Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ruhezustand

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kanzler
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 10. Mär 2007, 08:46
Kontaktdaten:

Ruhezustand

Beitrag von Kanzler » 14. Mär 2007, 16:32

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier mit meinem Problem richtig bin.

Bei mir funktioniert der Ruhezustand nicht. Das wirkte sich anfangs so aus, dass der PC sich nicht automatisch ausgeschalten hat, sondern nur "Hibernating" anzeigte. Nun geht er nach wenigen Sekunden in das System zurück ohne sich auszuschalten.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Partition "swap" für den Ruhezustand zuständig(?).
Diese Partition ist allerdings nur 7 MB groß. Könnte das Problem an der geringen Größe liegen?
Bleiben meine Daten erhalten, wenn ich die Größe der Partitionen z. B. mit der Boot-DVD ändere?


Für die Antworten danke ich im Voraus.

Viele Grüße,

Kanzler

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Mär 2007, 16:40

Das dürfte an der mikrigen Swap-Partition liegen.
In diese wird eigentlich das komplette Speicherabbild gelegt beim hibernating. Da sollte man also sehr großzügig sein. Erfahungswert: RAM-Größe + 30% sollte man als Swap anlegen, wenn man Hibernating nutzen möchte.

Beim rumfummeln an Partitionen kann IMMER was in die Hose gehen. Backup der Daten verschafft Extraleben...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Kanzler
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 10. Mär 2007, 08:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Kanzler » 31. Mär 2007, 08:53

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antwort.
Ich habe die Größe der Partition auf 666 MB (512 + 30%), es funktioniert aber trotzdem nicht. Wenn man die Option auswählt, kehrt man in Kürze wieder ins System zurück. Bei Suspend to RAM und Standby kann man den PC anschließend nicht mehr richtig booten, d. h. er stürzt ab und man muss Linux neu booten. :(
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Suspend to RAM und Standby?
Und wie kann ich die Probleme beheben?


Für die Antworten danke ich im Voraus.

Viele Grüße,

Kanzler
Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 31. Mär 2007, 11:10

Die ganzen Suspend-Modi sind immer etwas hakelig. Da kommt es darauf an, dass jeder Treiber diesen Modus unterstützt. Kann also gut sein, dass du da Komponenten verbaut hast, die Suspend nicht sauber ermöglichen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Kanzler
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 10. Mär 2007, 08:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Kanzler » 3. Apr 2007, 08:46

Hallo,

aber kann man das nicht irgendwie beheben? Unter Windows hat das ja auch immer funktioniert, also kann es mein Computer.
Ich finde es nämlich relativ nervig den PC immer komplett hochfahren zu müssen, denn das dauert ganz lange. Und wenn ich ihn mal kurz nicht brauche, muss ich ihn laufen lassen, da Standby ja auch nicht funktioniert.


Vielen Dank für die Antworten.

Viele Grüße,

Kanzler
Bild

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 3. Apr 2007, 09:05

Unter Windows hat das ja auch immer funktioniert,
Linux ist Nicht Windows!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 3. Apr 2007, 10:32

Gut erkannt. Das die Windows-Treiber mit Suspend zurecht kommen bedeutet ja nicht, dass die Linux-Treiber das auch können.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 3. Apr 2007, 10:35

Zumal die Mainboardhersteller den ACPI Standard auslegen, wie sie wollen.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Antworten