Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Partition kann nicht erstellt werden???!!!

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Eddie_Erdmann
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Apr 2007, 23:42
Wohnort: Ich bin Franke, danke!!!
Kontaktdaten:

Partition kann nicht erstellt werden???!!!

Beitrag von Eddie_Erdmann » 20. Apr 2007, 23:56

hallo leute,
ich mab mir heut ma openSUSE 10.2 zugelegt wollt des dann als 2. Partition neben Windows instalieren.
ich bin bis dahin gekommen als eine neue Partition erstellt werden sollte. Da kam ne Fehlermeldung, dass keine Partition erstellt werden kann. Darauf is der Bildschirm uasgegangen und nix hat sich mehr getan. Gut dann hab ich meinen PC unter windows neu gestartedund festegestellt dass meine Festplatte nur noch halb so groß is.
Also wieder installation von suse gestartet. Sobald ich ausgewählt hab, dass ich suse installiert haben möchte fängt mein pc des laden an und bei "Activating usb device" kommt jedesmal nur ein piepen aus meinem pc und der Bildschrim geht aus und nix tut sich mehr.
hat zufällig hier jemand ne ahnung wie ich mein problemchen lösen könnte, das ich suse doch noch installiert bekomme???
hoffe ihr könnt mir helfen

mfg Eddie
Ich bin nicht die Signatur von Eddie_Erdmann ich putzt hier nur!!!

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 21. Apr 2007, 06:32

Ist das Installationsmedium in Ordnung?
MD5SUM des ISOs geprüft?
=> MD5SUM - Downloads Überprüfen
Mediencheck gemacht?


Mal im Failsafe-Modus versucht zu installieren?

Außerdem bitte mal die Bootparameter

Code: Alles auswählen

acpi=off
und/oder

Code: Alles auswählen

maxcpus=0
versuchen.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Eddie_Erdmann
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Apr 2007, 23:42
Wohnort: Ich bin Franke, danke!!!
Kontaktdaten:

Beitrag von Eddie_Erdmann » 21. Apr 2007, 08:52

ich denke schon, dass das instalationsmedium in ordnung is. die dvd is nämlich auf der chip linux, weil ich kein nerv dafür hatte mit dsl lite da was runter zu laden ^^
Ich bin nicht die Signatur von Eddie_Erdmann ich putzt hier nur!!!

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 21. Apr 2007, 10:41

Eddie_Erdmann hat geschrieben:ich denke schon, dass das instalationsmedium in ordnung is. die dvd is nämlich auf der chip linux, weil ich kein nerv dafür hatte mit dsl lite da was runter zu laden ^^
Tolle Aussage. :roll:
Mediencheck?
Die Erfahrungen hier im Forum zeigen eher, dass diese Heft-CDs meist nicht in Ordnung sind.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Eddie_Erdmann
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Apr 2007, 23:42
Wohnort: Ich bin Franke, danke!!!
Kontaktdaten:

Beitrag von Eddie_Erdmann » 21. Apr 2007, 17:21

sry das wusst ich net
ich habs jetzt geschaft des zu installieren indem ich windows von der festplate geschmissen hab das hat dann auch funktioniert, musste die installation aber im abgesicherten modus ( weiß jetzt auch nicht mehr genau wie des heißt) starten, weils sonst bei aktivating usb devices zweimal gepiet hätte und der bildschirm dann aus gegangen is und sich nix mehr getan hat.
Wie gesagt hab ichs geschaft nach ein paar anläufen des auf meinem rechner zu installieren. Als erstes hab ichs mit kde oberfläche instaliert, da hat sich der rechner dann aber jedesmal beim hochfahren schon aufgehängt. Mit Gnome hats eig ganz gut gefunzt (habs noch ma neu installiert) bis ich dann meinen pc an gelassen hab und weggegangen bin. Als ich dann nämlich wiedergekommen bin hat er sich aufgehängt gehabt beim Neustart kommt daraufhin jedesmal diese fehlermeldung:

mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/hda2,
missing codepage or other error
in some cases useful info is found in syslog-try dmesg I tail or so

...

Kernel panic - not syncing: attempted to kill init

da hab ich mir gedacht um jetzt ins internet zu kommen (is mein einzigster PC tu ich schnell ma knoppix drauf hatte noch ne relativ alte version rumfliegen 3.3.1 . naja das fährt auch wunderbar hoch doch genau wenn alles geladen is piept mein PC und der monitor geht aus und nix tut sich mehr.

bin relativ verzweifelt hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.

mfg Eddie
Ich bin nicht die Signatur von Eddie_Erdmann ich putzt hier nur!!!

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 25. Apr 2007, 05:26

Boote von der SUSE-CD/DVD:

Im Bootmenü "Installation" auswählen, nach Auswahl von Sprache/Tastaturlayout "Andere --> Reparatur" auswählen (Automatische Reparatur).

Sollte das nicht helfen, statt automatischer Reparatur Rettungskonsole (o.ä.) wählen:
Ausgebe von fdisk -l sowie fstab posten:
(zur Sicherheit auch noch menu.lst und device.map)

Code: Alles auswählen

fdisk -l > /root/ausgaben.txt
cat /etc/fstab >> /root/ausgaben.txt
cat /boot/grub/menu.lst >> /root/ausgaben.txt
cat /boot/grub/device.map >> /root/ausgaben.txt
Die Datei /root/ausgaben.txt dann auf eine Windows-Partition kopieren und posten.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast