Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FakeRAID Striping: Platte abgeraucht

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

FakeRAID Striping: Platte abgeraucht

Beitrag von Freecoffee » 13. Apr 2007, 09:12

Hallo, Experten!

In dieser Woche hat sich im PC von einem Striping-Array auf der Basis eines FakeRAID-Controllers eine der beiden Platten verabschiedet.
Daher bin ich derzeit auf der Suche nach einer Möglichkeit, ggf. wenigstens Teile der Daten wiederherzustellen. Gibt es unter Linux da passende Software?
Gruß, Freecoffee

Werbung:
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 13. Apr 2007, 09:19

neue Platte einbauen und Backup einspielen.

RAID0 ist ja schon Kopfschuß, aber ohne Backup tödlich.

Ansonsten sind mir keine Tools bekannt, da die Geschwindigkeit ja daher kommt, daß die Daten abwechselnd auf beide Platten schreibt. Was willst du retten, wenn da immer wieder mitten in Dateien was fehlt.

Kannst höchsens nach Framgenten suchen in der Hoffnung, da die wichtige Info zu finden.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee » 13. Apr 2007, 17:54

Ggf. gibt es ja auf der kaputten Platte noch unbeschädigte Stellen, die man nutzen könnte. War nicht mein Rechner, aber wenn es so weit ist, muss ich dann halt ran. ;)
Gruß, Freecoffee

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 13. Apr 2007, 19:22

Freecoffee hat geschrieben:Ggf. gibt es ja auf der kaputten Platte noch unbeschädigte Stellen, die man nutzen könnte.
Das wäre ohne RAID0 der Fall. :mrgreen:

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 13. Apr 2007, 19:51

Freecoffee hat geschrieben:Ggf. gibt es ja auf der kaputten Platte noch unbeschädigte Stellen, die man nutzen könnte. War nicht mein Rechner, aber wenn es so weit ist, muss ich dann halt ran. ;)
Vergiss es einfach und spiels Backup ein :twisted:

Ich weiß schon, warum ich Gebetsmühlenartig von sowas abrate...
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast