Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] 2 mal /home

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 501
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

[gelöst] 2 mal /home

Beitrag von bike » 31. Mär 2007, 20:28

Hallo,

ich habe ein kleines Problem.
Ich habe auf hda 7 Mein SuSE 10.1 istalliert.
Auf hdb3 ist /home gemounted.
Jetzt habe ich mir einmal hda7 angeschaut und auch dort ist ein Verzeichnis /home.

Meine fstab:

/dev/hda7 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hdb3 /home reiserfs defaults 1 2
/dev/hda1 /windows/C vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/hda5 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda6 /windows/E vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/hdb1 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0

Was ist da geschehen und kann ich das /home löschen? Es werden Daten in das /home kopiert. Daher wird langsam die hda7 voll, die ja für andere Dinge nur gedacht ist.

Danke für Hinweise


bike
Zuletzt geändert von bike am 1. Apr 2007, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Anubid
Hacker
Hacker
Beiträge: 281
Registriert: 4. Sep 2004, 14:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Anubid » 31. Mär 2007, 20:38

hdb3 wird bei dir nach /home gemountet
und hda7 auf /

Im Wurzelverzeichnis ist nur ein home verzeichniss.

Und wenn du was nach /home schreibst landes es auf hdb3.

Das sehe ich aus deine fstab. Also hast du vermutlich gar kein Problem, sonder nur die mount-geschichten nicht richtig verstanden :)

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4263
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von framp » 31. Mär 2007, 21:04

Bist Du Dir sicher dass Deine hda7 wächst? Poste mal die Ausgabe von 'mount'.

bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 501
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

Beitrag von bike » 31. Mär 2007, 21:42

Anubid hat geschrieben:
Im Wurzelverzeichnis ist nur ein home verzeichniss.

Und wenn du was nach /home schreibst landes es auf hdb3.
In dem /home der / Partition sind Unterverzeichnisse von den angelegten Usern mit Daten in den Verzeichnissen

mount gibt folgendes aus:
/dev/hda7 on / type reiserfs (rw,acl,user_xattr)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw)
udev on /dev type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=0620,gid=5)
/dev/hdb3 on /home type reiserfs (rw)
/dev/hda1 on /windows/C type vfat (rw,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,utf8=true)
/dev/hda5 on /windows/D type ntfs (ro,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,nls=utf8)
/dev/hda6 on /windows/E type vfat (rw,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,utf8=true)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw)


Ich denke ich habe schon verstanden wie ein Laufwerk in den Verzeichnisbaum eingehängt wird. Daher die Frage von mir, da ich es nicht verstehe, was da abgeht.


bike

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 31. Mär 2007, 22:55

Wenn du wirklich wissen willst was in dem /home auf /dev/hda7 ist, dann musst du dich mal ausnahmsweise als root einloggen und /dev/hdb3 umounten.
Und du wirst vermutlich sehen, dass du da nichts drin siehst ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Ahl-Pann
Member
Member
Beiträge: 80
Registriert: 11. Mär 2006, 13:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ahl-Pann » 1. Apr 2007, 09:08

Du schreibst
in dem /home der / Partition
...ich glaub da ist der Hund begraben. Es gibt für jeden User nur 1 home-Verzeichnis. Deine Patition wird in den Verzeichnisbaum "eingehängt", d.h. in der Verzeichnisstruktur ist es im Prinzip nicht ersichtlich, wie viele Partitionen genutzt werden. Das ist grundlegend anders als z.B. unter Windows, wo für jede Partition ein eigener Buchstabe vergeben wird.
Wie meine Vorredner auch schon gesagt haben, deine fstab sagt eigentlich das Richtige aus. Was deine /-Partition wachsen lassen könnte, sind eventuell temp-Verzeichnisse, die nicht regelmäßig gelöscht werden. Das wurde hier im Forum schon einige mal besprochen. Da müsstest du mal die SuFu benutzen.

Gruß
openSUSE 10.3
KDE 3.5.7
Kernel: 2.6.22.18-0.2-default

bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 501
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

Beitrag von bike » 1. Apr 2007, 11:07

admine hat geschrieben:Wenn du wirklich wissen willst was in dem /home auf /dev/hda7 ist, dann musst du dich mal ausnahmsweise als root einloggen und /dev/hdb3 umounten.
Und du wirst vermutlich sehen, dass du da nichts drin siehst ;)
Stimmt. Jetzt habe ich es auch verstanden, doch so ganz logisch ist nicht, oder? Es wird /home angezeigt auf einer Partition, obwohl das Verzeichnis auf einer anderen ist.....

Na egal, jetzt habe ich verstanden.

danke für die Tipps

bike

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 1. Apr 2007, 12:44

Naja, /home ist doch nur der Andockpunkt. Das Verzeichnis liegt auf der einen Partition, der Inhalt des Verzeichnisses liegt auf der anderen Partition. Die Verknüpfung der beiden Partitionen wird über die fstab geregelt.
Ob das logischer oder unlogischer als die Vergabe von Laufwerksbuchstaben ist, da kann man vorzüglich drüber streiten. Flexibler ist es allemal.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 501
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

Beitrag von bike » 1. Apr 2007, 18:16

Grothesk hat geschrieben: Ob das logischer oder unlogischer als die Vergabe von Laufwerksbuchstaben ist, da kann man vorzüglich drüber streiten. Flexibler ist es allemal.
Da hast du recht. Denn irgendwann sind auch die 26 Buchstaben zu ende. Mich hat schlicht und einfach erstaunt, dass das /home Verzeichnis auf hda7 Inhalt hat und unter Eigenschaften die Selbe Grösse anzeigt wie unter hdb2.

bike

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste