Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kernel-update

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
loupi
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 25. Jul 2005, 07:35

Kernel-update

Beitrag von loupi » 11. Mär 2007, 20:03

Ich habe gerade ein Kernel-Update über YaST gemacht
neuer Version: 2.6.18.8-0.1-default
Im Bootloader (ich nehme an, es ist der Grub) steht nun nicht wie früher:

Code: Alles auswählen

Windows
openSuSE 10.2
und standardmäßig war Windows favorisiert,
sondern

Code: Alles auswählen

Windows
Kernel 2.6.18.....
und eben Linux als Standard gewählt.
Bitte um Hilfe!!
Danke

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Mär 2007, 20:09

Im yast den bootmanager konfigurieren
ODER
die Datei /boot/grub/menu.lst
entsprechend anpassen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

loupi
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 25. Jul 2005, 07:35

Beitrag von loupi » 11. Mär 2007, 20:16

Hab im Kernel-Hacking Forum gesehen, dass das ein bug ist!
Mach ich durch das Konfigurieren eh nix kaputt?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Mär 2007, 20:34

Bug...
Das ist ein kosmetischer 'Fehler'. Statt openSuse 10.2 steht nun halt die Kernelversion dort. Da kannste eintragen, wonach dir gerade ist.
Auch das automatisch gebootete System kannste da festlegen.

Und ob du da was kaputt machst kann ich dir doch nicht sagen.
Mach zuvor eine Kopie der Datei, das ist keine schlechte Idee...
Die menu.lst ist kommentiert, eigentlich kann man da nix 'kaputt' machen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

loupi
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 25. Jul 2005, 07:35

Beitrag von loupi » 11. Mär 2007, 20:37

Ok!
Kann ich auch darauf vertrauen, dass es bei einem weiteren zukünftigen Kernel-update wieder wie vorher eingerichtet sein wird?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Mär 2007, 20:43

Kannst du darauf vertrauen, dass deine Lieblingseissorte 'Mirabelle-Rhabarber' wieder von deinem Eisverkäufer angeboten wird?

Kurz: Das wird dir nur der Eisverkäufer (bzw. hier der Paketersteller) sagen können.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

loupi
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 25. Jul 2005, 07:35

Beitrag von loupi » 11. Mär 2007, 22:55

Mein Fehler war, dass ich nicht zuvor schon in das Sub-Forum "Kernel-Hacking" geschaut hab, weil dort gerade das Thema in einem Thread besprochen wird.
Aber prinzipiell find ich dieses Forum hier sehr gut und ich habe bis jetzt immer eine Antwort/Lösungsvorschlag etc. bekommen (manchmal nat. erst nach mehreren posts).
Als Linux-Anfänger hat man es nicht immer leicht, besonders weil man mit seinen Fragen leicht andere user, die sich schon um einiges besser auskennen, reizen kann.

Naja, ich will beim bootloader nicht allzu viel konfigurieren, sonst geht am Ende gar nichts mehr :?
Deswegen lass ich es so und hoffe, dass beim nächsten update wieder alles so wird, wie es früher war.

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 11. Mär 2007, 23:59

Einigen Usern hat es die Grub-Konfiguration ganz zerschossen, so das diese ihr System nicht mehr starten konnten. Ausserdem sorgt dieser "kosmetische" Fehler dafür, das Failsaife nicht mehr zur Verfügung steht
Da möchte ich mal was richtig stellen - bei mir liegt es daran, weil ich den Eintrag weil ich ihn persönlich als unnütz empfunden habe - selber gelöscht habe. Und durch das Kernelupdate an sich habe ich meiner meinung nach nur Vorteile - also ich glaube nicht, dass dadurch Nachteile in irgend einer Form entstanden sind. Und es ist denke ich bekannt, dass ein Kernelupdate ein sehr tiefgreifender Eingriff ist. Und mit tiefgreifenden Eingriffen sollte man sich eben vorher beschäftigen. Oder allerspätestens danach.

du beziehst dich auf diesen Thread hier -oder?:
http://www.linux-club.de/ftopic78023.html

Und der Beitrag im Kernel-Hacking Bereich gehört eigendlich in dieses subtopic gemoved -

Und zur Zeit kommen die Meisten mit diesem Problem. Und zu diesem Problem gehört meistens auch die Neukonfiguration der Grafikkarte - also in welchen Bereich gehört der Thread dann?

Ich kann nur sagen, mit der Anpassung der Namen im Grub hatte ich bisher nie Probleme und wenn der ganze Bootloader AE ist, dann kann man es mit der Reparatur-CD versuchen. Bzw.. das hat bei mir bisher eigendlich immer geklappt -

Entweder installiertes System starten vom Rettungssystem aus - und dort selbst reparieren.
oder Direkte automatische Reparatur vom Rettungssystem aus.

Und überheblich fand ich es eigendlich nicht - es klang realistisch und ein wenig witzig angehaucht. Ich weiss garnicht was mit die leut los ist.

ich finds auch immer so lustig was Politiker versprechen -

Und der Ferari auf der Landstraße ist eine vergleichbare Erklärungsmethode. Da hat keiner geheult.

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 12. Mär 2007, 06:16

rolli123 hat geschrieben:Ich werde nicht, so wie du, persönlich, denn du hast geschrieben, das ich frech und überheblich bin.
Wo ist der Unterschied?
Dass du allein das Recht hast jemanden Frechheit und Überheblichkeit zu unterstellen, und andere nicht?
rolli123 hat geschrieben:Also ich habe geschrieben das die Antworten frech und überheblich sind und dabei bleibe ich.
Jemanden wie Grothesk u.a. Überheblichkeit zu unterstellen ist an sich schon eine Frechheit.

@rolli123
Bitte mal über folgendes nachdenken:
Leute wie Grothesk sind hier absolut freiwillig aktiv und opfern einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit um anderen Usern bei ihren Problemen zu helfen.
Und Bemerkungen wie deine (oder ähnlicher Unsinn) sind der Motivation dieser Helfer nicht wirklich zuträglich.


Und da das hier nur ein Problem mit der Bootloader-Konfiguration ist ...
Moved from Update und Installation mit YaST2 to Boot-Manager, Festplatten, Partitionen.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Mär 2007, 07:55

Nur damit sich keiner wundert, ich habe die Diskussion über Frechheiten oder nicht aus diesem Thread gelöscht und da das Problem ja nun behoben zu sein scheint, schließe ich diesen Thread, damit es nicht noch mehr OT Diskussionen hier gibt.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Gesperrt