die Ausführungen zu Hal und Udev
sind ein Einstiegspunkt für mich.

Werde heute auch die manpage zu autofs befragen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast