Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anwendungsserver

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
michael390
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2007, 13:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Anwendungsserver

Beitrag von michael390 » 19. Mär 2007, 15:30

Hi, ich hätte eine Frage :) bin nur nicht sicher ob das hier der richtige bereich für die Frage ist...

Ist es möglich eine Art Anwendungsserver unter Linux zu bauen um damit Programme für die Winclients zur verfügung zu stellen, sodass man nicht auf allen winclients die selne software installieren muss? wenn ja wie wäre das möglich? :) :D
~Don't worry with Windows! Be Linux!!~
http://www.ayin.at/firewall

Werbung:
stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 19. Mär 2007, 20:08

Das geht am besten mit einem Terminalserver über Citrix und WIndows 2003 als OS.

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 19. Mär 2007, 20:24

Also wenn ich deine Anfrage hier richtig deuten kann, fragst du, ob es möglich ist einen Application-Server unter Linux aufzusetzen?

Grundsätzlich: Ja! Aaaaaaaaaaaber da hängt ein gaaaanz dicker Brocken dran, denn imho können das nur J2EE bzw. .NET-Anwendungen und die müssen natürlich entsprechend konzipiert sein für diesen Einsatzbereich.

Falls du aber meinst, ob es möglich ist Software auf einem anderen Laufwerk (zentrales Netzlaufwerk) zu speichern, so kann ich das nur bejaen. Dafür brauchst du einen Samba-Server und entsprechende Laufwerksfreigaben auf diesem.

Auf den Windowsclients kannst du das Laufwerk z.B. als z:\ einbinden.

Drum herum kommen wirst du aber nicht, auf den clients die jeweilige Software zu installieren. Das ist halt so bei Client-Server-Architekturen. Die Clients sind grob gesagt für sich selbst verantwortlich, können dafür aber eine hohe, individuelle Rechenleistung erzielen.

Alternativen: Verwende einen Terminalserver. Auf einem Terminalserver könnte man Programme zentral installieren und Benutzern (die sich auf dem Terminalserver anmelden) zur Verfügung stellen. Alle würden aber auf dem Terminalserver arbeiten..., das heißt der Server würde sehr beansprucht werden und braucht viel Power.

Zudem würde das meist eine komplette Umstellung der Serverarchitektur bedeuten und einiges Kosten... nicht zuletzt die teuren Terminalserver und Client-Access-Lizenzen.

Anmerkung: Für die lokale (client)Variante...
Es gibt gerade im Windowsbereich viele Anwendungen, die Programme über das Netz installieren können, d.h. auf mehrere Rechner gleichzeitig verteilen können...


Sag erstmal genau, was du brauchst ;-)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

michael390
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2007, 13:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von michael390 » 20. Mär 2007, 10:56

Genau :) eine Applikationsserver :)


ich würde gerne vor allem wenn ich etwas installiere wie zum beispiel das office 07 das auf allen gleichzeitig erledigen oder das ganze dann übers netzwerk zur verfügung stellen ohne das ich was bei den clients tun muss:D
und das halt möglichst unter Linux da ich Microsoft nicht vertraue und Linux viiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeelllllllllll besser ist :):)



Wenn ich jetzt zum Beispiel auf einem Netztlaufwerk die software installieren würde , dann würde das auf den winclients ja nicht laufen oder? da denen ja die registry einträhge fehlen oder?
~Don't worry with Windows! Be Linux!!~
http://www.ayin.at/firewall

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 20. Mär 2007, 19:55

Logik pur.

MS vertraust du nicht. Daher setzt du auf Office 07.

Muss man jetzt nicht verstehen.

Egal.

Vergiss das ganze, das wird nie gut klappen. Für so was ist ein Windows Terminal Server die beste Lösung.

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 21. Mär 2007, 12:18

Also nochmal langsam, wenn du Programe unter Windows installieren willst, musst du das auch unter Windows tun!!!
Das hat nichts mit Linux zu tun!

Damit du nicht auf jedem Rechner alles einzeln installieren musst, brauchst du ein entsprechendes Tool für Windows, das Installationen auf mehrere Rechner gleichzeitig verteilen kann!

Dafür gibt es viele tolle, professionelle Lösungen ... =)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 21. Mär 2007, 12:27

also ich meine in einer Domäne kann bei Win Clients in einer Struktur mit Active Directory die Installation des vorbereiteten Installationsabbilds als remoteinstallation über das Anmeldestartscript erfolgen.

Weiss nicht, ob du eine Arte Remote Installation Server mit einem Remote Installations Abbild meintest, welches über einen Script beispielsweise gestartet wird.

Wie das aber bei einer Zentralen geteilten Lizenzverwaltung ablaufen würde, weiss ich nicht bei Linux mit Zugriffslizenzen. Bzw die Kann man ja je nach Lizenzierung teilen, weil eventuell nicht alle Anwender das Programmm immer gleichzeitig verwenden. Spart Kosten.

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

michael390
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2007, 13:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von michael390 » 21. Mär 2007, 16:04

@revealed : Genau sowas meinte ich :):)
kann man sowas beispielsweise mit dem Suse 10 realiseren? bzw kannst du mir da ne gute howto für empfehlen?
~Don't worry with Windows! Be Linux!!~
http://www.ayin.at/firewall

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 21. Mär 2007, 16:09

also ohne jetzt direkt ins Klo greifen zu wollen.. ;) Zur Hand hab ich leider nichts aber ein spontanes googlen ergab:

Klick google Suche

Das erste ergebnis zum Remote Installations Server:
RIS for Linux - Ris Windows Installation
then you can setup a multi ris to install Windows XP, 2003, and 2000.
Eventuell lässt sich die Suche noch auf SUSE eingrenzen irgendwie?

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

michael390
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2007, 13:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von michael390 » 21. Mär 2007, 17:24

ich werd mal bei dem link alles durchstöbern :)
großen dank fürs erste :)
~Don't worry with Windows! Be Linux!!~
http://www.ayin.at/firewall

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 25. Mär 2007, 22:47

Gut ich denke, dass das hier dann geklärt wäre, oder?
Eigentlich gehört das ganze hier ja nun wirklich gar nicht ins Wineforum... und irgendwie fehlt generell für das Thema ne übergeordnete Kategorie... da hier schienbar sowieso nichts mehr zu besprechen ist, schließe ich mal den Thread ;-)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste