Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Port freimachen für UTorrent

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
itsanko
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2006, 00:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Port freimachen für UTorrent

Beitrag von itsanko » 4. Apr 2007, 09:00

Moin,


ich habe mich für UTorrent entschlossen, da es viel schneller ist wie die anderen. Nun weiß ich nicht wie ich die Ports öffnen kann...

Meine Angaben
-SuSe 10.2 KDE
-Friz Modem
-1&1 DSL 1000

Laden mit Maximal 2KB bei 300 Seedern, da muss was falsch sein!

Bei UTorrent kann mans eine Ports testen und bei mir sind die zu (war auch irgendwie klar)



Danke euch schon mal!
Acer Intel Pentium Centrino M730 1,6GHZ
ATI x600/512 DDR /80GB HDD/Extern 250GB/DVD Dual/1&1/
Bild 10.3

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 4. Apr 2007, 10:35

In der FritzBüchse die Ports weiterleiten, in yast unter Sicherheit/Firewall die Ports freigeben.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

itsanko
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2006, 00:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von itsanko » 4. Apr 2007, 14:32

genau bis hier bin ich gekommen, habe aber dan gedacht, das ich wo anders hin muss :s
Naja wo bzw. was muss ich jetzt genau machen? Ich komm da wirklich nicht klar...
Acer Intel Pentium Centrino M730 1,6GHZ
ATI x600/512 DDR /80GB HDD/Extern 250GB/DVD Dual/1&1/
Bild 10.3

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 4. Apr 2007, 14:34

Womit kommst du nicht klar?
Und bitte nicht: 'Mit allem' antworten.

Übrigens, willst du wirklich µtorrent über wine laufen lassen? *schauder* Gibt doch geschätzt ungefähr 11283916230423410134 torrent-Clients für Linux.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

itsanko
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2006, 00:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von itsanko » 4. Apr 2007, 15:34

Ja, UTorrent ist für mich das beste!! Es gibt keins das anährend ran kommt (für mich zumindest) Habe immer Azureus benutzt...

Ich geh Yast->Sicherheit->Firewall und dann weis ich nicht weiter.... Ich würde gerne den Port 45835 öffnen.
Acer Intel Pentium Centrino M730 1,6GHZ
ATI x600/512 DDR /80GB HDD/Extern 250GB/DVD Dual/1&1/
Bild 10.3

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 4. Apr 2007, 15:37

Erlaubte Dienste
Erweitert
Port eingeben.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

itsanko
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2006, 00:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von itsanko » 4. Apr 2007, 15:54

Hab ich trotzdem :
Welcome to the µTorrent Port Checker.
A test will be performed on your computer to check if the specified port is opened.

Checking port 45835 on 11.111.11.111...

Error! Port 45835 does not appear to be open.
Port ist trotzdem geschlossen :s
Acer Intel Pentium Centrino M730 1,6GHZ
ATI x600/512 DDR /80GB HDD/Extern 250GB/DVD Dual/1&1/
Bild 10.3

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 4. Apr 2007, 15:57

Frag Deinen Freund Vamp, der hilft Dir sicher gerne.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

itsanko
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2006, 00:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von itsanko » 4. Apr 2007, 22:05

lol, wieso das?
Acer Intel Pentium Centrino M730 1,6GHZ
ATI x600/512 DDR /80GB HDD/Extern 250GB/DVD Dual/1&1/
Bild 10.3

waltermattau
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 24. Mär 2007, 11:06

Beitrag von waltermattau » 6. Apr 2007, 13:28

# Choose a port from the 49152–65534 range.
Also du musst auch auf die Port-Nummer achten. Bestimmte Ports sind per
default "well-known" also gesperrt oder genutzt durch andere Anwendungen.
Wäre ein Zufall, aber naja.... Murphys Law.

Ansonsten:
* Richtigen Port aussuchen (siehe oben)
* Am Router die Ports öffen (meißt musst du das für eine TCP und einen
UDP Dienst seperat machen (bei mir zumindest.... )
* Bei der Firewall die Ports öffnen
* In der Software die entsprechenden Ports einstellen
* DARAUF ACHTEN DAS DAS PORT FORWARDING MIT DER KORREKTEN IP
ZUSAMMENWIRKT! ICH HAB Z.B. NUR PORT-FORWARDING MIT EINER FIXEN
IP.

Ansosnten....

* Nochmal eins von den ca. 100000 How-To's im Netz lesen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast