Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] SATA Raid Probleme/ suche SATA Controller

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

[gelöst] SATA Raid Probleme/ suche SATA Controller

Beitrag von xxTuXxx » 25. Apr 2007, 22:50

Hallo Linux Club,

ich habe mir einen Suse 10.1 Server mit einem SATA Raid 1 laufen.
Pentium III 600 MHz
Hardware Raid 1, PCI Controller
2xSamsung HD160HJ

Nun stehe ich vor folgendem Problem. Sollte eine Platte ausfallen bekomme ich nichts davon mit. Ich würde es nur bei einem Rechner Neustart merken, da sich beim Booten die PCI Karte meldet und Probleme mit dem RAID anzeigt. Da der Server aber 24h läuft und sich kein Monitor/ Tastatur daran befindet, würde ich keinen Platenausfall bemerken. Womit ich mir das RAID auch schenken kann...

Soweit ich das mitbekommen habe werden auch keine Einträge in der Logdatei hinterlegt.

Jetzt meine Frage:

1. An welcher Stelle oder in welchen Logfiles müssten man gegebenen fals noch dem Status des Raids suchen.
2. Gibt es einen SATA Raid Controller der einen Ausfall per LED anzeigen kann oder im System oder per Email auf einen Ausfall oder ein Problem mit dem Raid Aufmerksam macht? (sicher gibt es da genug für 500€ (SCSI)oder mehr, er sollten aber nicht mehr als 100€ kosten)

Ich sage schon mal Danke für eure Infos.

mfg xxTuXxx
Zuletzt geändert von xxTuXxx am 10. Mai 2007, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 26. Apr 2007, 13:18

High!

mit den Controllern von 3Ware geht's sowas zu automatisieren. Der Hersteller bietet Kommandozeilentools an, mit denen man den Status kontrollieren (regelmäßiger cronjob z.B.) und ggf. eine Mail absetzen kann. Die Controller sind aber nicht unter 140-150 EUR zu kriegen.

Da mir nur 2 Hersteller bekannt sind, für die es Kernelmodule gibt, die problemlos funktionieren (eben z.B. 3ware) würde ich auch dringend zu diesen raten. "Billigcontroller" machen aus meiner Sicht in einem Server keinen Sinn.

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 26. Apr 2007, 18:22

Hi Nukem36,

ertmal danke für diese Antwort, würde nochmal gern wissen welchen RAID Controller du speziell für diesen Preis 140-150€ empfehlen würdest. Es gibt da ja doch eine ganze Menge (Onlineshop oder gebraucht über ebay).

Funktionieren alle über das angesprochene Kommandozeilentool?

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 26. Apr 2007, 19:19

Hi nochmal,

was würdest du denn zu diesem Controller sagen?

3ware® 8006-2LP --> Gibt´s ab 120€ + Versand

wird als Feature angegeben:
- SMTP support for email/pager notification

Das sollte ja dann genau das sein was ich suche. Der einzige Wermutstropfen ist die Activity LED, die in diesem Modell wohl noch fehlt.

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 26. Apr 2007, 19:26

3ware ist echtes Hardware-RAID. Du hast nur Fake-RAID.

So ein System wie du es hat ist sicher kein Dual-Boot.
Daher bietet sich an, das Fake abzuschalten im Bios und ein Software-RAID einzurichten. Das wird dann überwacht mit mdadm.
Das erfordert allerdings eine Neuinstallation, da so einfach da nix migrierbar ist.

Am Rande: Hab eben auf das neue 10.2 noch die Überwachunngssoft für mein 3ware-Controller eingerichtet. Auch mit Web-Interface :)
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 26. Apr 2007, 19:52

Hab ich mir schon gedacht, ist nur so ein 40€ Teil das ich mir vor 3 Jahren gekauft habe und vorher in einem anderem PC lief. Dies sollte erstmal die Notlösung darstellen. Außerdem sollte doch bei einem Hardware RAID1 auch nur noch eine Platte im System zu sehen sein und nicht beide wie bei mir.

Das Software RAID habe ich auch schon ins Auge gefasst, dafür müsste ich aber mein System neu installieren:-(

Dann wird es wohl doch lieber der 3ware® 8006-2LP werden.

Wie läuft den das Web-Interface?
Ach und funktioniert der SMTP support for email?

Noch einen kurze Frage, wie bist du zufrieden mit deinem Controller?

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 26. Apr 2007, 21:27

Hallo,

nun, ich hab ne neuere Version, aber wenn die 8000er Serie gut ist wie mein 9500 dann ist es nur zu empfehlen.
Die Überwachungssoft ist mit script zu installieren und ist wahlweise mit Webinterface (hab ich vorhin erst das erste Mal installiert und frag mich, wieso eigendlich erst jetzt. Super!

Darüber sind auch die Mails einstellbar nach 3 Leveln: Alarm, Warning, Info.

Der Treiber ist seit 2.6.8 im Kernel (lief schon unter Suse 9.3 problemlos) und heißt 3w_9xxx (gilt auch für 7000 und 8000).

Ich habe diesen Kauf noch nie bereut, auch wenns ein Haufen Geld war (halt neu, mit 3 Platten und Batterie-Unit für gepufferten Write-Buffer. Die 8000er haben das noch nicht.
Bei mir lag das Hauptaugenmerk im RAID5, da ich dadurch mit einer Platte mehr die doppelte Kapazität habe und den Prozessor nciht mit der Berechnung nerve. Macht halt alles der Controller mit eigenem Proz und Ram.
Ich sehe im System jedenfalls nur eine PlatteM so, wie es sein soll.

Grüße
Carsten
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 26. Apr 2007, 21:38

Dann ist die Entscheidung für mich gefallen.

!!!DAS TEIL MUSS HER!!!

Ich bedanke mich nochmal für die super Hilfe und freu mich schon auf das Teil, bis die Tage...

mfg xxTuXxx

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 26. Apr 2007, 22:40

Aber eine Systemänderung ist es auch. Ggfs. eine Platte mal abziehen bzw. aus dem vorhandenen Array rausnehmen, schauen, obs dann noch bootet (am Besten die 2. Platte rausnehmen) und dann an den neuen Controller hängen. System kopieren, Dual-Boot einrichten, fstab anpassen und schauen, ob beides bootet. Wenns geht andere Platte abziehen und an den Controller anschließen und syncen lassen.

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 26. Apr 2007, 23:06

Danke für den Tip. Ich werde mich nochmal melden wenn alles geklappt hat oder es Probleme gibt...

Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 27. Apr 2007, 09:00

High!

schön das wir helfen konnten. Den 3ware® 8006-2LP hab ich auch bei vielen Kunden im Einsatz und das Teil fkt. absolut problemlos. Webinterface und Commandline- Tools sind ebenfalls problemlos. Carsten's Hinweise unbedingt beachten und das Raid auf Funktion prüfen!

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 27. Apr 2007, 10:27

Nachtrag: Rausziehen von Platten IMMER im ausgeschalteten Zustand. IDE ist nicht für Hot-Swap geeignet so ohne weiteres.

Also: Runterfahren, ausschalten am Schalter hinten (!), Plattenkabel ändern und dann wieder einschalten.

Grüße

PS: und damit du nicht den gleichen Salat wie ich bekommst: Die Reihenfolge der Treiber inn der initrd (insbesondere die Controller) MÜSSEN in der gleichen Reihenfolge stehen, sonst verwurstelt es mitten im Boot die Plattennamen. Über die CD/DVD booten, installiertes System starten und Reihenfolge in der sysconfig anpassen (natürlich nur, wenn es nicht auf Anhieb klappt).

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 27. Apr 2007, 11:14

Haben auch 3w_9xxx beim Kunden installiert. Passt also 8)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 2. Mai 2007, 20:50

Hi

Raid Controller ist heute gekommen und nach einigen probieren läuft er jetzt. Danke nochmal an Carsten, hatte das selbe Treiber Problem wie du. initrs...

Aber jetzt funzt ja alles...

Naja, nicht so ganz.

Ich stehe vor einem neuen Problem.

Da ich schon ein Raid laufen hatte (siehe oben), wollte ich ein Rebuild mit der einen Platte durchführen. Um damit ein neues Raid1 zu erstellen. Leider funktioniert das nicht.
So wie ich das verstehe, muss ein Raid vorhanden sein (eine Disk eines Raid Verbund) um einem Rebuild durchzuführen.

Jetzt meine Frage, wie soll man da ein Raid1 ohne Datenverlust erstellen?

So weit ich weis werden doch die Daten der Platten beim erstellen eines Raids gelöscht. Oder bin ich da falsch informiert?

mfg

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 2. Mai 2007, 22:03

ich würde eine Platte aus dem alten Verbund rausnehmen und am neuen Controller anschließen und damit ein RAID1 einrichten (natürlich fehlt nun was). Sinnvollerweise schrittweise: nulltens: Datensicherung! , erstmal eine Platte ab (die zweite) und schauen, obs noch bootet. Wenns geht an den neuen Controller hängen und RAID1 halb einrichten (ggfs. Formatieren); wieder die Bootprobe.
Dann Daten kopieren, grub, fstab etc. ändern, grub in neuem MBR installieren; Bootprobe
Wenns nun geht: andere Platte abziehen und an den Controller hängen. Nun kommt der Rebuild, aber der stört nicht.

wie immer: alles ohne Gewähr und Backups geben Extraleben ;)

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 2. Mai 2007, 22:37

Hi Carsten,

danke für diesen Tip. Ich werde das morgen gleich mal ausprobieren...
Da ich nun ein wenig Zeit hatte, habe ich versuch das 3DM2 Management Utility zu installieren. Leier scheint der download auf der 3ware Seite (bei einigen links) tot zu sein. Hast du noch einen anderen Link wo ich das Untility her bekomme? Eine CD lag bei meinem Controller leider nicht mit bei. Wenn die Dateien nicht zu groß sind (ISO CD), schreib ich dir eine PM mit meiner Email Adresse und du könntest mir die Dateien per Anhang senden.

3ware7006-2/8006-2 Series für Suse 10.1

mfg

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 2. Mai 2007, 22:57

Hmm, stimmt, das kommt ja nix zur Zeit wegen Programmierfehler...

Du bekommst gleich ne PN
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

xxTuXxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 12. Okt 2006, 22:58

Beitrag von xxTuXxx » 9. Mai 2007, 18:16

Hallo Carsten,

nochmal danke für deine Hilfe, System läuft super. Dank deiner Hilfe. Bin sehr zufrieden mit dem Adapter. Ich würde ihn auch jedem empfehlen der einen Controller für Linux sucht. 3dm2 Utility läuft ebenfalls super und ist (einmal eingereichte) sehr einfach zu bedienen.

mfg xxTuXxx

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 9. Mai 2007, 20:10

Na super. So solls sein...

Nun darfst du noch deinen 1. Beitrag editieren und im Titel ein [gelöst] davor schreiben.

Grüße
Carsten
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

Antworten