Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

320GB Fat32 Platte nach 200GB angeblich voll

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
xadian
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 7. Aug 2005, 13:44

320GB Fat32 Platte nach 200GB angeblich voll

Beitrag von xadian » 7. Apr 2007, 14:43

Hi,

ich hab ein Problem mit ner externen 320GB Platte. Die ist als eine einzige Fat32 Partition formatiert (irgendwas in der Gegend von 300GB). Unter Linux hab ich nun das Problem, dass sobald da 198GB drauf sind nichts weiter rauf passt. Konqueror will nichts reinkopieren (Error: Disk full) und über Konsole das gleiche. df -h sagt mir, dass die Platte mit 198GB bei einer Kapazität von auch nur 198GB zu 100% voll sei (nur ist die Kapazität halt irgendwo bei 300GB).
Unter Windows kann ich problemlos weiterhin Sachen raufschieben. Jemand ne Ahnung woher das kommt?!

Danke schonmal
xadian

Werbung:
pfoe
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 27. Feb 2007, 23:05
Kontaktdaten:

Beitrag von pfoe » 7. Apr 2007, 16:12

Welche Distribution hast Du denn?

Wenn Du SuSE hast kannst Du ja mal schauen ob der vermisste Platz als "freie Partition" angezeigt wird. (oder mit parted oder fdisk)

Ich dachte auch, dass es nicht möglich ist eine so große Partition unter Windows anzusprechen??!!??

Greez PFoE

xadian
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 7. Aug 2005, 13:44

Beitrag von xadian » 7. Apr 2007, 17:56

Hab etch. Und die Paritionstabelle sieht aus wie sie aussehen soll (mit fdisk, damit hab ich sie auch eingerichtet). Aber mir ist gerade noch was aufgefallen: Wenn ich unter Windows mit Partition Magic mal ne Fehlerprüfung mache, dann sagt er erst "Fat Kopien nicht identisch" und bricht dann mit ner ganzen Reihe von "Ungültiger Cluster in Verzeichnis gefunden" ab. Sagt mir nicht allzuviel, da ich mich mit Dateisystemaufbau nicht so auskenne aber normal ist das bestimmt nicht.

Erstellt hab ich die Partition über fdisk (die Tabelle) und dann mkdosfs -F 32 /dev/sda1 wenn ich mich recht entsinne (ist schon ne Weile her). Datenfehler gab's noch nie auf der Platte.

mystic
Member
Member
Beiträge: 164
Registriert: 19. Apr 2006, 12:55
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Beitrag von mystic » 9. Apr 2007, 20:10

Wenn df -h 198GB anzeigt, wird die Partition wahrscheinlich auch nur so groß sein.
Vielleicht habe ich das überlesen, aber ist die Partition unter Windows wirklich ca. 300 GB groß???
Du solltest ja auch sehen, als wie groß fdisk in der Partitionstabelle die Partition anzeigt.
Mein System: Bild

xadian
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 7. Aug 2005, 13:44

Beitrag von xadian » 10. Apr 2007, 11:25

Hab beschlossen sie in den nächsten Tagen einfach nochmal neu zu formatieren. Wenn das Problem danach noch besteht meld ich mich wieder :). Wär aber schick, wenn mir noch jemand sagen könnte, was genau dieser "Fat Kopien nicht identisch"-Fehler bedeutet hat.

Antworten