Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux bootet nicht mehr nach HDD entf

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Linux bootet nicht mehr nach HDD entf

Beitrag von DiddySteyer » 14. Apr 2007, 18:05

ALso folgendes prob...

hatte ne platte drin in meinen Sue 10.2, so die hab ich jetzt rausgebaut... seid dem will Linux net mehr booten, immer kommt so ne sache von wegen root PW eingeben und das ich das system nur per Strg-D restarten kann...

also wie ich das sehe is die alte platte noch gemountet, und darauf kommt der nich klar.

kann mir da mal bitte einer weiter helfen? wäre super...

hab "umount /hdd1" probiert macht der aber nicht :-(

mfg

Diddy
i love ROOT Beer :D

Werbung:
Benutzeravatar
jsdfkkalfsjfjklafbjk
Member
Member
Beiträge: 213
Registriert: 13. Nov 2004, 14:04

Re: Linux bootet nicht mehr nach HDD entf

Beitrag von jsdfkkalfsjfjklafbjk » 14. Apr 2007, 18:10

DiddySteyer hat geschrieben:ALso folgendes prob...

hatte ne platte drin in meinen Sue 10.2, so die hab ich jetzt rausgebaut... seid dem will Linux net mehr booten, immer kommt so ne sache von wegen root PW eingeben und das ich das system nur per Strg-D restarten kann...

also wie ich das sehe is die alte platte noch gemountet, und darauf kommt der nich klar.

kann mir da mal bitte einer weiter helfen? wäre super...

hab "umount /hdd1" probiert macht der aber nicht :-(

mfg

Diddy
Auch wenn ich das Problem nicht wirklich verstanden habe, vielleicht bin ich mit 20 Jahren schon zu alt dafür...

Aber der Befehl ist falsch!

es müsste...

Code: Alles auswählen

umount /dev/hdd1
...heißen, natürlich mit root Rechten eingeben!

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Apr 2007, 18:12

Du hast vermutlich vergessen, die /etc/fstab anzupassen.
Hole das einfach nach ;)

Btw. heißt das auch /dev/hdd1
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 15. Apr 2007, 15:26

also folgendes....

ich hatte 3 platten drinne, 1 davon is jetzt weg(daten platte, kein OS drauf)

und jetzt meldet linux immer beim booten:

fsck failed for at least one filesystem (not/).
Please repair manually and reboot.
The root file system is is already mounted-write.

Attention: Only controll-D will reboot the system in this maintanance mode. shutdown or reboot will not work.


achja

umount /dev/hdd1

funzt genau so wenig... ( der sagt: /dev/hdd1: not found

und nu komm ich net mehr in meinm linux system...
i love ROOT Beer :D

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 15. Apr 2007, 15:37

admine hat geschrieben:Du hast vermutlich vergessen, die /etc/fstab anzupassen.
Hole das einfach nach

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 15. Apr 2007, 15:50

Du hast vermutlich vergessen, die /etc/fstab anzupassen.
Hole das einfach nach
wie den wen ich net in mein Linux komme??? :?: :roll:
i love ROOT Beer :D

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Apr 2007, 15:52

DiddySteyer hat geschrieben:
wie den wen ich net in mein Linux komme??? :?: :roll:
Mit einer Live CD Knoppix zum Beispiel. :wink:

cu

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 15. Apr 2007, 16:23

Mit einer Live CD Knoppix zum Beispiel. Wink
es gibt keine möglichkeit das anders zu machen? na gut dan werd ich des wohl ml so machen...

was sollte ich den in der fstab machn? einfach die komplette zeile wo "hdd1" vorkommt entfernen???
i love ROOT Beer :D

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Apr 2007, 19:39

DiddySteyer hat geschrieben: es gibt keine möglichkeit das anders zu machen? na gut dan werd ich des wohl ml so machen...
Oder mittels Install-CD/DVD eine Reaparatur laufen lassen ... kA, ob das funzt.
DiddySteyer hat geschrieben: was sollte ich den in der fstab machn? einfach die komplette zeile wo "hdd1" vorkommt entfernen???
Ja ... bzw. auch noch weitere Einträge der Platte /dev/hdd, wenn vorhanden ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 15. Apr 2007, 21:03

DiddySteyer hat geschrieben:wie den wen ich net in mein Linux komme??? :?: :roll:
Deinen Fehlermeldungen nach kannst du dich ohne Probleme durch Eingabe des root Passwortes einloggen und dann die /etc/fstab editieren (Das / Dateisystem ist ja rw gemounted).

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 15. Apr 2007, 22:10

DiddySteyer hat geschrieben: wie den wen ich net in mein Linux komme??? :?: :roll:
Und paß auf, dass du dich nicht verschreibst... :twisted:
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 15. Apr 2007, 23:00

Deinen Fehlermeldungen nach kannst du dich ohne Probleme durch Eingabe des root Passwortes einloggen und dann die /etc/fstab editieren (Das / Dateisystem ist ja rw gemounted).
ja da shab ich auch schon eingegeben gehabt, nur was soll ich machen bzw. wie soll ich die fstab umschreiben dan mit welchen befehl wen hdd1 weg soll???
i love ROOT Beer :D

LoWang
Member
Member
Beiträge: 84
Registriert: 20. Mai 2006, 19:49

Beitrag von LoWang » 15. Apr 2007, 23:20

Hi Diddy,

die datei fstab liegt in #/etc/fstab

editieren kannst du sie mit nem editor zb. vi (einfach "vi" auf der konsole eingeben und wahrscheinlich vorher mal das Manual lesen ("man vi" auf der konsole eingeben) ).

jetzt mußt du nur die Zeile mit deiner entfernten Festplatte auskommentieren ( ein Semikolon ";" an den Anfang der Zeile schreiben)

speichern - booten - läuft

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 16. Apr 2007, 07:46

jetzt mußt du nur die Zeile mit deiner entfernten Festplatte auskommentieren ( ein Semikolon ";" an den Anfang der Zeile schreiben)
Bitte? Zum Auskommentieren sdchreibt man immer noch ein "#" an den Anfang der Zeile.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

LoWang
Member
Member
Beiträge: 84
Registriert: 20. Mai 2006, 19:49

Beitrag von LoWang » 16. Apr 2007, 10:38

ääähh *janeeissklaar* war spät :oops:

Nachtrag: ich weiß jetzt auch wie ich auf das Semikolon gekommen bin; Ich bearbeite im Moment immer auf nem DNS Server die Einträge und die werden mit nem ; auskommentiert :)

*Das Gehirn ist ein wundervolles Organ, es beginnt sofort beim aufwachen zu arbeiten, bis man im Büro ist.*

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 17. Apr 2007, 02:32

danke für die ganzen antworten!!!! werds ma versuchen ma schauen wa sbei raus kommt ;-)

EDIT:

nix erreicht...

Mit live CD, bringt mir null, da ich net weiss wie ich als root in mein root verzeichnis kommen soll...

in der konsole...

"vi" hmmmm "man vi"

und dan?

also wen ich vi eingebe, kommt das ganze schöne ja, nur wie und wo geb ich da dan was ein???

viel schlimmer ist... wen ich dan in der Manual bin, und mir das da alles durchles, wie komm ich da wider raus, ohne den PC zu reseten...
gehe ich ans ende des textes, piept der nur herum, aber keine möglichkeit mit ner tastenkombi oder befehl "quit" da wieder raus zu gelangen...

folgendes versucht:

"vi #/etc/fstab"
" vi ex #/etc/fstab"

das bringt alles nix...

also so richtig schlau werd ich da net durch...
i love ROOT Beer :D

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 17. Apr 2007, 07:35

hier mal ein Link: www.linuxbu.ch oder der Kofler (ein Buch aus Papier); auch eine Vorgängerauflage.

So ein bischen Grundlagen dürfen schon sein.

Ansonsten nehm ich lieber den mc einfach eintippen als root (also vorher su - ) und dann mit dem eingebauten Editor die /etc/fstab bearbeiten.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 17. Apr 2007, 07:51

DiddySteyer hat geschrieben: Mit live CD, bringt mir null, da ich net weiss wie ich als root in mein root verzeichnis kommen soll...
Du weißt sicherlich die Bezeichnung deiner /-Partition im PC?
Dann schau dir die Ausgabe von "mount" an und du siehst, wohin diese Partition eingebunden wurde.
Nun kannst du mit

Code: Alles auswählen

cd /das/verzeichnis
dahin wechseln und zu root bei Knoppix wirst du mit "su -" ohne Passwort.

Dann öffnest du den VI mit der fstab:

Code: Alles auswählen

vi /etc/fstab
und kannst diese editieren:
Die Zeilen mit "/dev/hdd1" entfernen => dd (2mal d drücken)
Beenden des VIs mit Doppelpunkt+w+q
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

LoWang
Member
Member
Beiträge: 84
Registriert: 20. Mai 2006, 19:49

Beitrag von LoWang » 17. Apr 2007, 20:43

und falls du mit vi mal mist gemacht hast ESC drücken und dann u oder du verläßt vi mit :q! dann wird nix gespeichert (seit dem letztenmal) was du geändert hast und du bist wieder auf der konsole


'ich mag vi und es gibt auch wirklich schlimmeres ....vi unter solaris z.b. :D '

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 18. Apr 2007, 03:50

@ cartsen!

Danke dir ;-) werd ich auf alle fälle mal durch gehen!!!!

@ admine

hat super geklappt danke dir

@ LoWang

thx nu komm ich auch mit VI klar 8-)


vielen dank für die Hilfe!
i love ROOT Beer :D

Antworten