Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Software-Raid testen / Raid zerstört

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
kobra
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: 23. Sep 2005, 11:52

[gelöst] Software-Raid testen / Raid zerstört

Beitrag von kobra » 18. Apr 2007, 10:24

Hallo,

... aufbauend auf meinem Beitrag unter http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight= habe ich nun ein weiterführendes Problem.
Um das bis dahin funktionierende Raid einmal zu testen, habe ich von den zwei Festplatten des Verbundes jeweils einmal eine per ziehen des Kabel entfernt, um zu testen ob es Fehlermeldungen gibt und ob ich von der zweiten Platte booten kann, oder ob ich den Grub noch bearbeiten muss.
Nach diesen Versuchen war die zweite Platte nicht mehr im Raid-Verbund

Code: Alles auswählen

Personalities : [raid1] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [linear]
md0 : active raid1 sda1[0]
      155195776 blocks [2/1] [U_]

unused devices: <none>
... und ist auch via yast nicht wieder hinein zu bekommen.
Was kann ich machen?

Grüße
Marcel
Zuletzt geändert von kobra am 19. Apr 2007, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 18. Apr 2007, 10:27

mit mdadm die fehlende Platte aus dem Verbund lösen und wieder neu hinzufügen. Geht super. man mdadm ist da sehr hilfreich.

(Natürlich nur bei RAID1, RAID5, NICHT bei RAID0, da ist alles hin). Du hast RAID1, also kein Problem.

Grüße

PS: haste denn auch die Mail bekommen? Wenn nicht konfiguriere den mdadm als Dämon, starte den mit und konfiguriere ihn vorher mit deiner Mailadresse. Nun bekommst du bei Plattenausfall eine Mail. Geht echt gut, hatte das nämlich schon mal.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

kobra
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: 23. Sep 2005, 11:52

Beitrag von kobra » 18. Apr 2007, 11:35

Ok, danke. Habe jetzt wieder:

Code: Alles auswählen

#mdadm --detail /dev/md0
/dev/md0:
        Version : 00.90.03
  Creation Time : Tue Apr  3 10:57:13 2007
     Raid Level : raid1
     Array Size : 155195776 (148.01 GiB 158.92 GB)
    Device Size : 155195776 (148.01 GiB 158.92 GB)
   Raid Devices : 2
  Total Devices : 2
Preferred Minor : 0
    Persistence : Superblock is persistent

    Update Time : Wed Apr 18 11:29:41 2007
          State : clean
 Active Devices : 2
Working Devices : 2
 Failed Devices : 0
  Spare Devices : 0

           UUID : d5a6e18f:124288ca:dcbcc169:d8358920
         Events : 0.2644

    Number   Major   Minor   RaidDevice State
       0       8        1        0      active sync   /dev/sda1
       1       8       17        1      active sync   /dev/sdb1
Ich habe einfach:

Code: Alles auswählen

#mdadm --add /dev/md0 /dev/sdb1
Ausgabe: mdadm: re-added /dev/sdb1
... und dann hat er auch schon das Synchronisieren begonnen.

Mal noch eine Frage: Ursprünglich stand in meiner /etc/mdadm.con

Code: Alles auswählen

DEVICE partitions
Und ich habe es beim Fehler suchen in:

Code: Alles auswählen

DEVICE /dev/sda1 /dev/sdb1
geändert. Was sagt das partitions aus, da habe ich nichts gefunden.
Ansonsten habe ich mich nach deinem Wiki-Beitrag gerichtet (http://www.linux-club.de/faq/Grub%2C_Ra ... ion_testen, mal schauen ob das bei mir mit der E-Mail klappt.

Marcel

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 18. Apr 2007, 17:21

hallo,

das mit DEVICE weiß ich nicht. Ich seh grad, daß ich die conf garnicht habe. Habs über den syscobfig gemacht.

Ansonsten setze bitte den Beitrag auf [gelöst ] durch Ändern des ersten Beitrags.

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

Antworten