Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bootmanager: XP parallel zu Linux auf neuer SATA-Platte

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
magic_halli
Hacker
Hacker
Beiträge: 369
Registriert: 10. Jul 2006, 08:44

Bootmanager: XP parallel zu Linux auf neuer SATA-Platte

Beitrag von magic_halli » 2. Mai 2007, 13:40

Hallo,

ich bin grad dabei WinXP Prof. auf eine zweite SATA-Platte zu installieren, die ich grade erst ins System eingebaut habe. Auf meiner ersten SATA-Platte ist Linux (Red Hat) installiert und läuft bereits prima.

Ich habe jetzt erstmal den Sata-Stecker der Linuxplatte vom Board abgezogen und installiere nun auf die zweite Platte Windows.
Wie verhält es sich dann aber nachher mit dem booten, wenn ich nach erfolgreicher Windowsinstallation die abgestöpselte Linuxplatte auch wieder anschließe? Habe ich dann automatisch ein Auswahlmenü, welches Betriebssystem ich starten möchte?

Ich weiß es nicht, aber ich denke nein?! Wen dem so ist, muß ich meinem Linux-Bootloader (Grub) das neue Betriebssystem auf der neuen Platte irgendwie beibringen, richtig? Wie mache ich das?

Danke und Gruß.

PS: Ich habe ein ASUS M2N-E Mainboard verbaut.
Suse10.1
AMD X2 DualCore 4400+
2GB RAM

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bootmanager: XP parallel zu Linux auf neuer SATA-Platte

Beitrag von whois » 2. Mai 2007, 13:47

magic_halli hat geschrieben:Ich weiß es nicht, aber ich denke nein?! Wen dem so ist, muß ich meinem Linux-Bootloader (Grub) das neue Betriebssystem auf der neuen Platte irgendwie beibringen, richtig? Wie mache ich das?
Wie soll denn was eingerichtet werden was Physikalisch nicht vorhanden ist.

http://www.linux-club.de/faq/GRUB_Linux ... Festplatte
http://de.opensuse.org/SDB:Windows_von_ ... tte_booten

cu

magic_halli
Hacker
Hacker
Beiträge: 369
Registriert: 10. Jul 2006, 08:44

Beitrag von magic_halli » 2. Mai 2007, 14:25

Danke,
http://de.opensuse.org/SDB:Windows_von_ ... tte_booten
war genau das Richtige.

Gruß
Suse10.1
AMD X2 DualCore 4400+
2GB RAM

magic_halli
Hacker
Hacker
Beiträge: 369
Registriert: 10. Jul 2006, 08:44

Beitrag von magic_halli » 4. Mai 2007, 07:59

Hallo,

noch fix ne Frage zum Bootmanager... das Menü vom Grub erscheint nur kurz, ca. 2 Sekunden. Außerdem muss ich dier erstmal Esc oder eine Pfeiltaste drücken, um alle Booteinträge, inkl. meines neuen WinXP-Eintrages, zu sehen. Das ist nicht vorteilhaft!

Wie kann ich es anstellen, dass das Bootmenü länger stehen bleibt und alle Einträge sofort angezeigt werden?

Danke.
Suse10.1
AMD X2 DualCore 4400+
2GB RAM

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Mai 2007, 08:15

Schau dir den Wert "timeout" in der /boot/grub/menu.lst an.
"timeout" gibt an, nach wievielen Sekunden ohne Eingabe das unter default eingestellte System gebootet wird.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

magic_halli
Hacker
Hacker
Beiträge: 369
Registriert: 10. Jul 2006, 08:44

Beitrag von magic_halli » 4. Mai 2007, 09:40

Ja, geht jetzt wie gewünscht. Hab noch die Option hidemenu auskommentiert - jetzt seh ich auch alle Booteinträge in einer Liste.

Gruß.
Suse10.1
AMD X2 DualCore 4400+
2GB RAM

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast