Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[GELÖST] Grub: Kein Bootmenü; Nur Windows startet

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
antaeus
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 15. Aug 2006, 13:27

[GELÖST] Grub: Kein Bootmenü; Nur Windows startet

Beitrag von antaeus » 24. Apr 2007, 10:50

Hallo zusammen.

Ich habe ein etwas seltsames Problem mit Grub.

Beim Booten wird Grub "normal" gestartet. Sobald aber das graphische Bootmenü angezeigt werden soll, geht irgendwas schief. Ich sehe ein kurzes blaues Flackern auf dem Display (das ansatzweise so aussieht wie das Bootmenü) und das war's auch schon. Danach wird sofort Windows gestartet und ich habe keine Möglichkeit irgendwie mein SuSe 10.1 zu booten. Der Effekt ist quasi so, als ob ich unter SuSe "Computer mit Windows neustarten" auswählen würde... Nur, dass nun immer Windows neu gestartet wird.

Hier ist meine menu.lst

# Modified by YaST2. Last modification on Di Dez 12 13:25:11 CET 2006

color white/blue black/light-gray
default 1
timeout 8
gfxmenu (hd0,5)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title SUSE Linux 10.1
root (hd0,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda6 vga=0x31a resume=/dev/hda5 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
title Windows
chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- SUSE Linux 10.1
root (hd0,5)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda6 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
initrd /boot/initrd
Ist da irgendwas verbogen? Gestern konnte ich Linux noch problemlos starten. Irgendetwas umgestellt / upgedated / gepatcht habe ich nicht.

Partitionen sehen übrigens wie folgt aus:

hda1: Windows
hda2: Windows-Datenpartition
hda6: Linux
hda7: Linux-Datenpartition (home)

Ich hoffe ihr habt einen Tipp für mich! Schon mal danke!
Zuletzt geändert von antaeus am 24. Apr 2007, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 24. Apr 2007, 10:59

Code: Alles auswählen

default 1
timeout 8 
"default" bedeutet, dass Windows gebootet wird, wenn keine extra Auswahl erfolgt.
Allerdings sollte ein "timeout" von 8 s genügen, auch SUSE zu wählen.

Stell doch mal "default" auf 0 - wird dann SUSE gebootet?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
antaeus
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 15. Aug 2006, 13:27

Beitrag von antaeus » 24. Apr 2007, 11:06

Das geht leider nicht. Ich haben nur [EDIT]lesenden[/EDIT] Zugriff auf die entsprechende Partition, wenn ich sie unter Knoppix 3.8 mounte... Leider gerade eben erst festgestellt.

:-(

EDIT: Sorry, habe mich oben vertippt. Sollte natürlich "lesenden" Zugriff heißen *g*
Zuletzt geändert von antaeus am 24. Apr 2007, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 24. Apr 2007, 11:07

Boote das installierte SUSE doch via Install-CD/DVD:
- Von SUSE-CD/DVD booten
- Installation wählen
- nach der Sprachauswahl und der Lizenzvereinbarung wird das bereits installierte SUSE erkannt
- und du kannst es unter dem Punkt "Andere ..." starten lassen

EDIT:
btw. reicht ja auch schreibender Zugriff von Knoppix aus ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
antaeus
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 15. Aug 2006, 13:27

Beitrag von antaeus » 24. Apr 2007, 11:28

Ah, klasse! Diesen Trick kannte ich noch nicht! Danke dir!

Ich habe so wie du beschrieben hast SuSE starten können und habe im Yast das Konfigurationstool des Bootloaders gestartet. Dort habe ich Linux als Default festgelegt und OK geklickt. Scheinbar wurden dabei irgendwelche falschen Einstellungen wieder richtig überschrieben. Nach einem Neustart war das graphische Menü jedenfalls in seiner vollen blauen Schönheit wieder da. *phew*

Meinen allerbesten Dank! Zwei Wochen vor Abgabe meiner Diplomarbeit hätte ich ungern zwei Tage verschwendet um Linux + Programme zu installieren!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste