Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB-Stick bootfähig machen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
pilus
Hacker
Hacker
Beiträge: 721
Registriert: 19. Okt 2006, 15:04
Wohnort: Much

USB-Stick bootfähig machen

Beitrag von pilus » 7. Mär 2007, 18:37

Hallo
kennt jemand ein gutes Tool um unter Opensuse 10.2 einen USB-Stick bootfähig zu machen? Ich will ein vonn funktionsfähiges DOS oder Windows auf dem Stick haben, um Treiber und BIOS flashen zu können. Jemand nen Tip?
Danke
Christoph

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 7. Mär 2007, 18:42

Jemand nen Tip?
Ja, vergiß es.

DOS kennt kein USB und Win kennt zum Bootzeitpunkt euch kein USB.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

pilus
Hacker
Hacker
Beiträge: 721
Registriert: 19. Okt 2006, 15:04
Wohnort: Much

Beitrag von pilus » 7. Mär 2007, 19:01

Dann ist wohl die einzige alte Möglichkeit mit dem HP USB Disk Storage Tool unter Windows den Stick zu formatieren (es sei denn, jemand hat ne bessere Idee). Dann brauche ich allerdings noch ein DOS-Disk-Image zum runterladen. Denn die sind beim Tool nicht mit dabei und ne DOD-Diskette hab ich nicht mehr. Weiss jemand einen Link, wo ich die Files herbekomme?
Danke
Christoph

Taesi
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 25. Aug 2004, 10:48

Beitrag von Taesi » 8. Mär 2007, 12:45

Wenn (und nur dann) GRUB deinen Stick zum Bootzeitpunkt sieht (das hängt im Wesentlichen vom BIOS, u.U. auch vom Stick selbst ab), ist es kein Problem, dort einen normalen GRUB (STAGE1-STAGE2-Konstruktion usw.) zu installieren. Den Stick am günstigsten mit FAT32, evtl. auch FAT16 formatieren.

Einfach die benötigten Files in der entspr. Verzeichnisstruktur drauf kopieren, beim (normalen) Booten die GRUB-Shell aufrufen, und mit find /boot/grub/stage2 sehen was gefunden wird. Eines sollte Deine bisherige Installation sein, das andere die gerade kopierten Dateien.

Dann einfach root (hdx,y), und setup (hdx) (x und y durch die Ausgabe des find Befehls ersetzen)
MfG Taesi
-------------
"Hilfe, mein Mainboard raucht!"
"Na und, meines kifft und säuft, glaubt Ihr das ist angenehm!?"

Antworten