Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

winecfg erkennt laufwerke nicht

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
hf-illuminati
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 21. Feb 2007, 09:52

winecfg erkennt laufwerke nicht

Beitrag von hf-illuminati » 17. Mär 2007, 14:49

Moin, ich habe vor kurzem wine 0.9.24 und winesetupk 0.73 installiert und versuche nun über winecfg die Laufwerke zu erkennen. Alle Partitionen werden korrekt erkannt, jedoch nicht das DVD Laufwerk und der Brenner. Wenn ich manuell versuche etwas einzubinden, wird dieses nicht gespeichert.

Wie schaffe ich es, die Laufwerke in wine einzubinden.

Ich verwende SuSE 10.2 als Betriebssystem und bin Linux Neuling, daher bitte nicht zu kompliziert

Vielen Dank für die Mühe

Werbung:
stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 17. Mär 2007, 16:21

1) Es gibt neuere WINE Versionen (0.9.33).

2) Schmeiss winesetuptk in die Tonne, das ist zu alt und inzwischen inkompatibel.

3) Laufwerke eintragen: Für DVD Laufwerke brauchst du das nicht unbedingt. Beim Einlegen einer DVD und dem automatischen mounten kannst du darauf zugreifen.

hf-illuminati
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 21. Feb 2007, 09:52

Beitrag von hf-illuminati » 17. Mär 2007, 18:55

moin, ok, neuste wine version ist drauf, aber wo muss ich die Laufwerke eintragen. Unter winecfg speichert er die Einträge nicht und unter durchsuchen kann man sie auch nicht auswählen da sie nicht unter "media" aufgeführt werden

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 17. Mär 2007, 19:34

Siehe 3)

Versuch mal, ne CD einzulegen. Starte dann ein WINE Programm, das darauf zugreift.

Bei mir geht das automatisch, ohne was einzutragen.

hf-illuminati
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 21. Feb 2007, 09:52

Beitrag von hf-illuminati » 17. Mär 2007, 20:38

Mein Problem ist, dass ich mit wine EAC zum laufen bringen möchte, welches sich zwar installieren und starten läst, jedoch anscheit Laufwerke erkennt. Diese Funktion wäre jedoch recht praktische für die Benutzung

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 18. Mär 2007, 14:38

Manche Programme erkennen die CD/DVDs über ASPI.

Versuch mal bei Winecfg, für EAC als Windows Version NT 4.0 einzustellen.

Nebenbei: Du kennst grip, k3b, lame und Konsorten?

hf-illuminati
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 21. Feb 2007, 09:52

Beitrag von hf-illuminati » 18. Mär 2007, 14:53

Moin, windows nt4 habe ich bereits als Standart eingestellt. Grip hab ich bereits probiert, jedoch hat das Programm bei einigen CDs Probleme, obwohl diese keinen Kopieschutz besitzten. So liegt das auslesen bei 0,1 x, teilweise hängt das Program das gesamte System auf. Da ich EAC aus windows-zeiten kenne und ein Programm suche, dass vergleichbare Qualität liefert, wäre dieses die beste Lösung

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 18. Mär 2007, 17:13

Na ja, Sinn macht das nicht wirklich.

Suche lieber ein anderes Linuxtool. Mir fällt da noch RipperX ein, k3b kann das etc.

WINE ist und bleibt ein Krampf, geniessbar nur als Version 0.7L mit Frau 1.0.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast