kernel richtig installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
susefan
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jan 2004, 23:06

kernel richtig installieren

Beitrag von susefan » 28. Mai 2004, 22:13

Ersteimal hallo an alle linuxs-fans

ich bin fast am ende mit mein latein. Ich habe so viel gelesen, über kernel intstallation updates u.v.m aber ich komme einfach nicht weiter. Mei problem ist, ein freund hat eine ati karte und su. 9.0 und der treiber will ein kernel update haben, wo ich eigentlich seit tagen am testen bin. Was ich bräuchte ist eine kurze anleitung (stichpunktartig) die auch funktioniert. Bei mir gab es nur probleme mit sound usb grafik und noch einige andere sorgen. Es wäre nicht schlecht, wenn mir das einer schreiben könnte. Ich helfe auch wo ich nur kann. Danke im voraus

eurer susefan.

Werbung:
Loci

Beitrag von Loci » 28. Mai 2004, 22:53

wie es schon in soooo vielen threads hier gesagt wurde:
http://www.thomashertweck.de/kernel26.html

eine bessere deutsche anleitung wirst du nicht finden (außer es schreibt jemand ne bessere)

Loci

susefan
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jan 2004, 23:06

Beitrag von susefan » 29. Mai 2004, 00:23

danke für den tip aber die habe ich auch schon durchgelesen und hat mir soweit nichts gebracht. ich kann da nur eine richtung durcharbeiten aber welche das ist hier die frage
danke noch mal als laie mit den kernel brauche ich noch eure unterstützung

MfG susefan

Loci

Beitrag von Loci » 29. Mai 2004, 00:46

hi, als laie solltest du dich erst mal mit dem aufbau von linux, benutzerrechten etc beschäftigen...
ich bewege mich inzwischen seit einigen jahren im unix/linux bereich und es ist jedesmal wieder eine herausforderung/nervenkitzel einen eigenen kernel zu bauen...
es kann ganz klar keine universal-anleitung geben weil jedes linux individuell ist, selbst wenn du ein standard-suse installierst.

zu der sache mit deinem freund: du brauchst an sich keinen eigenen kernel sondern nur entsprechende module. dazu mußt du nur die kernelquellen, die zu deinem kernel gehören, installieren. die treiber selber kommen meistens als tarball mit irgendeiner kompression (bz2/gz/...)... die mußt du nur entpacken und den anweisungen folgen.
AFAK gibt es für ati sogar fertige treiber die du nur noch installieren mußt... das kann allerdings etwas in arbeit ausarten... wie du das genau anstellst steht in der README die in 99% der fälle dabei liegt.

wenn du weitere hilfe brauchst schau bitte in die suchfunktion des forums, es gibt eine anleitung für die installation der ati-treiber. findest du dort keine hilfe oder hast spezielle fragen dann diese bitte mit detaillierten fehlermeldungen...

Loci

susefan
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jan 2004, 23:06

Beitrag von susefan » 3. Jun 2004, 15:28

hallo
so es ist fast geschafft. mein neuer kernel(2.6.2) läuft ersteinmal bis auf einige dinge wo ich später noch darauf komme.
im internet gibt es einige seiten, die mir geholfen haben z.B. ( http:ahrlug.dyndns.org/tip2_kernel26.html )
die zeit die ich gebraucht habe sind c.a. 6h bis der kernel fertig installiert war.
die README sollte eigentlich jeder durchlesen wo unteranderem unter dem punkt "SOFTWARE REQUIREMENTS" folgendes steht " Consult
./Documentation/Changes for the minimum version numbers required and how to get updates for these packages."
also öffnete ich die datei und suchte die überschrift "Current Minimal Requirements"
die pakete hatte ich auch aktualisiert gerade dieses "reiserfsprogs 3.6.3 # reiserfsck -V 2>&1|grep reiserfsprogs" weil ich die fehlermeldung kernel panic: VFS: unable to mount root fs on <device> bekamm.
das muß als meldung kommen, wenn es funktioniert VFS: Mounted root (reiserfs filesystem) readonly
insgesammt sind es 26 pakete die ich aktualisiert habe.
meine kurzanleitung zur intstallation:
make xconfig
make
make modules
make modules_install
(make dep ist bei der kernel version nicht mehr nötig)
danach
cp ./arch/i386/boot/bzImage /boot/vmlinuz-2.6.x
cp ./System.map /boot/System.map-2.6.x
und noch cd /boot
mk_initrd -k vmlinuz-2.6.5<Kürzel> -i initrd-2.6.x
und zum schluß lilo oder grub noch einstellen
wichtig für cdrom und brenner hdx=ide-scsi gibt es bei der kernel version auch nicht mehr
also raus damit (bei mir laufen die zwei laufwerke nachdem ich den fehler entdeckt habe
denn mein brenner war als hdc: ATAPI 52X CD-ROM CD-R/RW CD-MRW drive, 2048kB Cache erkannt
so mein guter Loci hatte ich mir das vorgestellt aber egal
aber noch einige probleme habe ich noch:
auszug aus der boot.msg
modprobe: WARNING: Error inserting agpgart (/lib/modules/2.6.2/kernel/drivers/char/agp/agpgart.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)
und
modprobe: FATAL: Error inserting sis_agp (/lib/modules/2.6.2/kernel/drivers/char/agp/sis-agp.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)
und usb sehe ich überhaupt nicht.
mein drucker wird nicht einmal eingesprochen.
wenn da noch einige vorschläge kommen, wäre das nicht schlecht

MfG susefan

Gast

Beitrag von Gast » 3. Jun 2004, 16:05

Hi!

Warum hast du 2.6.2 genommen? Egal, ist halt nur nicht wirklich aktuell.

Das Problem mit agpgart habe ich so gelöst, dass ich es in den Kernel aufgenomme habe, seitdem beschwert er sich nicht mehr.

Ich bin nicht sicher ob ich deine Bemerkung an Loci richtig interpretiert habe: du hättest dir so ein Howto, wie du es geschrieben hast von uns gewünscht? Wenn dem so ist, dann musst ich in aller Deutlichkeit auf die Suchfunktion des Forums und das Howto von Thomas Hertweck verweisen, denn du hast nichts geschrieben, was man diesen beiden Quellen nicht auch entnehmen könnte. Man kann in diesem Forum immer Hilfen erwarten (siehe Link zum Howto), aber ein wenig Eigeninitiative sollte man schon bereit sein zu leisten.

Falls ich dich missverstanden habe tut es mir leid. Dann bitte ich tausendmal um Entschuldigung für die Anmache.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste